Norwegen war bei dem Turnier in Polen zwar in der Gruppenphase hinter Uruguay und Neuseeland ausgeschieden. Beim 12:0-Erfolg über Honduras hatte der Angreifer allerdings neun Treffer erzielt und wurde somit mit großem Vorsprung Torschützenkönig des Turnieres.
Kein Wunder also, dass es bereits zu diesem Zeitpunkt eine Menge Vereine gab, die um den Stürmer buhlten. Terim habe damals einen Anruf der Scouts erhalten, die ihm sagten, der Verein müsse schnell handeln: "Sollten wir nicht schnell handeln, würden sie ihn uns wegschnappen. Hätten wir damals kein Limit gehabt, hätten wir ihn für acht bis neun Millionen Euro verpflichten können", so Terim.
Eine Ablösesumme, die sich mit heutigem Wissen durchaus bezahlt gemacht hätte: "Derzeit ist er wohl Europas wichtigster Spieler. Wir haben durch Martin Linnes, der aus der gleichen Stadt wie er stammt, Kontakt mit ihm aufgenommen und mit seinem Vater gesprochen. Wir standen vor einer Einigung mit dem Spieler", berichtete der ehemalige türkische Nationalspieler, erklärte aber auch, weswegen ein Transfer dennoch nicht zustande kam: "Leider möchten wir uns nicht vorstellen, was in der Türkei los gewesen wäre, wenn wir damals einen Unbekannten für acht oder neun Millionen Euro verpflichtet hätten, der Norwegen zuvor nie verlassen hat. Ihr könnt es euch sicher vorstellen. Jetzt ist er 150 Millionen Euro wert."
Serie A
Begeisterter Empfang: Arnautovic vor Wechsel nach Italien
01/08/2021 AM 12:24
Der 67 Jahre alte Terim arbeitet seit Dezember 2017 wieder für Galatasaray. Es ist bereits sein viertes Engagement beim türkischen Spitzenklub. Zuletzt wurde er mit Galatasary in den Spielzeiten 2017/2018 und 2018/2019 türkischer Meister. In der vergangenen Saison wurde die Mannschaft in einem Herzschlagfinale hinter dem punktgleichen Stadtrivalen Besiktas Vizemeister.
Das könnte Dich ebenfalls interessieren: Delaney vor Wechsel ins Ausland

BVB-Rückkehrer Witsel offensiv: "Haben die Spieler für den Meistertitel"

Bundesliga
"Wollte mir das nicht mehr antun": Moukoko dachte ans Aufhören
31/07/2021 AM 13:32
WM-Qualifikation
"Klasse kann er sich keine kaufen": Arroganz-Vorwürfe gegen Haaland
17/09/2021 AM 05:44