"Das ist mein persönliches Sommermärchen", sagte Wellbrock: "Das Ziel war eine Medaille, auf Gold hatte ich nicht spekuliert. Vielleicht habe ich den kleinen Dämpfer über 800 m gebraucht, um heute so stark zurückzukommen."
In seinem ersten Beckenwettbewerb hatte Wellbrock bis 50 m vor dem Ziel geführt, als Vierter aber das Podium verpasst. Am vergangenen Sonntag war er zum Abschluss der Beckenwettbewerbe auf Platz drei über 1500 m Freistil geschwommen.
Wellbrocks Klubkollege Rob Muffels, WM-Dritter von 2019, fiel schon früh entscheidend zurück und hatte mit den Medaillen nichts zu tun. Im Ziel hatte er als Elfter 4:29,6 Minuten Rückstand auf Wellbrock und war sichtlich angefressen. Auch Rio-Olympiasieger Ferry Weertman (Niederlande) als Siebter hatte keine Chance gegen den überragenden Wellbrock.
Olympia - Freiwasserschwimmen
"Auf einem anderen Planeten": Wellbrock verblüfft mit historischem Sieg
05/08/2021 UM 11:20
Für das deutsche Team war es die neunte Goldmedaille in Tokio, für die Schwimmer das dritte Edelmetall. Neben Wellbrock hatte es auch seine Verlobte Sarah Köhler, die den Freiwasser-Wettkampf in der Heimat mit Wellbrocks Eltern verfolgte, als Dritte über 1500 m auf das Podest geschafft. Zittern musste sie kaum, zu dominant gestaltete Wellbrock das Rennen.

Olympia-Gold perfekt: Wellbrock dominiert die 10 km im Freiwasser

Wellbrock und Köhler hatten in Tokio die deutsche Durststrecke beendet und die ersten Beckenmedaillen nach zwei Nullnummern in London und Rio gewonnen. Dennoch war das Schwimmpaar nicht ganz zufrieden, Wellbrock ärgerte sich über die verpasste Medaille über 800 m und die vergebene Goldchance über 1500 m, Köhler fehlte über 800 m letztlich die Kraft für ihr zweites Podium.
Umso größer dürfte der Jubel in der Heimat über ein historisches Gold im fast 30 Grad warmen Wasser der Bucht in Tokio gewesen sein. Wellbrock ist nicht nur der erste deutsche Schwimm-Olympiasieger seit Michael Groß 1988, sondern gewann auch als erster Deutscher Gold im Freiwasser. Die Disziplin ist seit 2008 in Peking olympisch. Thomas Lurz hatte damals Bronze und vier Jahre später Silber in London geholt. In Rio waren die deutschen Marathonschwimmer leer ausgegangen, Wellbrock startete damals als Teenager nur über die 1500 m.

"Mein absolutes Sommermärchen": Wellbrock von Gold überrascht

Das könnte dich ebenfalls interessieren: Beck verpasst Medaille - Brasilianerin gewinnt Freiwasserrennen
(mit SID)

Wellbrock mit Gold gekrönt: Die Siegerehrung der Marathonschwimmer

Olympia - Freiwasserschwimmen
Brutaler Schwimmunfall: "Dachte, mein Auge sei herausgefallen"
05/08/2021 UM 08:20
Olympia - Freiwasserschwimmen
"Mein absolutes Sommermärchen": Wellbrock von Gold überrascht
05/08/2021 UM 02:15