Wann für einen Bundesliga-Wechsel der richtige Zeitpunkt sei, könne Gosens im Moment aber "noch nicht sagen. Ich fühle mich gut, wir spielen Champions League. Daher sehe ich nicht die absolute Notwendigkeit, unbedingt zu wechseln". Sobald sich aber eine Tür in Richtung Deutschland auftue "würde ich darüber nachdenken", sagte der 27-Jährige.
Einen speziellen Verein habe Gosens dabei ebenfalls noch nicht im Kopf. Ihm sei wichtiger, dass das Gesamtpaket stimme.
"Das war mir immer das Wichtigste. Auch wichtiger als Kohle oder so. Und ob das dann jetzt Leverkusen, Gladbach oder irgendwo anders ist, das ist dann zweitrangig. Ich will in Deutschland spielen, will mich da für ein Trikot zerreißen", sagte der Linksverteidiger, räumte aber ein: "Am liebsten natürlich für das blau-weiße von Schalke. Aber wenn es nicht das blau-weiße ist, dann auch gerne für andere Farben, wenn das Projekt dahinter passt."
Bundesliga
Keine Chance in München: Zirkzee vor Leihe nach Anderlecht
02/08/2021 AM 13:12
Mit Atalanta will sich Gosens in der kommenden Spielzeit "verbessern". Nach Platz drei in der Vorsaison "ist mein persönlicher Anspruch, dass wir diesmal Erster oder Zweiter werden. Das ist sicher nicht das übergeordnete Ziel des Vereins, aber ich glaube, dass sich träumen lohnt", sagte Gosens.
Das könnte Dich ebenfalls interessieren: Bis 2024: Angreifer verlängert bei Bayer Leverkusen
(SID)

Gosens kritisiert Medien: Von "Helden" zu "Gurken der Nation"

Bundesliga
Bayern-Serie beendet? Hamann sieht BVB in der Favoritenrolle
02/08/2021 AM 11:41
Fußball
Zweite Karriere: Bender-Zwillinge debütieren in der Kreisklasse
02/08/2021 AM 10:39