Im Finale gelang es Taco van der Hoorn seinen knappen Vorsprung gegenüber dem heranstürmenden Hauptfeld zu verteidigen.
Den Sprint des Peloton gewann der Italiener Davide Cimolai (Israel Start-Up Nation) vor Peter Sagan (Bora-hansgrohe). Der Rückstand auf van der Hoorn betrug letztlich vier Sekunden.
Elia Viviani (Cofidis) fuhr auf Rang vier. Bester Deutscher wurde Nikias Arndt (DSM) auf Platz 21, er kam mit dem Hauptfeld ins Ziel.
Radsport
Groenewegen: Fehler bei Comeback - aber "keine Angst" im Sprint
10/05/2021 AM 07:35
In der Gesamtwertung gab es keine Veränderungen. Filippo Ganna wird auch auf der 4. Etappe am Dienstag das Rosa Trikot tragen dürfen. Dahinter folgen der Norweger Tobias Svendsen Foss (Jumbo-Visma/+0:16) und das belgische Top-Talent Remco Evenepoel (Deceuninck-Quick-Step/+0:20).

"Er schafft es!" Van der Hoorn gelingt Ausreißer-Coup

Emanuel Buchmann (Bora-hansgrohe) kam ebenfalls mit dem Hauptfeld auf Rang 66 ins Ziel und blieb in der Gesamtwertung erneut ohne Zeitverlust. Der Ravensburger belegt Gesamtrang 71 (+0:58).
Der Italiener Vincenzo Albanese (Eolo - Kometa) baute seine Führung in der Bergwertung aus. Tim Merlier (Alpecin - Fenix), der am Sonntag die 2. Etappe für sich entschieden hatte, führt weiter die Punktewertung an, Ganna bleibt auch bester Nachwuchsfahrer, Jumbo - Visma liegt weiterhin auf Platz eins in der Teamwertung.

Van der Hoorn nach Solo-Coup überwältigt: "Kann es nicht glauben!"

EXTRA TIME - Der Eurosport-Podcast:

Spotify oder Apple Podcast? Höre alle Folgen "Extra Time" auf der Plattform deines Vertrauens
Das könnte Dich auch interessieren: Zehn Jahre nach Todessturz: Sieger und Familie gedenken Weylandt
(mit SID)

Ausreißer überrascht Bora und Co.: Die Highlights der 3. Etappe

"Akrobatisch": Sturz gerade noch verhindert

Algarve-Rundfahrt
Hayter verliert am Schlusstag Gelb - Gesbert gewinnt in Malhao
09/05/2021 AM 20:02
Giro d'Italia
Ergebnisse und Gesamtwertungen: So steht's beim Giro
07/05/2021 AM 10:10