Damit ist die Gesamtsumme für die Frauen-Tour vom 24. - 31. Juli 2022 (live bei Eurosport) fast doppelt so hoch wie bei den ebenfalls achttägigen Männer-Rennen, die auch vom Organisator ASO veranstaltet werden:
Bei den Top-Events Critérium du Dauphiné (131.000 Euro) und Paris - Nizza (144.000 Euro) lag das Preisgeld 2021 deutlich darunter.
Anders sieht der Vergleich zur Tour de France der Männer aus: Diese geht zwar über drei Wochen, hält aber mit insgesamt 2,3 Millionen Euro an Prämien (davon 500.000 für den Gesamtsieger in Paris) auch ein Vielfaches der Summen bereit, die es für die Frauen gibt.
Tour de France
Emotionaler Auftritt: Zuschauerin fleht um Verzeihung für Sturz
15/10/2021 AM 11:05
Immerhin: Die massiven Unterschiede, die es beim ebenfalls von der ASO organisierten Kopfsteinpflaster-Klassiker Paris-Roubaix noch gab, gehören zumindest bei der Tour de France der Vergangenheit an.
Das könnte Dich auch interessieren: "Das wird ein echter Spaß!" Die Fallen der Tour 2022 unter der Lupe

Tour de France der Frauen 2022: Die Strecke aller acht Etappen

Tour de France
Exklusiv bei Eurosport: Die Tour de France der Frauen ab 2022
14/10/2021 AM 14:07
Tour de France
Wohl keine Giro-Titelverteidigung: Bernal will 2022 zur Tour de France
06/11/2021 AM 15:31