"Ich finde nicht, dass wir schlechter waren als der Gegner, oder sehen Sie das so?", wollte Nagelsmann vom Fragesteller im "Sky"-Interview wissen und erinnerte dabei ein bisschen an Philipp Lahm, der den FC Bayern 2012 (beim 2:5 im Pokal-Finale gegen Dortmund) auch nicht als die schlechtere Mannschaft gesehen hatte.
"Wir hatten sehr viele Überzahlsituationen auf beiden Flügeln", sagte er. "Dortmund geht dann mit der ersten Chance in Führung. Wir hatten wie am Samstag viel zu passiv verteidigt."
Der entscheidende Unterschied sei die Chancenverwertung gewesen. "Dortmund macht aus sehr wenigen Situationen sehr viel und wir aus sehr vielen so wenig", so der 33-Jährige.
DFB-Pokal
Leipzig bedient: "Kriegen zum zweiten Mal auf den Sack"
14/05/2021 AM 00:13
Die Auswechslungen von Hee-Chan-Hwang und Alexander Sörloth zur Halbzeit verteidigte Nagelsmann. "Wir haben in der Pause frischen Wind gebraucht. Wir lagen 0:3 hinten. Ich glaube, es würden nicht alle verstehen, wenn man mit derselben Elf wieder auf den Platz kommt", sagte er.

Nagelsmann angefressen: "Weiß, wie die Schlagzeilen ausfallen"

Nagelsmann: "Habe keine Leere"

Auf die Frage der "ARD", was denn noch die Ziele für den Rest der Saison seien, antwortete der zukünftige Bayern-Coach nur kurz: "Na zweimal verlieren, was denken Sie denn?"
Eine Leere nach der Final-Niederlage verspüre er keine. "Ich habe keine Leere, da kennen sie mich schlecht", so Nagelsmann. "Natürlich ist es nicht leicht. Aber wir versuchen, die Spiele zu gewinnen und geben das Beste."
Das könnte Dich auch interessieren: "Plötzlich wachsen dem BVB Flügel": Pressestimmen zum Pokalfinale

Klopp wütet gegen Spielplan: "Ein Verbrechen!"

DFB-Pokal
"Plötzlich wachsen dem BVB Flügel": Pressestimmen zum Pokalfinale
13/05/2021 AM 23:21
DFB-Pokal
BVB gewinnt DFB-Pokal: Haaland und Sancho schießen Leipzig ab
13/05/2021 AM 20:41