Verantwortung zu übernehmen, ist Leon Goretzka wichtig - auf und neben dem Platz.

Das führte zuletzt dazu, dass der 26-Jährige einen Titel gewann, der nicht nur mit Toren und guten Zweikampfquoten zu erreichen ist. Goretzka wurde Ende Oktober bei den "GQ Men-of-the-year-Awards" als Sportler des Jahres ausgezeichnet.

Champions League
Nächster Star auf der Kippe: Bayern mit Personalsorgen nach Rom
22/02/2021 AM 14:09

Der Bayern-Star sei nicht nur "ein Held auf dem Platz, sondern vor allem auch daneben", lobte das Magazin.

Goretzka zeichne ein "herausragendes gesellschaftliches Engagement" aus. Der Nationalspieler hat unter anderem mit Teamkollege Joshua Kimmich die Stiftung WeKickCorona ins Leben gerufen. "Auch bei Themen wie Rassismus, Sexismus, Integration und Inklusion haben wir Verantwortung zu übernehmen", stellte Goretzka klar.

Flick über Goretzka: "Nicht auf leichte Schulter nehmen"

Am heutigen Dienstag in Rom muss indes der Fußballer Goretzka Verantwortung übernehmen.

Die Bayern, nach einem 3:3 gegen Arminia Bielefeld und einer 1:2-Niederlage gegen Eintracht Frankfurt angeknockt, wollen gegen Lazio im Achtelfinal-Hinspiel der Champions League (ab 21:00 Uhr im Liveticker bei Eurosport.de) den Grundstein für den Einzug ins Viertelfinale legen.

Inzaghi mit Respekt vor Bayern: "Ein fast unschlagbares Team"

Der Einsatz von Goretzka ist nicht ganz ohne Risiko. "Leon kam nach zwei Wochen Corona-Erkrankung zurück. Man darf das nicht auf die leichte Schulter nehmen", erläuterte Trainer Hans-Dieter Flick am Tag vor dem Anpfiff der Partie im Römer Olympiastadion.

Allerdings: Das Comeback des zentralen Mittelfeldspielers, der neben seiner Corona-Erkrankung zuletzt auch mit Wadenproblemen zu kämpfen hatte, gegen Frankfurt am vergangenen Wochenende ließ sich gut an. "Erfreulich, dass er die ganze zweite Hälfte durchgehalten hat", befand Flick, der Goretzka prompt mit einer Startelf-Garantie für das Lazio-Spiel belohnte.

Darum baut Bayern in Rom auf Goretza

Dahinter steckt natürlich Kalkül: Goretzkas Qualitäten fehlen dem Rekordmeister an allen Ecken und Enden. Gedankenschnell im Umschaltspiel, torgefährlich und mit einer selbstbewussten Ausstrahlung versehen, soll der Bayern-Profi der Mannschaft neues Leben einhauchen. "Wenn die Champions League beginnt, müssen wir gucken, dass wir dort in Topform sind", unterstrich Flick und erinnerte seine Spieler damit sanft daran, dass die Königsklasse die wichtigste Bühne für die Bayern ist.

Den Traum, als erste Mannschaft nach Real Madrid den Titel in der Champions League zu verteidigen, will Flick unbedingt am Leben erhalten. Blutleere Vorstellungen wie gegen Bielefeld und Frankfurt gefährden das Projekt. Vor allem "die ersten Halbzeiten gegen Bielefeld und Frankfurt waren nicht gut", monierte der Coach.

Nichtsdestotrotz bleiben die Bayern gegen den Serie-A-Klub der klare Favorit. Goretzka wird neben Kimmich spielen, David Alaba in der Viererkette dahinter bleiben. Sorgen bereitet noch die Verfassung von Innenverteidiger Niklas Süle, der das Training einen Tag vor der Partie auslassen musste. Fällt der 25-Jährige aus, darf Flick seine Aufstellung noch einmal überdenken.

Kimmich oder Süle gegen Lazio? So plant Flick

Ansonsten muss der deutsche Rekordmeister im Offensivspiel weiter auf den am Corona-Virus erkrankten Thomas Müller verzichten, ebenso auf Serge Gnabry (Trainingsrückstand), Douglas Costa (Haarriss im Mittelfuß) und Corentin Tolisso (Sehnenriss im Oberschenkel).

Ausreden? Nicht mit Flick!

Ärgerlich, ja, aber kein Grund für Trübsal. "Ich bin keiner, der irgendwelche Ausreden sucht", versicherte Flick. Das Weiterkommen gegen Lazio ist Pflicht, zumal die Bayern im März aus einer Position der Stärke heraus in die Vertragsverhandlungen mit drei ihrer Leistungsträger gehen wollen.

Womit wir wieder bei Goretzka sind. Der Mittelfeldmann gehört zusammen mit Kimmich und Kingsley Coman zu jenem "Kern aus Spielern, die den Erfolgsweg mit uns gegangen sind", wie Sportdirektor Hasan Salihamidzic erläuterte. Die Arbeitspapiere des Trios laufen im Juni 2022 aus, die Bayern wollen unbedingt verlängern.

Der Einzug ins Viertelfinale der Champions League dürfte die Sache erleichtern.

Das könnte Dich auch interessieren: Unentspannte Bayern: Appell von Rummenigge vor wegweisenden Wochen

So analysiert Flick die Bayern-Niederlage in Frankfurt

Bundesliga
Wechsel zu Bayern oder Liverpool? Neuhaus spricht über Zukunft
21/02/2021 AM 19:05
Bundesliga
Aufholjagd reicht nicht: Bayern geht in Frankfurt baden
20/02/2021 AM 16:29