Wie in den Runden zuvor stürmte O’Sullivan auch gegen Zhou zunächst durch die Frames. Mit Breaks von 67, 64 und 89 Punkten zog er auf 3:0 davon; Zhou hatte in den ersten drei Frames nur 31 Punkte geholt.
Das 4:0 schien in der Luft zu liegen, als O’Sullivan im vierten Frame im Break war. Doch dieses Mal schaffte er nur 47 Punkte. Mit einer schönen Clearance von 87 Punkten vermasselte ihm Zhou die weiße Weste. Doch stoppen ließ sich der Weltmeister nicht: Als er im fünften Frame eine Chance bekam, lag da ein sehr schweres Bild auf dem Tisch, doch er machte trotzdem 74 Punkte daraus. Nächster Gegner von O'Sullivan ist Ali Carter, der Mark Allen mit 4:2 bezwang.
Auch Titelverteidiger Shaun Murphy steht im Viertelfinale. Am Nachmittag zeigte er bei seinem 4:1 gegen Ryan Day noch eine Serie rasanter Breaks. Gegen Barry Hawkins wurde es im Achtelfinale bei seinem 4:3 dann aber eng. Hawkins hatte mit einer 138 zum 3:3 ausgeglichen und führte auch im Decider schon mit 51:17. Doch Murphy fing ihn noch auf Schwarz ab. Der Magician trifft nun auf Stephen Maguire, der den Siegeszug von Pang Junxu mit 4:2 stoppte.
Welsh Open
Unterhaltungsikone als Vorbild: O'Sullivan will noch lange spielen
17/02/2021 AM 11:12
Mark Williams blieb auch beim 4:2 über Hossein Vafaei seinem Stil treu und spielte rasant und sehr offensiv. Breaks von 83, 79 und 90 Punkten machte der Waliser dabei. Lediglich der letzte Frame war etwas zerfahrener, aber Williams dominierte ihn trotzdem klar. Sein Gegner im Viertelfinale ist Tom Ford, der am Donnerstag sowohl Kyren Wilson als auch Jack Lisowski mit jeweils 4:3 niederrang.

Einfach genial! Williams mit toller Kombination über den ganzen Tisch

Welsh Open: Trump scheitert früh - Chance für Selby

Hossein Vafaei hatte zuvor in der dritten Runde überraschend Judd Trump mit 4:2 gestoppt. Trump hatte zuvor 28 Matches über die Distanz "best of 7" gewonnen, doch diese Serie riss damit. Außerdem verpasste Trump zum ersten Mal in dieser Saison das Viertelfinale eines Ranglisten-Turnieres; lediglich beim Shootout war er nicht an der Start gegangen.

Trump scheitert an Außenseiter: Riesenüberraschung in Newport

Mit dem Ausscheiden von Trump steigen die Chancen vor Mark Selby auf den Gesamtsieg bei der European Series. Selby steht nach seinem 4:2 über Yan Bingtao bei den Welsh Open im Viertelfinale. Sein Gegner dort wird am Freitag Jordan Brown sein, der zum zweiten Mal in seiner Karriere bei einem Ranglisten-Turnier unter den letzten Acht steht.
Brown hatte zuletzt drei Mal über die volle Distanz gehen müssen. Am Donnerstag schaltete er zunächst Alexander Ursenbacher aus, obwohl der Schweizer schon mit 3:1 geführt hatte. Dann schlug er auch Mark King mit 4:3.
Das könnte Dich auch interessieren: O'Sullivan gesteht: Diese Dinge sind mir wichtiger als Snooker

Ein Zauberball: O'Sullivan locht schwierige Rote perfekt

Welsh Open
Welsh Open 2021: Der Spiel- und Sendeplan
10/02/2021 AM 15:26
Welsh Open
Welsh Open: Alle Daten und Fakten zum Turnier in Newport
10/02/2021 AM 15:22