Von der spanischen Zeitung "Marca" war Al-Khelaifi auf die Kritik von Tebas am Mega-Deal mit Mbappé angesprochen worden.
"Wer ist Tebas? Ich kenne diese Person nicht. Es ist nicht unser Stil, uns in die Angelegenheiten anderer Vereine, anderer Ligen oder Verbände einzumischen", sagte Al-Khelaifi zynisch.
Tebas konterte umgehend auf Twitter. Er schrieb: "Er hält uns alle für Narren (selbst er glaubt seine Lügen nicht) und taucht in der 'Marca' auf, um uns mit dem Hochmut und der Arroganz der 'Neureichen' zu belehren."
Serie A
Çalhanoğlu attackiert Partyhengst Ibrahimovic: "Er hat nichts beigetragen"
23/06/2022 AM 09:32
Tebas weiter: "Für PSG gibt es diese Regeln nicht. Wir werden auch weiterhin für einen nachhaltigen Fußball ohne Betrug kämpfen."
Das könnte Dich ebenfalls interessieren: Ein Jahr nach dem Herzstillstand - Eriksen erstaunt sie alle

"Wir saßen in meinem Garten ..." So kam der Mané-Deal ins Rollen

Premier League
Abschied aus Liverpool: Klopp huldigt "Legende" Mané
22/06/2022 AM 14:09
Ligue 1
Neymar liebäugelt wohl mit PSG-Abschied - Präsident macht Druck
VOR 6 STUNDEN