Als Jürgen Klopp im Oktober 2015 an der Anfield Road anheuerte, befand sich der englische Traditionsverein in einer sportlichen Krise. In den vorangegangenen sechs Spielzeiten verpasste man gleich fünfmal die Champions League, in der Liga wartete man seit 25 Jahren auf den Titel.
Noch in derselben Saison führte Klopp die Reds ins Finale der Europa League (1:3 gegen Sevilla), in der Liga reichte es dennoch nur zum achten Rang. Im Sommer-Transferfenster legte Klopp schließlich den Grundstein für eine erfolgreiche Zukunft. Sadio Mané, Georginio Wijnaldum, Trent Alexander-Arnold oder auch Joel Matip - Neuzugänge, die Liverpool zu neuem Ruhm führen sollten.
Knapp sieben Jahre, drei Champions-League-Finals (darunter ein Sieg) und ein Premier-League-Titel später steht Klopp erneut vor einer schwierigen Aufgabe.
Bundesliga
Hoeneß kontert BVB-Boss Watzke: "Warum sollte das passieren?"
18/06/2022 AM 18:44
Das erfolgreiche Sturm-Trio um Mané, Mohamed Salah und Roberto Firmino droht zu zerfallen, an den Leistungsträgern nagt der Zahn der Zeit.
Um einen plötzlichen Rückfall zu verhindern, hat Liverpool seinen leisen Umbruch längst eingeleitet - Núñez ist nur der laute Knall einer sich lange anbahnenden Erneuerung.

Núñez kommt, Mané geht: Liverpools Evolution

Vor dem diesjährigen Champions-League-Finale gegen Real Madrid (0:1) standen sowohl bei Mané als auch bei Salah die Zeichen auf Abschied. Da die Verträge der beiden Superstars im Juni 2023 auslaufen, drohte sogar in beiden Fällen ein ablösefreier Abgang. Um dies zu verhindern, lässt man den wechselwilligen Mané Richtung FC Bayern ziehen. Der Transfer soll in der kommenden Woche verkündet werden.
Mit dem Wechsel des Senegalesen bricht somit der erste Teil des famosen Liverpool-Trios weg. 2018 wurden alle drei Spieler in weiser Voraussicht langfristig an den Verein gebunden, um ihren Karriere-Höhepunkt möglichst an der Anfield Road zu erleben.
Dieser Plan ist aufgegangen.
Núñez soll nun eine ähnliche Evolution einleiten. Der Uruguayer, dessen Ablösesumme bis auf 100 Millionen Euro steigen kann, kommt von Benfica Lissabon und befindet sich mit 22 Jahren noch am Anfang seiner Laufbahn. An seiner Seite sollen Luis Diaz und Diogo Jota eingreifen - zwei Spieler, die sich in Liverpool integriert haben und für eine vielversprechende Zukunft stehen.
Die künftige LFC-Offensive scheint damit bereits Formen anzunehmen. Auch wenn Salah und Firmino möglicherweise über den Sommer hinweg in Liverpool bleiben, werden die jungen Wilden um Núñez ihre Vorgänger allmählich ablösen. Doch die Zukunft eines Vereins, es ist eine Binsenweisheit, hängt nicht nur von seinen Toren ab.

Alisson, Konaté, Núñez - die neue Erfolgs-Achse bei Liverpool?

Vielmehr ist es nötig, dass die Investitionen auf alle Mannschaftsbereiche gleichermaßen verteilt werden. Mit Alisson Becker verfügt Liverpool seit 2018 über einen der weltbesten Torhüter. Auf seine Dienste wird Klopp sich auch in den kommenden Spielzeiten verlassen können. Mit 29 Jahren hat Alisson seine beste Zeit erfahrungsgemäß noch vor sich. Ein Umstand, der vor allem im Defensivbereich für Sicherheit sorgt.
Alisson bildet seit Langem mit Virgil van Dijk, Fabinho und Firmino eine Achse des Erfolgs. Van Dijk zählt mit 30 Lenzen zwar auch noch nicht zum alten Eisen, neben Europas Fußballer des Jahres 2019 offenbarte sich in der vergangenen Saison aber ein möglicher Nachfolger: Ibrahima Konaté.

Ibrahima Konaté zeigte in Liverpool bereits auf

Fotocredit: Getty Images

Der ehemalige Leipziger spielte sich in England ins Rampenlicht und hatte mit wichtigen Toren in der Champions League auch Anteil am Finaleinzug der Reds - ganz nach dem Vorbild von van Dijk.
Der 23-jährige Franzose könnte damit in die Fußstapfen des Niederländers treten und die Liverpool-Achse perfekt ergänzen. Mit Alexander-Arnold (23) und Andrew Robertson (28) kann der Klub auch auf den Außen in den nächsten Jahren auf eine bärenstarke Defensivreihe bauen.

Liverpool feilt an Mittelfeld-Bollwerk: Bellingham im Anflug?

Anders sieht es zurzeit hingegen im Mittelfeld aus. Mit Thiago (31), Fabinho (28) und Jordan Henderson (32) weisen die Reds zwar nach wie vor eine qualitativ hochwertige Zentrale auf, aber auch hier wird im Hintergrund an möglichen Nachfolgern gearbeitet.
Curtis Jones (21) ließ bereits in zahlreichen Situationen sein enormes Talent aufblitzen, bislang reichte es aber noch nicht zum großen Durchbruch. Stattdessen soll Klopp ein Auge auf seinen ehemaligen Klub Borussia Dortmund geworfen haben. Dem Vernehmen nach soll Liverpool an einer Verpflichtung von Jude Bellingham interessiert sein.
Ist der Engländer das letzte fehlende Puzzleteil für Liverpools Zukunft?

Jude Bellingham

Fotocredit: Getty Images

Immerhin bewies der 18-Jährige bei der Borussia bereits Führungsqualitäten. Ein Charakterzug, der Bellingham in Liverpool zu einem absoluten Leader machen könnte. An einen Transfer ist aber wohl erst im Sommer 2023 zu denken. Da Dortmund kürzlich Erling Haaland gen Manchester ziehen ließ, ist der BVB nicht auf schnelle Einnahmen angewiesen. Darüber hinaus dürfte Bellingham, der noch bis 2025 an den BVB gebunden ist, sehr teuer werden. Nichtsdestotrotz könnte der Engländer für Liverpools Umbruch von großem Wert sein.
Mit Fábio Carvalho (19) verpflichtete das Premier-League-Schwergewicht unterdessen ein weiteres Mittelfeld-Juwel. Der Portugiese, der in der vergangenen Spielzeit zehn Tore und acht Assists für Fulham beisteuerte, soll Liverpools Evolution um einen Schritt vorantreiben.
Die Reds befinden sich ohnehin auf einem guten Weg, auch in Zukunft um die großen Titel in Europa mitzuspielen. Liverpool findet sich zurzeit in einer Situation wieder, in der selbst der Abgang eines Sadio Mané vermeintlich kaum zu schmerzen vermag.
Ein Beweis dafür, dass die Entwicklung und gute Planung des Vereins bereits Früchte trägt.
Das könnte Dich auch interessieren: Neue Details: So soll der Mané-Deal mit dem FC Bayern ablaufen

Champions-League-Klub baggert an Weltmeister Götze

Premier League
Hochkarätiges Testspiel: RB Leipzig trifft auf Klopps Liverpool
17/06/2022 AM 13:35
Premier League
Bei Salah-Abgang: Liverpool nimmt Real-Star ins Visier
GESTERN AM 09:36