Federer gab erst vor wenigen Tagen bekannt, sich einer dritten Operation an seinem angeschlagenen rechten Knie unterziehen zu wollen. Bereits im vergangenen Jahr ließ der Maestro zwei operative Eingriffe vornehmen und pausierte lange.
"Ich werde für viele Wochen Krücken brauchen und bin für viele Monate raus", erklärte der 40-Jährige nun in einer Videobotschaft an seine Fans.
"Ich hoffe sehr, dass wir ihn dennoch bald wieder auf dem Platz sehen. Ich denke, dass er das will und es ist auch das, was wir alle wollen", so Medvedev.
WTA Cincinnati
Starke Kerber kämpft sich gegen Olympia-Dritte ins Achtelfinale
18/08/2021 AM 16:54
Der Russe hatte am vergangenen Wochenende in Toronto seinen vierten Masters-Erfolg gefeiert und gehört bei den US Open ab 30. August neben Novak Djokovic und Alexander Zverev zu den Topfavoriten.
  • Tipp: Die US Open von 30. August bis 12. September live im TV bei Eurosport
Federer muss das Turnier am Big Apple am TV-Bildschirm verfolgen, was Medvedev bedauert - denn: "Wir lieben es doch alle, ihn spielen zu sehen."

Roddick: "Federer weiß, worauf er sich einlässt"

Darüber hinaus hat sich auch der ehemalige US-Open-Champion Andy Roddick zu Federer geäußert. "Nach den beiden vorherigen Operationen weiß er genau, worauf er sich einlässt. Er hat sich nicht mehr so gut bewegt, hat den Aufschlag öfter abgegeben und war ein Schatten dessen, wie wir Roger kennen”, so der US-Amerikaner beim "Tennis Channel".
Er hoffe "einfach, dass Roger die Art seines Rücktritts selbst bestimmen kann - ganz egal, wie gut er noch ist."
Das könnte Dich auch interessieren: Federer in der Zwickmühle: Zwei Optionen, zwei Gefahren

Monster-Rally zum Matchgewinn: So bezwang Kerber die Olympia-Dritte

US Open
Nächster Rückschlag: Thiem verkündet Saison-Aus
18/08/2021 AM 14:03
ATP Cincinnati
Tsitsipas verzichtet auf Corona-Impfung - bis er gezwungen wird
18/08/2021 AM 08:11