Die Snooker-WM2021 fand von Samstag, 17. April bis zum Montag, 3. Mai 2021 im altehrwürdigen Crucible Theatre statt.
Im Finale stand sich Shaun Murphy - nach seinem 17:12-Halbfinalerfolg gegen Kyren Wilson - sowie Mark Selby - der Stuart Bingham mit 17:15 ausschaltete - gegenüber. Am Ende setzte sich Selby mit 18:15 durch und holte seinen vierten WM-Titel in Sheffield.
Murphy stand zum vierten Mal in seiner Karriere im Endspiel, bislang konnte er allerdings nur 2005 gegen Matthew Stevens triumphieren. 2009 unterlag er John Higgins, 2015 Stuart Bingham und 2021 Selby.
Snooker-WM
O'Sullivan bereit für siebten WM-Titel: "Zumindest eine halbe Chance"
13/04/2021 AM 08:46
Selby war zum fünften Mal im Finale dabei. Nur 2007 verlor er gegen Higgins. Dafür siegte der "Jester from Leicester" 2014 gegen Ronnie O'Sullivan, 2016 gegen Ding Junhui und 2017 gegen Higgins sowie 2021 gegen Murphy.
Für die Topfavoriten Ronnie O'Sullivan, Judd Trump, Neil Robertson und John Higgins war die WM bereits überraschend früh zu Ende.
Eurosport hat alle vier Sessions des Finals der Snooker-WM 2021 live im Free-TV bei Eurosport 1 sowie im Eurosport Player und bei Eurosport mit Joyn PLUS+ übertragen.

Mit Urschrei: So holte sich Selby seinen vierten WM-Titel

Snooker-WM: Alle Ergebnisse

Snooker-WM - Finale
Mark Selby - Shaun Murphy 18:15 | Zum Spielbericht
Snooker-WM - Halbfinale
Kyren Wilson - Shaun Murphy 12:17 | Zum Spielbericht
Mark Selby - Stuart Bingham 17:15 | Zum Spielbericht
Snooker-WM - Viertelfinale
Shaun Murphy - Judd Trump 13:11 | Zum Spielbericht
Anthony McGill - Stuart Bingham 12:13 | Zum Spielbericht
Neil Robertson - Kyren Wilson 8:13 | Zum Spielbericht
Mark Selby - Mark Williams 13:3 | Zum Spielbericht
Snooker-WM - Achtelfinale
Stuart Bingham - Jamie Jones 13:6 | Zum Spielbericht
David Gilbert - Judd Trump 8:13 | Zum Spielbericht
Ronnie O’Sullivan - Anthony McGill 12:13 | Zum Spielbericht
Neil Robertson - Jack Lisowski 13:9 | Zum Spielbericht
Kyren Wilson - Barry Hawkins 13:10 | Zum Spielbericht
John Higgins - Mark Williams 7:13 | Zum Spielbericht
Mark Allen - Mark Selby 7:13 | Zum Spielbericht
Shaun Murphy - Yan Bingtao 13:7 | Zum Spielbericht
Snooker-WM - 1. Runde
Ronnie O'Sullivan - Mark Joyce 10:4 | Zum Spielbericht
Yan Bingtao - Martin Gould 10:6 | Zum Spielbericht
David Gilbert - Chris Wakelin 10:4 | Zum Spielbericht
Stephen Maguire - Jamie Jones 4:10 | Zum Spielbericht
Neil Robertson - Liang Wenbo 10:3 | Zum Spielbericht
Anthony McGill - Ricky Walden 10:5 | Zum Spielbericht
Kyren Wilson - Gary Wilson 10:8 | Zum Spielbericht
John Higgins - Tian Pengfei 10:7 | Zum Spielbericht
Jack Lisowski - Ali Carter 10:9 | Zum Spielbericht
Mark Allen - Lu Haotian 10:2 | Zum Spielbericht
Ding Junhui - Stuart Bingham 9:10 | Zum Spielbericht
Judd Trump - Liam Highfield 10:4 | Zum Spielbericht
Mark Williams - Sam Craigie 10:4 | Zum Spielbericht
Barry Hawkins - Matthew Selt 10:3 | Zum Spielbericht
Shaun Murphy - Mark Davis 10:7 | Zum Spielbericht
Mark Selby - Kurt Maflin 10:1 | Zum Spielbericht

Der neue Weltmeister: Hier feiert Selby mit dem WM-Pokal

Snooker-WM im Eurosport Player und bei Eurosport mit Joyn PLUS+

Im Eurosport Player und bei Eurosport mit Joyn PLUS+ wird es auch für die Weltmeisterschaft wieder einen Bonus-Kanal geben, in dem alle Sessions komplett gezeigt werden - unabhängig von TV-Übertragungen (Stream ohne Kommentar; zwei Tische). Darüber hinaus können über den Eurosport Player und bei PLUS+ natürlich auch die TV-Übertragungen von Eurosport 1 und Eurosport 2 geschaut werden. Bei deutschen Fenstern in den TV-Programmen wird für Liveübertragungen zudem ein zusätzlicher Extra-Kanal für Snooker mit deutschem Kommentar aufgeschaltet.

Snooker-WM: Selby schlägt Murphy und holt seinen vierten Titel

Mark Selby ist zum vierten Mal in seiner Karriere Weltmeister. Der 37-jährige Engländer setzte sich im Finale der Snooker-WM 2021 gegen seinen Landsmann Shaun Murphy mit 18:15 durch. Im ausverkauften Crucible Theatre von Sheffield hielt Selby, der beim Stand von 10:7 in den Entscheidungstag ging, seinen Gegner durchgehend auf Distanz. Mit seinem vierten WM-Titel zog Selby mit John Higgins gleich. | Zum kompletten Spielbericht

Snooker-WM: Trainer Henry betreut Selby und Murphy

Snooker-Trainer Chris Henry hat es geschafft, gleich zwei seiner Schützlinge bei der Snooker-WM 2021 ins Finale zu bringen. Denn 55-Jährige betreute sowohl Mark Selby als auch Shaun Murphy auf dem Weg ins Endspiel. "Es ist, gelinde gesagt, ungewöhnlich. Ich muss Zeit in beiden Umkleidekabinen verbringen und beide Spieler beraten", sagte Henry im Eurosport-Interview. | Zum kompletten Bericht

Snooker-WM: Selby fehlen noch vier Frames zum Titel

Mark Selby ist bei der Snooker-WM 2021 nur noch vier Frames von seinem vierten WM-Titel entfernt. Der 37-Jährige aus Leicester führt nach drei Session im Finale gegen Shaun Murphy mit 14:11. Damit verteidigte Selby seinen Vorsprung von drei Frames nach dem ersten Finaltag. | Zum kompletten Spielbericht

Snooker-WM: Selby dreht Finale in zweiter Session

Mark Selby hat in der zweiten Session des Finales der Snooker-WM gegen Shaun Murphy die Führung übernommen. Selby gewann am Abend sieben der neun gespielten Frames und machte so aus dem 3:5 ein 10:7. 18 Frames muss man holen, um den Titel zu gewinnen. Vor allem in den letzten beiden Frames nutzte Selby all seine taktischen Fähigkeiten. | Zum kompletten Spielbericht

Snooker-WM: Murphy legt im Finale gegen Selby vor

Shaun Murphy hat die erste Session im Finale der Snooker-WM 2021 gegen Mark Selby für sich entschieden. Der "Magician" führt nach den ersten acht gespielten Frames mit 5:3. Für den Finalsieg im Crucible Theatre von Sheffield sind 18 Frames nötig. | Zum kompletten Spielbericht

Snooker-WM: Bingham und Wilson nach Halbfinal-Aus angefressen

Stuart Bingham und Kyren Wilson waren nach ihren Niederlagen bei der Snooker-WM 2021 in ihren jeweiligen Halbfinals nicht gut auf ihre Gegner zu sprechen. Während Bingham die langsame Spielweise von Mark Selby als "unnötige Spielerei" bezeichnete, nannte Wilson Shaun Murphy einen "Theatertypen", nachdem dieser des Öfteren seine Jubelfaust in Richtung der Fans ballte. | Zum kompletten Bericht

Snooker-WM: Murphy und Selby spielen um den Titel

Shaun "The Magician" Murphy hatte in der letzten Session seines Halbfinals bei der Snooker-WM magische Momente und stürmte zum Sieg über Kyren Wilson. 12:12 stand es nach der dritten Session, doch am Abend feuerte Murphy fünf schnelle Breaks in die Taschen und erreichte mit 17:12 das Finale. Dort trifft er auf Mark Selby, der sich im anderen Halbfinale mit 17:15 gegen Stuart Bingham durchsetzte. | Zum kompletten Spielbericht

Snooker-WM: Selby folgt Murphy ins Finale

Mark Selby hat bei der Snooker-WM 2021 das Finale erreicht. Der dreimalige Weltmeister setzte sich im Nachsitzen in einer kurzen fünften Session mit 17:15 gegen Stuart Bingham durch. Zuvor hatte das Match aus Zeitgründen beim Stand von 16:15 unterbrochen werden müssen. In seinem insgesamt fünften WM-Finale trifft Selby auf Shaun Murphy, der Kyren Wilson mit 17:12 ausschaltete. | Zum kompletten Spielbericht

Snooker-WM: Murphy erreicht Finale im Crucible

Shaun Murphy hat bei der Snooker-WM 2021 zum vierten Mal in seiner Karriere das Finale erreicht. Der Weltmeister von 2005 setzte sich im Halbfinale gegen Vorjahresfinalist Kyren Wilson mit 17:12 durch. Dabei lag Murphy zwischenzeitlich mit 4:10 und 9:12 hinten. Doch der "Magician" drehte zum Ende der Partie groß auf, lochte überragend und gewann die letzten acht Frame in Folge. | Zum kompletten Spielbericht

Snooker-WM: Selby-Match gegen Bingham unterbrochen

Das erste WM-Halbfinale zwischen Mark Selby und Stuart Bingham ist aus Zeitgründen unterbrochen worden. Beim Stand von 16:15 für Selby erklärte Schiedsrichter Ben Williams den beiden Kontrahenten, dass sie nach dem zweiten Halbfinale zwischen Kyren Wilson und Shaun Murphy weiterspielen müssen. Da es in diesem Duell 12:12 steht, könnte dies noch ein langer Snooker-Abend werden. | Zum kompletten Bericht

Snooker-WM: Murphy mit starker Aufholjagd gegen Wilson

Shaun Murphy hat bei der Snooker-WM 2021 im Halbfinale ein beeindruckendes Comeback hingelegt. Der "Magician" lag gegen Kyren Wilson zwischenzeitlich bereits mit 6:11 zurück, startete dann aber eine Aufholjagd und glich zum Ende der dritten Session zum 12:12 aus. Damit ist vor der Entscheidungssession am Abend alles wieder offen. | Zum kompletten Spielbericht

Snooker-WM: Bingham dreht Spiel gegen Selby - Wilson verteidigt Vorsprung

Mark Selby und Stuart Bingham lieferten sich am Freitagabend bei der Snooker-WM eine epische Schlacht. Bingham führt im Halbfinale nach drei Sessions mit 13:11. Zu Beginn der dritten Session hatte Bingham noch zwei Frames Rückstand, doch er gewann sechs der acht Frames am Abend. Im anderen Halbfinale verteidigte Kyren Wilson seinen Vorsprung von vier Frames und führt gegen Shaun Murphy mit 10:6. | Zum kompletten Spielbericht

Snooker-WM: Wilson verrät Geheimnis um seinen grünen Drink

Kyren Wilson hat am Rande der Snooker-WM 2021 verraten, warum er jeweils zum Ende seiner Matches in Sheffield hin sein bestes Spiel auspackt. "Das ist der Hulk-Saft. Er verwandelt mich am Ende der Spiele in den Hulk", erklärte Wilson mit einem Schmunzeln im Eurosport-Interview mit Ex-Spieler und heutigem Snooker-Experte Neal Foulds. Der 29-Jährige greift im Crucible nach seinem ersten WM-Titel. | Zum kompletten Bericht

Snooker-WM: O'Sullivan mit Rat an Murphy

Ronnie O'Sullivan hat am Rande der Snooker-WM 2021 verraten, dass er das Spiel von Shaun Murphy gerne sieht. Allerdings hatte der sechsmalige Weltmeister auch einen Rat an seinen Rivalen parat. "Er muss aufhören, ein guter Verlierer zu sein. Das ist sein Problem. Wenn man sich in den Kopf setzt, ein gnädiger Verlierer zu sein, ist das als sportlich nicht gut", so O'Sullivan im Eurosport-Interview. | Zum kompletten Bericht

Snooker-WM: Selby erspielt sich knappe Führung

Mark Selby hat sich im Halbfinale bei der Snooker-WM 2021 in der zweiten Session gegen Stuart Bingham eine knappe Führung erspielt. Der dreimalige Weltmeister liegt nach 16 gespielten Frames mit 9:7 vorne. Nach der ersten Session hatte es 4:4 gestanden. Für einen Platz im Endspiel sind 17 Frames zu holen. Bereits am heutigen Abend stehen Selby und Bingham in der dritten Session wieder am Tisch. | Zum kompletten Spielbericht

Snooker-WM: Wilson mit der Session seines Lebens

Kyren Wilson spielte die Session seines Lebens: Im Halbfinale der Snooker-WM ging er gegen Shaun Murphy dank einer überragenden Leistung mit 6:2 in Führung. Drei Centuries und eine 72 spielte der Warrior dabei. Murphy holte dabei in vier Frames hintereinander insgesamt nur 14 Punkte. | Zum kompletten Spielbericht

Snooker-WM: Bingham bietet Selby zum Halbfinal-Auftakt Paroli

Stuart Bingham hat zum Auftakt des Halbfinals bei der Snooker-WM 2021 Mark Selby Paroli geboten. Nach den ersten acht Frames ist beim Spielstand von 4:4 noch alles offen. Dabei taten sich beide Spieler vor dem Interval schwer und machten viele einfache Fehler. Bingham kam nach der Pause besser ins Spiel und drehte einen 1:3-Rückstand in eine 4:3-Führung. Doch Selby gelang noch der Ausgleich. | Zum kompletten Spielbericht

Snooker-WM: Trump reagiert nach Aus gegen Murphy schwer enttäuscht

Topfavorit Judd Trump hat bei der Snooker-WM 2021 erneut einen herben Rückschlag auf der größten aller Snooker-Bühne erlitten und ist bereits im Viertelfinale gescheitert. "Ich bin einfach nicht in Fahrt gekommen. Ich hatte irgendwie aufgegeben und nicht das Gefühl, dass ich in diesem Match zu meinem Spiel finde", meinte Trump im Eurosport-Interview nach seinem Aus. | Zum kompletten Bericht

Snooker-WM: Trump scheitert trotz Aufholjagd an Murphy - Bingham gewinnt Decider gegen McGill

Der Weltranglistenerste Judd Trump ist trotz einer Aufholjagd im Viertelfinale der Snooker-WM in Sheffield ausgeschieden. Trump musste sich Shaun Murphy 11:13 geschlagen geben, nachdem er zunächst aus einem 6:10-Rückstand ein 11:11 machte. Murphy trifft im Halbfinale auf Kyren Wilson, der Neil Robertson 13:8 besiegte. Das erste Halbfinale bestreiten Stuart Bingham und Mark Selby. | Zum kompletten Bericht

Snooker-WM: Williams präsentiert neue Anstoß-Variante und sorgt für Gelächter

Mark Williams hat bei der Snooker-WM 2021 die nächste Stufe in Sachen unkonventioneller Anstoß gezündet. Der 46-jährige Waliser spielte in seinem Viertelfinalduell gegen Mark Selby seinen Anstoß im 15. Frame über vier Banden und sorgte damit gleichzeitig für viel Verwunderung sowie Gelächter. Mit seiner Frame-Eröffnung sorgte Williams aber zumindest dafür, dass Selby keinen Einsteiger hatte. | Zum kompletten Bericht

Snooker-WM: Murphy gesteht mentale Probleme während der Corona-Pandemie ein

Shaun Murphy hat am Rande der Snooker-WM 2021 enthüllt, dass er seit Beginn der Corona-Pandemie mit vielen mentalen Problemen zu kämpften hatte. "Ich habe mich in den letzten zwölf Monaten mental wirklich schwergetan. Es gab einige extrem dunkle Tage, ich fühlte mich gefangen in der Isolation in dem Hotel in Milton Keynes. Es war eine sehr harte Zeit", sagte Murphy. | Zum kompletten Bericht

Snooker-WM: O'Sullivan traut Williams vierten Titel im Crucible zu

Ronnie O'Sullivan ist überzeugt, dass Mark Williams bei der Snooker-WM 2021 gute Chancen auf seinen vierten Titel im Crucible hat. "Mark spielt mit einer enormen Lockerheit. Wie er in den letzten Spielen und Turnieren gespielt hat, war fantastisch zu beobachten. So wie derzeit spielt, ist er mehr als nur ein Gegner für jeden. Auch bei der WM", sagte O'Sullivan im Eurosport-Interview. | Zum kompletten Bericht

Snooker-WM: Wilson schaltet Robertson mit Feuerwerk im Viertelfinale aus - Selby im Eiltempo weiter

Kyren Wilson hat bei der Snooker-WM 2021 das Halbfinale erreicht. Der WM-Finalist des Vorjahrs schaltete in der Runde der letzten Acht Neil Robertson mit 13:8 aus. Die beiden Kontrahenten gingen beim Stand von 8:8 in die entscheidende dritte Session, dort brannte Wilson ein Feuerwerk ab. Mark Selby sparte sich durch den klaren 13:3-Erfolg gegen Mark Williams die dritte Session am Abend. | Zum kompletten Bericht

Snooker-WM: Selby mit souveränem Erfolg gegen Allen - Murphy schlägt Yan

Mark Selby wusste bei der Snooker-WM erneut zu überzeugen. Er dominierte am Montag die dritte Session seines Achtelfinales gegen Mark Allen und setzte sich mit 13:7 durch. Allen machte nicht viel verkehrt, aber wenige Fehler reichten Selby, um die Kontrolle zu übernehmen. Sein Spiel war in jeder Hinsicht verlässlich. Alles passte: Safeties, Matchplay und Lochspiel waren auf hohem Niveau. | Zum kompletten Bericht

Snooker-WM: Trump schaltet Gilbert aus

Topfavorit Judd Trump hat ebenso wie Stuart Bingham am Montagnachmittag den Einzug ins Viertelfinale der Snooker-WM perfekt gemacht. Trump setzte sich gegen David Gilbert mit 13:8 durch, nachdem er mit einer 11:5-Führung in die Session gegangen war. Zuvor hatte Stuart Bingham in seinem Match mit Jamie Jones kurzen Prozess gemacht. Im Viertelfinale wartet als Gegner nun mit Anthony McGill der Bezwinger von Ronnie O'Sullivan. | Zum kompletten Bericht

Snooker-WM: Gilbert mit toller Fair-Play-Geste gegen Trump

Ganz starke Aktion von David Gilbert: In seinem WM-Duell mit Judd Trump zeigte er großen Sportsgeist, als er trotz Rückstand in einer Szene im zehnten Frame zu seinem Wort stand und den Schiedsrichter daran erinnerte - wodurch nicht er punktete, sondern, sein Gegner nochmals zum Zug kam. "Das ist das Sportlichste, was ich je im Snooker gesehen habe", lobte Anthony Hamilton am Eurosport-Mikrofon. | Zum kompletten Bericht

Snooker-WM: "Kamikaze" Williams peilt vierten Titel an

Mark Williams ist nach seinem beeindruckenden 13:7-Erfolg gegen John Higgins bei der Snooker-WM 2021 mehr als nur ein Geheimfavorit auf den Titel. "Ich habe das ganze Match über wirklich gut gespielt. Ich habe vor allem gut gelocht, auch wenn einige Bälle ein bisschen Kamikaze waren, aber die meisten davon gingen rein", so der 46-jährige Waliser nach seinem Einzug ins Viertelfinale. | Zum kompletten Bericht

Snooker-WM: O'Sullivan reagiert auf frühes Aus gegen McGill

Superstar Ronnie O'Sullivan hat sein überraschend frühes Aus bei der Snooker-WM 2021 gut verkraftet. "Ich bin natürlich enttäuscht, aber mental komme ich mit dem Ausscheiden gut zurecht. Ich konnte meinem Gegner einen Kampf liefern und mein Snooker genießen", sagte der noch amtierende Titelverteidiger nach seiner knappen 12:13-Niederlage in der zweiten Runde gegen Anthony McGill. | Zum kompletten Bericht

Snooker-WM: O'Sullivan enthüllt seine beiden größten Rivalen

Ronnie O'Sullivan hat im Eurosport-Interview enthüllt, wer seine stärksten Kontrahenten auf der Snooker-Tour sind. "Meine beiden größten Rivalen sind John Higgins und Mark Williams. Wenn sie auch nur 80 Prozent ihrer Leistung bringen, dann können nur Judd Trump, Neil Robertson und möglicherweise Mark Selby sie schlagen. Sonst keiner", meinte der sechsmalige Weltmeister. | Zum kompletten Bericht

Snooker-WM | O'Sullivan überrascht mit Aussagen: "Snooker mehr wie eine Art Hobby"

Ronnie O'Sullivan hat sich am Rande der Snooker-WM 2021 über seine Profikarriere geäußert und dabei mit überraschenden Aussagen abseits des grünen Tisches für Aufsehen gesorgt. "Ich fokussiere mich viel auf meine Sponsoren und meine Rolle als Snooker-Botschafter. Das ist finanziell sehr wichtig für mich und dann ist Snooker mehr wie eine Art Hobby", sagte der Weltmeister im Eurosport-Interview. | Zum kompletten Bericht

Snooker-WM | "Dann droht ein Ping-Pong": Williams-Anstoß erhitzt die Gemüter

Mark Williams hat bei seinem 10:4-Auftakterfolg bei der Snooker-WM 2021 gegen Sam Craigie mal wieder für Diskussionen gesorgt. Der dreimalige Weltmeister spielte durchgehend seinen kontrovers diskutierten Anstoß, bei dem er den Spielball über die Fußbande an die Roten legte. Damit sorgt der Waliser für einen unattraktiven Start in jeden Frame, den er beginnt. Das kritisieren namhafte Kollegen. | Zum kompletten Bericht

Snooker-WM | "Du machst Witze": Zeitregel bei Decider sorgt für Unverständnis

Stuart Bingham und Ding Junhui haben ihr Erstrundenmatch bei der Snooker-WM 2021 beim Stand von 9:9 aufgrund der fortgeschrittenen Zeit unterbrechen und den Decider über zwei Stunden später austragen müssen. "Du machst Witze", meinte Bingham in Richtung Schiedsrichter Jan Verhaas, nachdem der 54-jährige Niederländer die beiden Kontrahenten über die Unterbrechung der Begegnung informierte. | Zum kompletten Bericht

Snooker-WM: WST-Boss Barry Hearn verkündet Rückzug

Snooker-Boss Barry Hearn gibt die Geschäftsführung bei der Matchroom-Gruppe an seinen Sohn Eddie ab und zieht sich auf die eher beratende Rolle als Präsident zurück. Auch den Vorsitz bei der World Snooker Tour (WST) gibt der Sportmanager ebenfalls ab. Steve Dawson, sein langjähriger Chief Executive, übernimmt nach der WM. | Zum kompletten Bericht

Snooker-WM: Higgins und O'Sullivan geben Probleme beim Start zu

John Higgins hat nach seinem Auftaktsieg bei der Snooker-WM 2021 zugegeben, dass er mitten im Match eine Panikattacke hatte. Auch Titelverteidiger Ronnie O'Sullivan hatte zum Start mit einigen Problemen zu kämpfen. | Zum kompletten Bericht
Das könnte Dich auch interessieren: Weltmeisterschaft 2021: Alle Infos rund um den Crucible-Marathon

"Ich glaub’ es nicht!" Heathcote gelingt Zauberstoß in WM-Qualifikation

Snooker-WM
Rolf Kalbs WM-Vorschau: Viele können in der unteren Hälfte hoffen
12/04/2021 AM 11:36
Snooker-WM
Rolf Kalbs WM-Vorschau: O'Sullivan und Selby als Favoriten
09/04/2021 AM 12:56