Die Squadra Azzurra musste sich am Donnerstag in den WM-Playoff-Halbfinals Nordmazedonien überraschend 0:1 (0:0) geschlagen geben und verpasste damit wie schon 2018 in Russland die Endrunde.
Eine herbe Enttäuschung für den amtierenden Europameister, der im Anschluss viel Kritik einstecken musste. Verratti wollte dennoch die Möglichkeit nicht ungenutzt lassen, um allen Verantwortlichen Anerkennung zu zollen.
"Wenn du gewinnst, ist es einfach, allen zu danken. Ich möchte das nun nach einem Ausscheiden tun, das uns Spielern, aber vor allem den italienischen Fans auf der ganzen Welt die Teilnahme am schönsten und aufregendsten Wettbewerb verweigert", erklärte er und führte aus:
WM-Qualifikation
Monatelanges Versagen: Italien auf verzweifelter Suche nach den Gründen
UPDATE 25/03/2022 UM 11:39 UHR
"Ich möchte allen danken: Mitarbeitern, Spielern und allen, die mit Leidenschaft und Enthusiasmus rund um die Nationalmannschaft arbeiten. Leider läuft es im Leben und im Fußball nicht immer so, wie man es sich in seinen Erwartungen und Träumen vorgestellt hat."

Verratti: "Nach großen Niederlagen weiterkämpfen"

Der Mittelfeldstar von Paris Saint-Germain verriet weiter, dass die Enttäuschung zwar groß sei, allerdings habe der viermalige Weltmeister in der Vergangenheit bereits gezeigt, dass mit viel Arbeit, Leidenschaft und Herz alles möglich sei.
"Wir müssen im Leben und auch im Fußball sowohl nach großen Siegen - wie im vergangenen Sommer - als auch nach großen Niederlagen weiterkämpfen", forderte Verratti und betonte: "Fußball ist unsere Leidenschaft und wir werden weiterhin alles geben, um gemeinsam noch viele glückliche Momente zu erleben."
Abschießend appellierte Verratti noch einmal an die Fans der Squadra Azzurra. "Eine letzte Sache noch: Ich denke, der beste Weg, damit umzugehen, ist nicht, alle zu beleidigen, weil jeder von uns versucht hat, alles zu geben", versicherte der 29-Jährige.
Das könnte Dich auch interessieren: Schlotterbecks "Arroganzanfall" - Flick: "Kann tödlich sein"

Flick fühlt mit Italien nach WM-Debakel: "Tut mir schon Leid"

WM-Qualifikation
"Am Boden zerstört": Italien leidet nach Schock-Aus
UPDATE 25/03/2022 UM 00:03 UHR
WM-Qualifikation
Blamage für Europameister! Italien verpasst WM nach Last-Minute-Schock
UPDATE 24/03/2022 UM 21:45 UHR