Nach 20-minütiger Behandlung auf der Piste wurde Ford mit einem Helikopter in eine Klinik gebracht. Am Samstagabend gab das US Ski- und Snowboard-Team auf Twitter zumindest teilweise Entwarnung. Die Kopf- und Nackenverletzungen Fords seien "geringfügig und heilen gut". Ford habe aber eine "Knieverletzung, die weiter untersucht wird".
"Das hat nicht so gut ausgeschaut", sagte der zu diesem Zeitpunkt führende Schweizer Meillard im "ZDF".
Das Rennen war knapp 30 Minuten lang unterbrochen.
Adelboden
"Ein knapper Tanz": Schwarz carvt zum Slalom-Sieg in Adelboden
10/01/2021 AM 16:32

Braathen und McGrath mit schweren Stürzen am Freitag

Schon am Freitag hatte sich der Norweger Lucas Braathen beim ersten Riesenslalom in Adelboden am Knie verletzt. Der 20 Jahre alte Sieger von Sölden erlitt bei einem Sturz eine Seitenbandverletzung im Knie und muss operiert werden. Für Supertalent Braathen ist die Saison beendet.
Neben Braathen stürzte am Freitag mit Atle Lie McGrath ein weiteres norwegisches Top-Talent. McGrath erlitt dabei eine Bänderzerrung im Knie, wie der norwegische Teamarzt Marc Strauss dem norwegischen TV-Sender "NRK" mitteilte. Dem 20-Jährigen droht eine sechswöchige Pause, da er wahrscheinlich nicht operiert werden muss. In Norwegen soll er aber nochmal weitergehend untersucht werden.
Auf Instagram postete McGrath ein Bild von sich und Braathen aus dem Krankenhaus. Dazu schrieb er: "Nicht der Jahresstart, den wir uns erhofft haben, aber das ist ein Teil des Spiels." Unterkriegen lassen sich die beiden Jungstars von den Stürzen jedoch nicht. McGrath beendete seinen Post mit einer kleinen Kampfansage: "Wir sind möglicherweise unten, aber wir werden stärker denn je zurückkommen."

Adelboden: Pinturault siegt erneut

Nicht zu schlagen war im letzten Riesenslalom vor der WM in Cortina im Februar erneut der Franzose Pinturault, der bereits am Freitag triumphiert hatte.
Der 29-Jährige siegte deutlich vor Filip Zubcic aus Kroatien (+1,26 Sekunden) und dem Schweizer Loic Meillard (+1,65), der nach dem ersten Lauf noch geführt hatte. Schmid lag 3,75 Sekunden zurück. Julian Rauchfuß verpasste den zweiten Durchgang.
(SID)
Das könnte Dich auch interessieren: Straßer exklusiv: "So etwas habe ich im Weltcup noch nie gesehen"

Übler Crash: Sölden-Sieger Braathen fliegt in Adelboden ab

Adelboden
"Lebensbedrohlich": Ski-Star Kristoffersen wütet nach Stürzen
10/01/2021 AM 15:12
Adelboden
"Das Selbstvertrauen aus Zagreb": Straßer brilliert im 2. Lauf
10/01/2021 AM 13:41