Ins Match startete der Weltmeister von 2010 mit einem 127er Break, Hugill konterte diesen starken Beginn aber mit drei erfolgreichen Frames. Im wackeligen fünften Spielabschnitt gewann Robertson erneut die Oberhand und behielt diese letztlich auch.
Mit drei Century Breaks in Folge unterstrich er seine Favoritenrolle ohne jeglichen Zweifel und zog auf 6:3 davon. Am Dienstag steht die zweite Session an (ab 11 Uhr live bei Eurosport).
Mark Williams entschied währenddessen das Aufeinandertreffen mit Michael White mühelos für sich (10:3) und zog ins Achtelfinale ein.
Snooker-WM
O'Sullivan dreht 0:3-Rückstand - Zhao überragt beim WM-Auftakt
18/04/2022 UM 06:44
Dort trifft er auf WM-Debütant Jackson Page, der sich am Vortag gegen Barry Hawkins durchsetzte (10:7).
Alle Termine und Ergebnisse zur Snooker-WM in Sheffield gibt es hier in der Übersicht.

Robertson eilt Hugill davon: 109er Break krönt Aufholjagd

McGill bucht Achtelfinalticket

Der Schotte Anthony McGill hat bei der Snooker-WM im Crucible in Sheffield das Achtelfinale erreicht. McGill besiegte Liam Highfield aus England in der ersten Runde mit 10:7 Frames. Zu einem echten Krimi entwickelt sich unterdessen das Duell zwischen Mark Allen und Scott Donaldson. Der Engländer führt gegen den Schotten nach der ersten Session denkbar knapp mit 5:4 nach Frames.
Ein Century im neunten Frame bescherte Allen den knappen Vorsprung. Der 36-Jährige holte 109 Punkte im letzten Durchgang vor der Pause.
Deutlich Kurs auf das Achtelfinale hat Mark Williams genommen. Im walisischen Duell führt der 47-Jährige deutlich mit 7:2 gegen Michael White.
Das könnte Dich ebenfalls interessieren: Wie war diese Geste von O'Sullivan gemeint? Disziplinarkomitee schaltet sich ein

O'Sullivan macht Achtelfinale perfekt: Das entscheidende Break

Snooker-WM
Nach Rückstand: O'Sullivan dreht gegen Gilbert bei WM auf
16/04/2022 UM 12:53
Scottish Open
Zweites Endspiel in acht Tagen: Brecel folgt Higgins ins Finale
11/12/2021 UM 22:26