Noch nach dem ersten Durchgang hatte der Abstand bei lediglich zwei Tausendsteln gelegen.
Als Dritte holten die lettischen Brüder Andris und Juris Sics ihre erste WM-Medaille, um den Sieg fuhren aber nur die beiden deutschen Duos: Sics/Sics lagen als erste Verfolger bereits mehr als eine halbe Sekunde zurück.
Hannes Orlamünder/Paul Gubitz landeten bei ihrem WM-Debüt auf Rang zehn.
Rodeln
Loch und Geisenberger führen deutsches Team bei Heim-WM an
UPDATE 25/01/2021 UM 09:35 UHR
Wendl und Arlt hatten 2014 und 2018 Olympia-Gold geholt und waren dreimal Weltmeister (2013 bis 2016).
Seit einigen Jahren gehört die WM-Bühne aber Eggert/Benecken. Mit dem vierten Titel schlossen sie nun zu den deutschen Duos Stefan Krauße/Jan Behrendt (zwischen 1989 und 1995) und Patric Leitner/Alexander Resch (zwischen 1999 und 2007) auf. Erfolgreicher war bislang kein Doppel.
Das könnte Dich auch interessieren: Rodel-WM: Loch und Co. verpassen Sprint-Podest
(SID)

Eggert und Benecken rodeln zum Rekordtitel

Innsbruck
Mit Bahnrekord zum Gesamtweltcupsieg: Loch in eigener Liga
UPDATE 23/01/2021 UM 15:02 UHR
Rodeln
Loch verrät: Das wäre ein schöner Abschluss meiner Karriere
UPDATE 23/01/2021 UM 09:32 UHR