Beendet
0
1
-
2
0
20:00
22.06.18
Kaliningrad Stadium
Das Spiel in der Live-Animation
WM • Gruppe E
  • 2. Halbzeit
  • Serbien
  • Schweiz
  • ZuberDrmic
    90'
  • Shaqiri
    90'
  • Shaqiri
    90'
  • Mitrovic
    87'
  • MilivojevicRadonjic
    81'
  • DžemailiEmbolo
    73'
  • KosticLjajic
    64'
  • Xhaka
    52'
  • Halbzeit
  • Serbien
  • Schweiz
  • SeferovicGavranovic
    45'
  • 1. Halbzeit
  • Serbien
  • Schweiz
  • Matic
    45'
  • Milivojevic
    39'
  • Milinkovic-Savic
    33'
  • Mitrovic
    5'
Spielbeginn

LIVE
Serbien - Schweiz
WM - 22 Juni 2018

WM - Erleben Sie das Fußball-Spiel zwischen Serbien und Schweiz LIVE bei Eurosport.de. Das Spiel beginnt am 22 Juni 2018 um 20:00 Uhr. Mit unserer Live-Berichterstattung sind Sie hautnah dabei!


Umfrage: Wer gewinnt das Duell zwischen Serbien und Schweiz? Informieren Sie sich im Vorfeld der Partie über beide Fußball Teams.
Umfangreiche Informationen zu Serbien und Schweiz. Mehr Fußball - Termine, Ergebnisse und Ranglisten/Tabelle.

    
30
Highlights 
 
 Entfernen
Ende. 

Damit verabschiede ich mich bei Euch. Vielen Dank für Euer Interesse. Morgen geht es hier weiter mit weiteren Partien, unter anderem mit der Partie Deutschland gegen Schweden. Bis dahin.

Ende.  

Was für ein Finale. Die Schweiz erkämpft sich diesen Sieg nach Pausenrückstand. Xhaka und Shaqiri drehen die Partie für die Eidgenossen, die damit beste Chancen auf den Einzug ins Achtelfinale haben.

  • Spielende 2. Halbzeit
90.+6 

Schluss. Die Schweiz schlägt Serbien mit 2:1.

90.+5 

Die Schweiz hält Serbien fern vom Tor. Shaqiri noch einmal mit einem Abschluss, links vorbei.

  • Josip Drmic
    AusgewechseltSteven ZuberSchweizLetzter Wechsel bei der Schweiz. Drmic kommt für Zuber.
    In diesem SpielAbseits1
  • Josip Drmic
    EingewechseltJosip DrmicSchweiz
90.+3 

Letzter Wechsel bei der Schweiz. Drmic kommt für Zuber.

90.  

Was für ein Finish der Eidgenossen. Bringen sie es über die Zeit? Vier Minuten Nachspielzeit bleiben.

90.  

TOOOR! Shaqiri bringt die Schweiz in Führung. Die Schweiz baut schnell auf, Gavranovic schickt aus der eigenen Hälfte Shaqiri und Serbien ist klassisch ausgekontert. Der Schweizer läuft auf Tor zu und überwindet Stojkovic.

88.  

Eine weitere Ecke durch Rodriguez kopft Serbien aus der Gefahrenzone.

  • Aleksandar Mitrovic
    Gelbe KarteAleksandar MitrovicSerbienMitrovic sammelt noch eine Gelbe Karte wegen Meckerns.
    In diesem SpielTore1aufs Tor2Gelbe Karten1Fouls5
87.  

Mitrovic sammelt noch eine Gelbe Karte wegen Meckerns.

87.  

Kontermöglichkeit für die Serben, Tadic zündet den Turbo, doch Akanji kommt noch mit einer Grätsche dazwischen und klärt zur Ecke.

85.  

... Rodriguez tritt den Ball, der von der Mauer zur Ecke abgefälscht wird.

85.  

Noch einmal eine gute Standardposition für die Schweiz ...

84.  

Langer Ball auf Embolo, der im Sechzehner per Kopf zum freien Gavranovic ablegt, dessen Versuch kann Stojkovic unter Bedrängnis jedoch abwehren.

83. 

Es bleibt eine offene Angelegenheit, der Treffer ist auf beiden Seiten noch denkbar. Beide Teams wissen, sie müssen gewinnen.

82.  

Zuber wird links im Sechzehner angespielt, doch Ivanovic bekommt noch einen Fuß dazwischen und klärt zur Ecke,

81.  

Embolo mit einem Distanzschuss aus 24 Metern, Stojkovic hat die Kugel im Nachfassen.

  • Nemanja Radonjic
    AusgewechseltLuka MilivojevicSerbienZweiter Wechsel bei den Serben. Milivojevic geht, Radonjic kommt. Also ein Stürmer für einen Mittelfeldspieler – ein klares Zeichen.
    In diesem SpielGelbe Karten1Fouls2Freistöße1
  • Nemanja Radonjic
    EingewechseltNemanja RadonjicSerbien
81.  

Zweiter Wechsel bei den Serben. Milivojevic geht, Radonjic kommt. Also ein Stürmer für einen Mittelfeldspieler – ein klares Zeichen.

76.  

Nach Chance für Serbien kommt die Schweiz in einen guten Konter über Shaqiri, doch der ehemalige Bundesliga-Profi verzichtet auf ein Abspiel und rennt sich fest. Gavranovic war völlig frei.

75.  

Eine Viertelstunde bleibt noch, es ist ein offener Schlagabtausch.

74.  

Gavranovic mit der Riesenchance, wird im Sechzehner in Szene gesetzt, trifft aus spitzem Winkel allerdings nur das Außennetz. Allerdings war die Szene ohnehin Abseits.

  • Breel Embolo
    AusgewechseltBlerim DžemailiSchweizZweiter Wechsel bei den Eidgenossen. Embolo ersetzt Dzemaili. Derweil muss Rodriguez mit einer blutigen Lippe behandelt werden.
    In diesem Spielaufs Tor1Fouls2außerhalb1
  • Breel Embolo
    EingewechseltBreel EmboloSchweiz
73.  

Zweiter Wechsel bei den Eidgenossen. Embolo ersetzt Dzemaili. Derweil muss Rodriguez mit einer blutigen Lippe behandelt werden.

67.  

Nächster guter Angriff der Serben, die sich am Sechzehner durchkombinieren und links Kolarov in Szene setzen. Seine flache Hereingabe verpasst Mitrovic am langen Pfosten nur um eine Fußspitze.

65.  

Serbien kommt über rechts zur Flanke, Mitrovic wird bei seinem Kopfballduell gehalten und kommt zur Fall. Serbien reklamiert, aber Brych entscheidet auf keinen Elfmeter. Der Video-Assistent greift nicht ein.

  • Adem Ljajic
    AusgewechseltFilip KosticSerbienErster Wechsel bei Serbien: Kostic verlässt das Feld, Ljajic kommt.
    In diesem SpielAbgeblockte Schüsse1
  • Adem Ljajic
    EingewechseltAdem LjajicSerbien
64.  

Erster Wechsel bei Serbien: Kostic verlässt das Feld, Ljajic kommt.

60.  

Die Schweiz hat die Partie mehr und mehr unter Kontrolle, Serbien gelingt aktuell nicht viel. Lichtsteiner erkämpft mit all seiner Erfahrung gegen Kostic am eigenen linken Flügel den Ball.

58.  

Shaqiri trifft die Querlatte. Der Schweizer setzt sich rechts am Sechzehner durch und zieht aus der Drehung ab. Der Ball nimmt eine erstaunliche Flugbahn und knallt am Ende gegen die Querlatte.

54.  

Wie bereits gegen Brasilien meldet sich die Schweiz nach dem Seitenwechsel prompt zurück. Damit ist hier alles wieder offen.

  • Granit Xhaka
    TorGranit XhakaSchweizTOOOR! Xhaka erzielt den Ausgleich. Zunächst bekommt Shaqiri den Ball im Sechzehner, sein Schuss wird jedoch geblockt. Aus der zweiten Reihe kommt jedoch Xhaka und knallt die Kugel aus 20 Metern in die Maschen. Klasse Aktion des Schweizers.
    In diesem SpielTore1aufs Tor1Fouls against1außerhalb1
52.  

TOOOR! Xhaka erzielt den Ausgleich. Zunächst bekommt Shaqiri den Ball im Sechzehner, sein Schuss wird jedoch geblockt. Aus der zweiten Reihe kommt jedoch Xhaka und knallt die Kugel aus 20 Metern in die Maschen. Klasse Aktion des Schweizers.

51.  

Die Schweiz bringt sich mit einem Fehlpass vor dem Strafraum selbst in Bedrängnis, Mitrovic wühlt sich zentral durch, spielt dann einen Doppelpass, kann die Kugel aber nicht mehr verarbeiten.

  • Mario Gavranovic
    AusgewechseltHaris SeferovicSchweizEinen Wechsel gibt es bei den Schweizern: Seferovic bleibt in der Kabine, Gavranovic ersetzt ihn im Sturm.
    In diesem SpielFouls1Abseits1
  • Mario Gavranovic
    EingewechseltMario GavranovicSchweiz
45.  

Einen Wechsel gibt es bei den Schweizern: Seferovic bleibt in der Kabine, Gavranovic ersetzt ihn im Sturm.

  • 2. Halbzeit
46.  

Es geht weiter. Serbien eröffnet den 2. Durchgang.

HZ.  

Mitrovic bringt Serbien früh in der 5. Minute mit 1:0 in Führung. Die Schweiz braucht daraufhin etwas, um ins Spiel zu finden. Ab der 30. Minute jedoch gab es auch für die Eidgenossen gute Chancen. Serbien blieb jedoch gerade im schnellen Umschaltspiel brandgefährlich. Das verspricht Spannung für die 2. Halbzeit.

  • Spielende 1. Halbzeit
45.  

Und dann ist Halbzeit. Serbien führt mit 1:0 gegen die Schweiz.

  • Nemanja Matic
    Gelbe KarteNemanja MaticSerbienGelb für Matic.
    In diesem SpielGelbe Karten1Fouls1Fouls against1außerhalb1
45.  

Gelb für Matic.

45.  

Jeder lange Ball erreicht Mitrovic im Sechzehner – schon bemerkenswert. Der Stürmer legt per Kopf zurück, Tadic zieht ab und verpasst das Tor knapp.

44.  

Tadic bringt eine Ecke hinein, die Mitte ist offen, Tosic fliegt heran, verpasst die Kugel aber um Zentimeter – ansonsten wäre wohl das zweite Tor gefallen.

42.  

Serbien bleibt aber brandgefährlich bei Tempogegenstößen. Tadic lässt im Sechzehner zwei Schweizer aussteigen, seine hohe Ablage ins Zentrum misslingt nur.

40.  

Die Schweiz dominiert nun, Serbien lauert auf Umschaltmomente und lässt den Gegner kommen.

  • Luka Milivojevic
    Gelbe KarteLuka MilivojevicSerbienEs ist durchaus Gift im Spiel, Milivojevic holt Shaqiri von den Beinen, sieht Gelb.
    In diesem SpielGelbe Karten1Fouls2
39.  

Es ist durchaus Gift im Spiel, Milivojevic holt Shaqiri von den Beinen, sieht Gelb.

38.  

Rodriguez spielt eine Flanke an den Elfmeterpunkt, Lichtsteiner und Seferovic springen jedoch beide am Ball vorbei. Im Anschluss fällt Shaqiri im Duell mit Mitrovic, hält sich das Gesicht, allerdings war da nicht viel zu erkennen.

37.  

... Kolarov bringt die Kugel hinein, einen Abpraller verwertet Tadic aus der zweiten Reihe. Allerdings kein Problem für Sommer.

36.  

Schär bringt Mitrovic links in Nähe des Sechzehners zu Fall. Gute Standardposition für die Serben ...

34.  

Die Schweiz ist nun besser drin im Spiel, eine Flanke von Shaqiri fängt Stojkovic jedoch ab.

  • Sergej Milinkovic-Savic
    Gelbe KarteSergej Milinkovic-SavicSerbienMilinkovic-Savic zieht nach Foul an Schär die Gelbe Karte.
    In diesem SpielGelbe Karten1Fouls1außerhalb1
33.  

Milinkovic-Savic zieht nach Foul an Schär die Gelbe Karte.

33.  

Nächste gute Aktion der Eidgenossen. Shaqiri bedient erneut Dzemaili vielversprechend im Sechzehner, doch Dzemaili versucht es mit einer komplizierten Ablage anstatt aus guter Position den Abschluss zu suchen. Da war mehr drin!

32.  

Serbien überlässt der Schweiz nun mehr Spielanteile, zieht sich etwas zurück. Der Schweiz kommt das entgegen, die mehr Ruhe ins Spiel bringt.

31.  

Riesenchance für die Schweiz. Zuber lässt mit einer Körpertäuschung bei der Annahme am Sechzehner einen Gegenspieler ins Leere laufen, bedient Dzemaili durch die Schnittstelle, doch der Schweizer scheitert aus kurzer Distanz an Stojkovic.

29.  

Milivojevic hat sich bei einem Klärungsversuch offenbar verletzt, das medizinische Personal ist auf dem Feld. Kurz danach geht es für ihn aber weiter.

26.  

Rodrigeuz bringt den Eckball hinein, Akanji setzt die Kugel aus dem Getümmel per Kopf neben das Tor.

25.  

Die Schweiz sucht die Lücken, schiebt sich den Ball durch die eigenen Reihe. Am Ende sprint nach einem langen Ball zumindest eine Ecke heraus.

22.  

Die Schweiz offenbart Probleme, Zugriff auf die Partie zu bekommen. Die Eidgenossen kommen kaum ins Offensivspiel, Serbien stellt die Räume gut zu, bringt den Gegner früh im Gegenpressing in Bedrängnis und setzt selber mit einem wuchtigen Umschaltspiel immer wieder gefährliche Nadelstiche.

19.  

Mitrovic bekommen die Schweizer nicht in den Griff. Erneut fliegt von rechts der Ball in den Sechzehner, der Serbe nimmt die Kugel an und bringt sie per Fallrückzieher auf das Tor. Knapp drüber.

16.  

Abschluss von Milinkovic-Savic rechts am Sechzehner aus 18 Metern – sein Versuch streift knapp am langen Pfosten vorbei. Serbien deutlich zwingender, gefährlicher und mit der besseren Spielanlage zu Beginn dieser Partie.

14.  

Wieder kommt Serbien über rechts zur Flanke, dieses Mal durch Ivanovic – und wieder kommt Mitrovic an den Ball. Allerdings setzt er den wuchtigen Kopfball aus 14 Metern leicht über das Tor.

11.  

Rodriguez setzt sich an der linken Eckfahne gegen Ivanovic durch, spielt klasse in den Rückraum, Dzemaili kommt angestürmt, verzieht aus guter Position jedoch vollkommen.

9.  

Ehe die Schweiz überhaupt ins Spiel finden konnte, liegt sie bereits hinten. Die Eidgenossen sind nun gefordert. Bei einer Niederlage wäre die Schweiz fast ausgeschieden.

8.  

Ecke für die Schweiz. Shaqiri bringt die Kugel hinein, Serbien klärt.

  • Aleksandar Mitrovic
    TorAleksandar MitrovicSerbienTOOOR! Mitrovic bringt Serbien in Führung. Fast eine Kopie der Szene zuvor: Tadic bringt die Flanke von der rechten Grundlinie an den Fünfer, Schär ist nicht nahe genug an Mitrovic und der macht es dieses Mal besser und nickt ein – keine Chance für Sommer!
    In diesem SpielTore1aufs Tor2
5. 

TOOOR! Mitrovic bringt Serbien in Führung. Fast eine Kopie der Szene zuvor: Tadic bringt die Flanke von der rechten Grundlinie an den Fünfer, Schär ist nicht nahe genug an Mitrovic und der macht es dieses Mal besser und nickt ein – keine Chance für Sommer!

5. 

Riesenparade von Sommer. Eine butterweiche Flanke rechts vom Sechzehner köpft Mitrovic aus kurzer Distanz aufs Tor, doch Sommer ist reaktionsschnell unten und pariert.

4.  

Auf der Gegenseite der erste Abschluss der Schweizer, Xhaka nimmt aus 25 Metern Maß, verfehlt das Tor aber um einiges.

3.  

Erste Strafraumszene der Serben. Ein Freistoß segelt von rechts lang an den zweiten Pfosten, im Zweikampf kann sich Behrami jedoch gegen Kolarov behaupten.

  • 1. Halbzeit
1.  

Der Ball rollt. Die Schweiz eröffnet die Partie und spielt zunächst von rechts nach links.

19:54 

Es ist angerichtet. Beide Mannschaften laufen in die Arena ein. Es folgt der obligatorische Teil mit den Hymen der beiden Nationen.

19:48 

Dr. Felix Brych leitet die Partie und gibt damit sein Debüt bei einer WM.

19:46 

Ein kleiner Aufreger vor der Partie: Xherdan Shaqiri, Kosovo-Albaner, verbreitete vor vier Wochen ein Foto mit einer Kosovo-Flagge auf der Ferse einer seiner Fussballschuhen – was nun vor allem in den serbischen Medien hohe Wellen schlug und als Provokation gewertet wurde. Serbien erkennt die Unabhängigkeit Kosovos als abtrünnige serbische Provinz nicht an. Shaqiri sagte mittlerweile zu der Thematik: „Viele Leute denken, dass es hier um Politik geht, und erwarten viel, vor allem, weil ich aus dem Kosovo stamme – aber das ist jetzt nur ein Fußballspiel und nicht mehr.“ Mit Granit Xhaka, Valon Behrami sowie Blerim Dzemaili befinden sich weitere Spieler mit Wurzeln in Ex-Jugoslawien im Kader der Schweiz.

19:44 

Serbien reist mit der besseren Ausgangslage nach Kaliningrad. Die Mannschaft von Mladen Krstajić wäre bei einem weiteren Sieg bereits für das Achtelfinale qualifiziert, die Schweiz steht daher mehr unter Druck.

19:43 

Bei den Serben gibt es einen Wechsel: Kostic, noch beim Hamburger SV unter Vertrag, beginnt für Ljajic.

19:40 

Die Aufstellung der Schweiz. Es gibt keine Veränderungen im Vergleich zum Auftakt.

19:38 

"Ich werde den Spielern sagen, dass wir noch besser sein müssen als gegen Brasilien. Es gibt immer wieder diese ein, zwei Prozent mehr, die man leisten kann", erklärte Trainer Vladimir Petkovic vor der Partie gegen Serbien. Den Gegner schätzt er als "individuell gut besetzt" ein: "Wir müssen gegen sie guten Fußball spielen."

19:35 

Gegen Brasilien überzeugte die Schweiz vor allem in Sachen Einstellung. Die „Nati“ zermürbte das Spiel der Selecao, insbesondere Neymar bekam das körperbetonte Spiel der Eidgenossen zu spüren – eigene spielerische Klasse war dagegen weniger gefragt. Mit Serbien erwartet die Schweiz nun jedoch einen anderen Gegner: Die Serben bevorzugen ebenfalls das „robustere“ Spiel, die Schweiz wird vermutlich mehr als Spielgestalter gefordert sein.

19:32 

Für beide Mannschaften begann das Turnier zufriedenstellend. Die Schweiz landete beim 1:1-Remis zum Auftakt gegen Brasilien ein Achtungserfolg, Serbien setzte sich mit 1:0 gegen Costa Rica durch. Entsprechend richtungsweisend ist diese Partie im Hinblick auf einen möglichen Achtelfinaleinzug. "Wir müssen alles daran setzen, die Partie nicht zu verlieren", sagt die Schweizer Verteidiger Fabian Schär.

19:30 

Hallo und herzlich willkommen zum 2. Spieltag der Gruppe E bei dieser WM. Die Schweiz trifft heute in Kalingrad auf Serbien. Anstoß ist um 20 Uhr. Daniel Brickwedde begleitet das Spiel für Euch im Live-Ticker.