Am Wochenende rund um den 29. und 30. Januar kommt es in der Bundesliga, der 2. Bundesliga und generell in Europas Top-Ligen zu einer ungewöhnlichen Situation: Weder in der Liga noch bei Länderspielen rollt der Ball. Nationale oder internationale Pokalspiele stehen ebenfalls keine an. Kurzum: Der Ball ruht - und das mitten in der Saison. In der Bundesliga fällt die Pause zwischen den 20. und 21. Spieltag.
Angesichts des allgemeinen Trends hin zu immer mehr Partien und Wettbewerben stellt dieses Wochenende eine Rarität dar. Doch wie kommt es dazu? Ist der Fußball etwa zur Einsicht gekommen, dass es womöglich doch einmal zur Übersättigung kommt, wenn man das Rädchen immer weiterdreht?
Nein, ist er nicht. Der Grund für die Bundesliga- und Länderspiel-Pause in Europa ist ein anderer: Im Sommer 2020 entschied die FIFA, den Kontinentalverbänden einen Ausgleichszeitraum für die aufgrund der Corona-Pandemie ausgefallenen Länderspiele im August und September 2020 zu gewähren.
Premier League
ManCity und andere Probleme: Wie Klopp den Widrigkeiten trotzt
UPDATE 27/01/2022 UM 12:29 UHR
Damals konnten angesetzte Länderspiele, unter anderem zahlreiche WM-Qualifikationsspiele, nicht ausgetragen werden. Diese werden nun im Zeitraum vom 24. Januar bis 1. Februar 2022 nachgeholt.

Bundesliga-Pause: Länderspiel-Pause nur in Europa

Dabei gibt es jedoch eine Besonderheit. Im FIFA-Entscheid vom 18. August 2020 heißt es: "Das Länderspielfenster vom 31. August bis 8. September 2020 wird durch ein Fenster vom 24. Januar bis 1. Februar 2022 ersetzt - für alle Konföderationen außer der UEFA." Bedeutet, keine Länderspiele in Europa.
Der Grund: Trotz des verschobenen Länderspielfensters und der Einschränkungen durch die Pandemie entschied sich die UEFA vom 31. August bis 8. September 2020 Nations-League-Spiele auszutragen. Daher bekam hierzulande auch kaum jemand etwas von dem global verschobenen Länderspiel-Zeitraum mit.
Dies "rächt" sich nun. Während beispielsweise in der südamerikanischen WM-Qualifikation Brasilien am Donnerstagabend (22:00 Uhr im Livescoring) in Ecuador antreten muss und am 2. Februar in Belo Horizonte Paraguay empfängt und auch auf allen anderen Kontinenten die Nationalteams im Einsatz sind, ruht in Europa der Ball.
Den europäischen Spielern dürfte diese Pause im immer voller werdenden Kalender aber sehr entgegenkommen. Auch die Klubs und Trainer freuen sich über eine Pause und mehr Zeit fürs Training, auch wenn Nationalspieler aus Südamerika, Nord-/Mittelamerika und der Karibik, Asien, Afrika und Ozeanien natürlich fehlen.

Bundesliga-Pause: Afrika-Cup geht in die finale Phase

Gerade in England, wo aufgrund zahlreicher Coronafälle in den vergangenen Wochen immer wieder Partien verlegt werden mussten, dürften die Teammanager sehr froh sein, einmal zwei Wochen ungestört trainieren zu können.
Die Bundesliga-Vereine dürften die Saison-Unterbrechung als nachträgliche Winterpause sehen, da die obligatorische Pause über den Jahreswechsel bis Mitte Januar diesmal entfiel. Am ersten Februar-Wochenende geht es dann normal mit dem 21. Spieltag weiter.
Übrigens: Nicht nur in Europa, sondern auch in Afrika werden keine Qualifikationsspiele ausgetragen. Dort läuft aktuell der Afrika-Cup. Beim Kontinentalturnier in Kamerun werden am kommenden Wochenende die Viertelfinals ausgetragen. Am 2. und 3. Februar folgen die Halbfinals. Das Finale steigt am 6. Februar.
Das könnte Dich auch interessieren: Neuer Rekordtransfer? Adeyemi-Wechsel zum BVB offenbar immer konkreter

Infantino über WM: "Müssen afrikanischen Flüchtlingen Hoffnung geben"

Serie A
Perfekt! Gosens wechselt nach Mailand
UPDATE 27/01/2022 UM 06:48 UHR
Bundesliga
Haaland nährt Comeback-Hoffnungen: "Werde bald zurück sein"
UPDATE 26/01/2022 UM 20:36 UHR