Grundsätzlich habe ihm das Training "Spaß gemacht. Aber gesundheitlich ist es nicht so berauschend. Ich hoffe, dass bis zum Rennen am Samstag alles gut ist. Es gibt schon noch Luft nach oben", sagte Dreßen.
Dreßen war im vergangenen Herbst bei der Abfahrt in Beaver Creek (US-Bundesstaat Colorado) schwer gestürzt. Dabei erlitt der 25-Jährige neben einer komplexen Knieverletzung mit Kreuzbandriss, beschädigtem Außen- und Innenband sowie Meniskus ("Es war alles kaputt") eine Schulterluxation.
Ski Alpin
"Etwas Sentimentales": So hat Shiffrins ihr Rentier genannt
25/11/2019 AM 16:21
Beaver Creek ist in diesem Winter nach Lake Louise die zweite Station für die Abfahrer.
(SID)
Das könnte Dich auch interessieren: Hiobsbotschaft für Mowinckel: Zweiter Kreuzbandriss in acht Monaten

"Vollgas rein!" Kristoffersen holt sich den Sieg

Ski Alpin
Straßer mit starker Aufholjagd - Kristoffersen fährt zum Sieg
24/11/2019 AM 12:28
Ski Alpin
"In mir brennt schon das Feuer": Dopfer will raus aus der Erfolglosigkeit
21/11/2019 AM 14:09