Vor Gericht im bretonischen Brest schöpfte die Anklage nun das mögliche Strafmaß von bis zu einem Jahr Haft sowie einer Geldbuße von maximal 15.000 Euro nicht aus.
Die Angeklagte habe die Gefahr ihrer Aktion eingesehen und ihr Bedauern geäußert, daher werde lediglich eine viermonatige Bewährungsstrafe für die 31-Jährige gefordert.
Laut "Bild" sagte die 31 Jahre alte Frau unter Tränen: "Ich wollte meine Großeltern, die in Paris leben, grüßen. Da war es passiert. Ich bedaure es unendlich."
Tour de France
Prozess gegen "Opi-Omi"-Zuschauerin: Symbolische Entschädigung gefordert
13/10/2021 AM 10:57
Auch Tour-Chef Christian Prudhomme plädierte am Rande der Streckenpräsentation für 2022 für Augenmaß bei der Bestrafung: "Sie hat sich einen enormen Klops geleistet, der noch schlimmere Folgen hätte haben können - aber sie ist keine Terroristin."

Vertretung der Radprofis fordert symbolische Strafe

Auch deshalb hatten die Tour-Organisatoren der ASO schon im Juli entschieden, keine eigene Klage gegen die Französin anzustrengen.
Die internationale Vertretung der Radprofis CPA fordert ihrerseits nur einen Schadenersatz von einem symbolischen Euro, um die Öffentlichkeit dafür zu sensibilisieren, sich den Fahrern gegenüber "respektvoll und verantwortungsvoll zu verhalten", so ihr Chef, Ex-Weltmeister Gianni Bugno.
Der Verteidiger der Sturzverursacherin betonte, seine Mandantin sei seit Jahren in einem labilen Zustand.

Anwältin: Sturzverursacherin "durchlebt eine Hölle"

Durch die Ereignisse auf jener 1. Tour-Etappe und die darauf folgende öffentliche Aufmerksamkeit "durchlebt sie heute eine Hölle", so Julien Bradmetz.
Vier Tage nach dem folgenschweren Crash hatte sich die Frau aus eigener Initiative den Behörden gestellt. Sie ist derzeit arbeitslos und hat keinerlei Vorstrafen in ihrem Register.
Die Urteilsverkündung wurde auf den 9. Dezember vertagt.
Das könnte Dich auch interessieren: Tour 2022: Alle Etappen & die Profile der Bergetappen

Unglaubliche Szene: Zuschauerin löst mit Schild Massensturz aus

Tour de France
"Dummheit": Sturz-Verursacherin spricht über ihre Schild-Aktion
02/07/2021 AM 17:38
Tour de France
Preisgeld der Frauen-Tour toppt Prämien von Männer-Rennen
16/10/2021 AM 13:45