Snooker
Snooker-WM

Als jüngster Schiedsrichter in der Geschichte: Deutscher leitet WM-Finale im Crucible

Teilen mit
Kopieren
Diesen Artikel teilen

Marcel Eckardt wird das WM-Finale 2020 leiten

Fotocredit: Imago

VonPeer Kuni
28/07/2020 Am 12:37 | Update 28/07/2020 Am 12:51

Große Ehre für Marcel Eckardt: Der 30-Jährige wird als erster Deutscher das Snooker-WM-Finale in Sheffield leiten. Das teilte die World Snooker Tour mit. Damit wird Eckardt auch der jüngste Schiedsrichter in der Geschichte sein, der im Endspiel der WM zum Einsatz kommt. Der in Gera geborene Eckardt hatte bereits bei der WM 2019 das Halbfinale zwischen John Higgins und David Gilbert geleitet.

In den vergangenen Jahren ist der in Berlin wohnhafte Eckardt in den Kreis der Top-Schiedsrichter aufgestiegen. 2018 leitete er bereits mit dem Finale der UK Championship zwischen Ronnie O’Sullivan und Mark Allen sein erstes Endspiel bei einem Triple Crown Event. Nun folgt als Krönung die Nominierung für das WM-Finale 2020 (15. und 16. August).

"Das wird ein gewaltiger Moment für mich sein, es ist das Spiel, das du als professioneller Schiedsrichter machen wollen. Ich kann es kaum erwarten", sagte Eckardt im Interview mit der World Snooker Tour.

Snooker-WM

Weltmeisterschaft 2020: Alle Infos rund um den Crucible-Marathon

06/08/2020 AM 12:36

"Es ist großartig, der Jüngste zu sein, der das Finale leiten wird, denn ich habe sehr hart gearbeitet, um so weit zu kommen. Es wird etwas ganz Besonderes sein. Das Halbfinale im letzten Jahr war unglaublich, und das hat mir die richtige Erfahrung gegeben", fügte der 30-Jährige hinzu.

  • Weltmeisterschaft 2020: Der Spiel- und Sendeplan zum Crucible-Festival

Snooker-WM-Finale: Eckardt löst Collier ab

2010 tauchte Eckardt als Schiedsrichter erstmals auf der World Snooker Tour auf, seit der Saison 2013/14 zählt er bei den Endrunden aller Ranglistenturniere zum festen Stammpersonal der Referees.

Bislang hielt der Waliser Paul Collier mit 33 Jahren den Rekord als jüngster Schiedsrichter, der jemals ein Finale bei der Snooker WM leitete. Collier war damals für das Endspiel 2004 zwischen Ronnie O’Sullivan und Graeme Dott verantwortlich.

Das könnte Dich auch interessieren: Dramatischer Quali-Sieg: Ursenbacher als erster Deutschsprachiger bei der WM dabei

"Das ist mal eine Ansage": Ursenbacher spielt persönlichen Rekord

00:09:31

Snooker-WM

WM-Qualifikation: King beendet die Profikarriere des Darling of Dublin

27/07/2020 AM 08:38
Snooker-WM

Die Karten werden neu gemischt: Bei dieser WM ist alles offen

26/07/2020 AM 16:26
Ähnliche Themen
SnookerSnooker-WM
Teilen mit
Kopieren
Diesen Artikel teilen