Sara Takanashi kam mit zwei Sprüngen auf 90,0 m auf 238,4 Punkte und gewann knapp vor der slowenischen Vortagessiegerin Nika Kriznar (238,0).
Katharina Althaus fehlten mit 217,2 Punkten auf der kleinsten aktuellen Weltcupschanze umgerechnet rund siebeneinhalb Meter auf die drittplatzierte Silje Opseth aus Norwegen (232,4).
Sotschi-Olympiasiegerin Carina Vogt, am Freitag im erst zweiten Wettkampf nach ihrer langen Kreuzbandriss-Pause als Elfte beste Deutsche, musste sich diesmal mit Rang 20 begnügen. "Es war trotzdem ein cooler Wettkampf, weil sich mein Knie besser angefühlt hat als gestern", sagte die 29-Jährige im "ZDF". Vor ihr lag noch Anna Rupprecht auf Platz 13.
Klingenthal
Eisenbichler überzeugt in Qualifikation - Granerud in eigener Liga
05/02/2021 AM 17:30
Während Weltcup-Spitzenreiterin Marita Kramer (Österreich) wegen eines irregulären Anzugs disqualifiziert wurde, feierte Takanashi ihren ersten Saisonsieg. Die erst 24 Jahre alte Japanerin hat mehr als ein Drittel aller bisher ausgetragenen Weltcups gewonnen, ihren ersten Sieg hatte sie im März 2012 als 15-Jährige im heimatlichen Yamagata gefeiert.

Lundby nach fehlenden Skiern am Freitag wieder dabei

Wieder dabei war Norwegens Olympiasiegerin Maren Lundby, die am Vortag wegen fehlender Ski nur zusehen konnte - ihr Arbeitsgerät war erst nach dem Wettkampf in Österreich eingetroffen. Ihren 31. Weltcupsieg, den ersten in diesem Winter, verpasste die bestimmende Springerin der vergangenen Jahre als Fünfte aber deutlich.
Das könnte Dich auch interessieren: Achtungserfolg beim Comeback: Vogt überzeugt als beste Deutsche
(SID)

"Es ist unfassbar": Granerud dominiert Qualifikation

Klingenthal
Der Weltcup in Klingenthal live im TV und im Livestream
04/02/2021 AM 23:37
Skispringen
"Ganz mies": Freitag backt nach schwachem Jahr 2020 kleinere Brötchen
04/02/2021 AM 17:29