Es sei für den FC Bayern "überhaupt kein Thema", Flick im Falle eines Löw-Abschieds vorzeitig aus seinem bis 2023 laufenden Vertrag zu entlassen: "Wir werden nicht die Probleme des DFB lösen. Und wenn ich ehrlich bin: Wäre ich Trainer und sollte vom Arbeitgeber FC Bayern zum Arbeitgeber DFB wechseln, würde mir das lediglich ein Schmunzeln entlocken."
Bierhoff äußerte sich zu Rummenigges Attacke am Freitagabend bei "Bild.de": "Die Aussage wundert mich schon, wenn man mein Verhalten und meine Aussagen der letzten Wochen verfolgt hat. Das gilt auch für das Interview, in dem ich explizit darauf hinweise, dass ich davon ausgehe, dass Jogi seinen Vertrag bis Ende 2022 erfüllt. Jogi und ich haben da ein ganz klares Verständnis untereinander."
Bierhoff hatte zuletzt bekundet, er wäre "verrückt", wenn er bei der Suche nach einem möglichen Nachfolger für Löw (Vertrag bis 2022) nicht auch an dessen früheren Assistenten Flick dächte. "Oliver Bierhoff tut im Moment immer so, als wäre er der große Aufräumer und Modernisierer beim DFB. Aber alles, was er in den letzten Tagen in seinen diversen Interviews kritisiert hat, trägt den Namen Oliver Bierhoff", schimpfte Rummenigge.
Premier League
Gerüchte um Mega-Gehalt: Wird Haaland schwach?
UPDATE 05/02/2021 UM 10:35 UHR
Das gelte für Bierhoffs Kritik am deutschen Nachwuchs ebenso wie für jene an der Trainerausbildung. "Bei allem war der Sportdirektor Oliver Bierhoff federführend seit 15 Jahren verantwortlich und mit im Boot. Darüber würde ich mir Gedanken machen und über nichts anderes", betonte Rummenigge (65).
Der Bayern-Boss geht "hundertprozentig" davon aus, dass Flick auch in der kommenden Saison Bayern-Trainer sein wird. "Er hatte als Spieler seine schönste und erfolgreichste Zeit beim FC Bayern. Das wird auch für seine Zeit als Trainer gelten", meinte er.
Das könnte Dich auch interessieren: Spektakuläres Comeback: Uli Hoeneß wird TV-Experte
(SID)

#SotipptderBoss: Werder feiert Big-Point

Bundesliga
Neuer lässt Karriereende offen: "Habe noch viele Ziele"
UPDATE 05/02/2021 UM 09:31 UHR
Bundesliga
Matthäus: Kahn und Salihamidzic für Bayern-Baustellen verantwortlich
UPDATE 28/06/2022 UM 07:46 UHR