Joachim Löw verschwand fassungslos in den Katakomben von Wembley, sein letzter Gang als Bundestrainer nach 15 Jahren tat weh.
Bye-bye Jogi, aus der Traum - Löw ist auf seiner finalen Mission vorzeitig gescheitert.
Die lange Zeit erfolgreiche Ära des Weltmeistertrainers ging im Klassiker gegen England jäh zu Ende:
EURO 2020
Ära Löw endet in Wembley! DFB-Elf scheitert im EM-Achtelfinale
29/06/2021 AM 17:51
Deutschland unterlag im EM-Achtelfinale durch Tore von Raheem Sterling (75.) und Harry Kane (86.) mit 0:2 (0:0).

Die Stimmen zum deutschen EM-Aus in Wembley gegen England.

Joachim Löw (Bundestrainer): "Das ist eine Enttäuschung für uns alle. Wir haben uns mehr erhofft, der Glaube an die Mannschaft war absolut da. Wir hatten zwei Großchancen, haben aber leider keine Tore gemacht. Es tut uns leid, dass wir draußen sind aus dem Turnier. Aber wir haben hart gearbeitet die letzten vier Wochen, alle haben gut mitgezogen. Ich kann niemandem einen Vorwurf machen. Es tut mir leid, dass die große Begeisterung zu Hause jetzt auch dahin ist. Die Enttäuschung wiegt schwer. Es muss jetzt erst einmal die eine oder andere Stunde vergehen, bevor man ein paar Worte an die Mannschaft richtet. Alle Spieler sind maßlos enttäuscht, wir auch. Wir haben viele junge Spieler, die daraus lernen werden. Bei der Heim-EM 2024 werden einige auf ihrem absoluten Topniveau sein, auch von der Erfahrung her. Nach 15 Jahren an der Spitze wird es mir guttun, mich von der Verantwortung zu lösen. Eine emotionale Pause ist wichtig für mich, ich war so lange beim DFB, da sieht man sich nicht sofort um nach etwas Neuem. Ich muss die Enttäuschung und die Leere, die kommt, auch zulassen. So ein Turnier schüttelt man nicht in den ersten Tagen ab, da wird man Zeit benötigen. Es gab Momente, die unvergesslich sind. Ich habe Menschen kennengelernt, die mir heute sehr wichtig sind in meinem Leben."
Manuel Neuer: "Das war K.o.-Runde, Achtelfinale, wir haben gegen England gespielt, wir sind eine große Nation. Das Spiel war auf der Kippe. Aber die Gier, die England in den Situationen hatte, in denen sie die Tore geschossen haben, war größer als die bei uns. Die Enttäuschung ist riesengroß. Joachim Löw hat eine klasse Ära geprägt. Dass es so endet für ihn, ist sehr traurig."
Toni Kroos: "Das ist sehr, sehr bitter. Die Effektivität hat gefehlt. Das 1:0 hat alles verändert, bis dahin haben wir ein ordentliches Spiel gemacht. Wenn du im Achtelfinale rausgehst, ist das enttäuschend, obwohl wir uns in einer schwierigen Gruppe durchgesetzt haben."

Joachim Löw

Fotocredit: Getty Images

Kai Havertz: "In der ersten Halbzeit war es ein Spiel auf Augenhöhe. Wir sind besser aus der Pause gekommen. Das ist ein bitterer Abend für uns und unsere Fans. Wir sind defensiv und offensiv alle in einem Boot, wir sind eine Einheit. Und England hat auch keine schlechte Mannschaft."
Raheem Sterling (England): "Wir wussten, dass wir eine starke Leistung gegen eine sehr gute Mannschaft zeigen mussten, und ich denke, das haben wir heute geschafft."
Declan Rice (England): "Es ist unglaublich. Viele hatten uns nach der Gruppenphase abgeschrieben. Umso schöner ist es, dass wir jetzt vor unseren Fans eine Runde weiter gekommen sind."
Das könnte Dich auch interessieren: DFB-Team in der Einzelkritik: Havertz einziger Lichtblick, Müller fällt ab
(mit SID)

Southgate verrät: "Haben Deutschland nach der WM 2014 studiert"

EURO 2020
DFB-Team in der Einzelkritik: Havertz einziger Lichtblick, Müller fällt ab
29/06/2021 AM 17:51
Bundesliga
Bayern-Kollegen reden Kimmich ins Gewissen: "Impfen wäre besser"
23/10/2021 AM 19:44