"Wir haben heute eine Ausscheidung gemacht, und Constantin hat sich durchgesetzt. Er wird der vierte Mann auf der kleinen Schanze sein", sagte Bundestrainer Stefan Horngacher. Die Medaillen werden am Samstag (ab 16:30 Uhr im Eurosport Liveticker) vergeben.
Schmid belegte in den beiden entscheidenden Durchgängen die Ränge 13 und 19 und hatte somit gegenüber Freund (20. und 24.) sowie Hamann (29. und 14.) die Nase vorn. Eisenbichler, der am Mittwoch beide Durchgänge gewonnen hatte, belegte diesmal die Ränge acht und vier, auf einen dritten Sprung verzichtete er.
Gewinner aller drei Durchgänge wurde der elfmalige Saisonsieger Halvor Egner Granerud aus Norwegen.
WM
"Sauerei": ÖSV wittert Betrug und legt nach Kramers viertem Platz Protest ein
25/02/2021 AM 20:16
Das könnte Dich auch interessieren: "Sauerei": ÖSV wittert Betrug und legt nach Kramers viertem Platz Protest ein
(SID)

Eisenbichler für WM zuversichtlich: "Bin eigentlich gar nicht so schlecht"

WM
WM: Klinec fliegt zu Gold - DSV-Damen abgeschlagen
25/02/2021 AM 17:46
WM
Eisenbichler und sein WM-Rezept: Mit Gaudi zur Goldmedaille
25/02/2021 AM 13:22