Nur zu Beginn der Partie im English Institute in Sheffield sah es so aus, als könnte Hendry seinem Gegner Xu Paroli bieten. Im Endspiel auf die Farben lochte der 52-jährige Schotte eine lange Braune und machte anschließend mit Blau und Pink den Frame klar. Es sollte sein einziger bleiben.
Im zweiten Durchgang war der siebenmalige Weltmeister erneut auf Kurs, wurde aber noch auf Schwarz von Xu abgefangen, der den Frame letztendlich mit 66:64 für sich entschied. Es sollte der Knackpunkt im Match sein.
Denn in der Folge dominierte der 23-jährige Chinese die Partie nach Belieben. Mit Breaks von 75, 79, 51 und 66 schraubte der an Position 80 gesetzte Xu den Spielstand auf 5:1 zu seinen Gunsten, Hendry machte in diesen vier Durchgängen zusammengenommen lediglich 33 Punkte.
Snooker-WM
Rücktritt? O'Sullivan erschreckt Fans mit Facebook-Bild
07/04/2021 AM 10:40
Im siebten Frame war Xu dann auf Maximum-Kurs, verstellte sich aber nach 72 Punkten auf die zehnte Rote. Da der Chinese unbedingt die Maximum-Chance am Leben halten wollte, versuchte er ein schwieriges Double auf die Mitte, das nicht funktionierte. Es wäre der Frameball gewesen.
So kam Hendry nochmal an den Tisch zurück und hatte die Chance auf ein Comeback, musste aber zunächst nach 24 Punkten mit einer Safety aussteigen. Als er im zweiten Anlauf nach dem Einsteiger eine leichte Pinke verschoss und Snooker benötigte, gab er sofort Frame und Match auf.

Hendrys Saison nach WM-Aus beendet

"Ich war nicht gelassen genug und habe nicht zu meinem Spiel gefunden. Ich muss einfach weiter trainieren und besser werden", sagte Hendry nach seiner Niederlage.
Damit endete die Rückkehr des Schotten nach neunjähriger Abstinenz von der großen Snooker-Bühne zumindest für diese Saison. In der ersten Runde in Sheffield hatte Hendry seinen langjährigen Rivalen Jimmy White mit 6:3 besiegt.
Sein allererstes Match nach seinem Comeback hatte der 52-Jährige Anfang März bei den Gibraltar Open bestritten. Dort unterlag er Matthew Selt mit 1:4 in Runde eins.
Für Xu geht es am Samstag in der dritten WM-Qualifikationsrunde gegen seinen chinesischen Landsmann Zhou Yuelong weiter. Der an Position 17 gesetzte Zhou verpasste nur knapp den direkten Einzug der besten 16 Spieler für die WM-Endrunde.
Die 16 Sieger der vierten Qualifikationsrunde sind dann ebenso wie die gesetzten Spieler ab dem 17. April im Crucible Theatre im Einsatz.
Das könnte Dich auch interessieren: Starker Auftakt: Kleckers stürmt bei der WM-Quali in Runde zwei

Geniale Dreier-Kombination: Kleckers glänzt in der WM-Qualifikation

Snooker-WM
O'Sullivan von White beeindruckt: "Wie konnte er nur ...?"
04/04/2021 AM 23:07
Snooker-WM
WM-Qualifikation: Alle Fakten zum Rennen um die Crucible-Plätze
02/04/2021 AM 14:11