In seinen Aufgabenbereich fällt die Nominierung des EM-Kaders freilich (noch) nicht, dennoch hörte sich das Lob, das Bayern-Trainer Hansi Flick auf der Pressekonferenz am Freitag für Dortmunds Marco Reus übrig hatte, schwer nach schwärmendem Bundestrainer an.
"Marco Reus ist momentan in einer fantastischen Form", analysierte der 56-Jährige angesprochen auf das Pokalfinale vom Donnerstag zwischen RB Leipzig und Borussia Dortmund (1:4). "Haaland und Sancho sind zwei außergewöhnliche Spieler, die natürlich den Unterschied gemacht haben. Aber Reus, mit seiner Art Fußball zu spielen im letzten Drittel … woah, das ist schon ganz große Klasse."
Was der potenzielle nächste Bundestrainer Flick am TV-Schirm sah, konnte der aktuelle Amtsinhaber Joachim Löw live im Stadion bewundern. Der BVB-Kapitän war der beste Mann auf dem Feld, führte, ackerte, kämpfte. Seit Wochen spielt Reus in Topform, erinnert mehr und mehr an den Unterschiedsspieler, der ihn bereits zweimal zu Deutschlands Fußballer des Jahres machte.
DFB-Pokal
Neu-Trainer Rose gratuliert BVB und Terzic zum Pokalsieg
14/05/2021 AM 14:18
Nun, pünktlich zur Nominierung des 26er-Kaders durch Löw am 19. Mai, bringt sich Reus in Stellung für ein Comeback in der Nationalmannschaft.

Marco Reus: Letztes Länderspiel ist eineinhalb Jahre her

Gut eineinhalb Jahre ist es mittlerweile her, dass Reus zum letzten Mal mit dem Adler auf der Brust auflief. Im EM-Qualifikationsspiel in Estland am 19. November 2019 (3:0) spielte er von Beginn an und steuerte einen Assist bei.
Dass es seitdem nichts mehr wurde beim DFB-Team, lag vor allem an langwierigen Verletzungen, die Reus das komplette Frühjahr 2020 aus dem Verkehr zogen - und zudem eine lange Zeit der Rehabilitation zur Folge hatten.
"Mir war klar, dass ich ein bisschen brauche, um in den Rhythmus zu kommen", sagte Reus angesprochen auf die schwere Zeit, die er in seiner Karriere schon das eine oder andere Mal durchgemacht hat. Er wisse daher nur zu gut, "wie schnell alles Auf und Ab gehen kann. Es ist wichtig, ruhig, selbstkritisch, aber positiv zu bleiben", sagte der 44-malige Nationalspieler.

Marco Reus küsst den DFB-Pokal - Borussia Dortmund

Fotocredit: Getty Images

Reus verlor nicht nur seinen Stammplatz unter Lucien Favre beim BVB, sondern auch die Gunst des Bundestrainers. Was der 31-Jährige allerdings nun im Saisonendspurt beim BVB auf den Rasen zaubert, ist aller Ehren wert und schlicht zu gut, um nicht belohnt zu werden. Vier Tore und vier Assists legte er in den vergangenen sieben Pflichtspielen auf.
"Jogi, Telefon", möchte man Löw ihm zurufen.

Löw bestätigt vor Nominierung: Reus auf der Liste

Dass der scheidende Weltmeistertrainer von 2014 aktuell mit allerhand Spielern spricht, bestätigte er in der Halbzeitpause des Pokalfinals in der "ARD": "Telefonieren tue ich eigentlich ständig im Moment, das hilft schon, mit allen möglichen Leuten."
Bevor er den Kader öffentlich verkündet, will der 61-Jährige aber nichts verraten. Man habe "alles, was möglich war" überprüft und analysiert. Jetzt gehe es zunächst einmal darum, "die Spieler zu informieren."
Neben Mats Hummels und Thomas Müller dürfte auch Reus zu den Spielern gehören, die sich ernsthafte Hoffnungen auf ein Comeback bei der Europameisterschaft machen dürfen.
Dass der Dortmunder in seinen Gedanken durchaus eine Rolle spielt, daraus machte Löw keinen Hehl: "Marco hat in den letzten Wochen wieder einen guten Rhythmus. Er ist schon auf dem Zettel, wir haben einen erweiterten Kader, da werden auch noch einige Namen diskutiert. Nächste Woche ist Nominierung."
Reus sei "aktuell einer, der den Unterschied macht", meint auch Flick und winkt damit mit dem Zaunpfahl in Richtung Löw. "Ich kenne Marco wirklich sehr gut. Er ist einer, der gerade in der Box und im letzten Drittel Sachen machen kann, die eine gegnerische Abwehr in Schwierigkeiten bringen. Er ist im Moment in einer ganz tollen Form. Nur das wollte ich sagen."
Reinreden, das machte der Bayern-Coach deutlich, will er seinem alten Weggefährten Löw aber nicht.
Noch ist er ja auch nicht Bundestrainer.
Das könnte Dich auch interessieren: BVB-Triumph: Die versteckte Erkenntnis zu Terzic

Pokalparty: Bierdusche für BVB-Coach Terzic auf Pressekonferenz

DFB-Pokal
BVB-Triumph: Die versteckte Erkenntnis zu Terzic
14/05/2021 AM 09:11
Bundesliga
Schweinsteiger und Ehefrau Lisa sticheln gegen Thomas Müller
VOR 16 STUNDEN