Gilbert kämpfte sich mit Breaks von 68 und 79 auf 7:11 heran und Trump präsentierte sich alles andere als in Bestform, nur vereinzelt zeigte der 31-Jährige seine Klasse, wie beim 107er-Break zum 12:7. Am Ende konnte er aber den Ranglisten-15. aber nach dem mid-session-interval in Schach halten und das 13:8 gegen den "Angry Farmer" perfekt machen.
"Es war ein seltsames Spiel", sagte Trump nach der Partie. "Ich habe nicht brillant gespielt, aber konstant - und ich hoffe, mich in der nächsten Runde steigern zu können. Es war harte Arbeit, ich habe nie richtig einen Rhythmus gefunden."
Sorge macht dies dem Gewinner von bereits fünf Events dieser Saison nicht, er habe auch auf dem Weg zu diesen Siegen längst nicht immer grandios gespielt, erinnerte sich Trump. "Ich hoffe, ich habe mir meine Bestform für die kommenden Runden aufgespart."
Snooker-WM
"Sportsgeist der Extraklasse": Gilbert beeindruckt mit Fair Play
26/04/2021 AM 13:30
Zuvor hatte Stuart Bingham in seinem Match mit Jamie Jones kurzen Prozess gemacht: Mit einer 10:6-Führung war er in die Session gestartet und mit Breaks von 117, 68 und 102 stürmte der Weltmeister von 2015 ins Viertelfinale. Dort wartet als Gegner nun mit Anthony McGill aus Schottland der Bezwinger von Ronnie O'Sullivan auf den Waliser.
"Es war schön, die Sache schnell beenden zu können", gestand Bingham, der sich durch die Qualifikation ins WM-Hauptfeld gekämpft hatte, "ich bin zufrieden mit meiner Leistung, nur mein Safety-Spiel muss ich noch weiter verbessern."
Das könnte Dich auch interessieren: Snooker-WM: Termine, Ergebnisse, Spiel- und Sendeplan

Ein doppelter Fluke: Bingham locht gleich zwei Rote unabsichtlich

Snooker-WM
Murphy hui, O’Sullivan pfui: Gewinner und Verlierer der Snooker-WM
05/05/2021 AM 15:40
Snooker-WM
Kein Verständnis für Buh-Rufe! Selby gehört Platz im Snooker-Pantheon
04/05/2021 AM 12:15