Nadal zeige fast nie eine negative Reaktion auf dem Platz. "Nach jedem verlorenen Punkt sieht er fast so aus wie nach einem gewonnenen Punkt", sagte Koepfer dem Internetportal "Spox": "Genau da will ich auch hinkommen."
Neben dem Spanier in der Umkleidekabine zu sitzen, sei "immer noch ein komisches Gefühl. Da merkt man schon, dass Djokovic, Federer und er auf einem anderen Level sind. Da hat man einfach Respekt."
Sein eigener Anspruch bei den French Open, die am Sonntag im Stade Roland Garros in Paris beginnen, sei es auf jeden Fall, "ein paar Runden zu gewinnen. Es kommt natürlich immer auf die Auslosung an, aber ich kann eigentlich mit allen mitspielen", sagte Koepfer. Wenn er körperlich fit sei, "ist auf jeden Fall etwas drin. Die dritte oder vierte Runde ist das Ziel."
French Open
Zverev schießt gegen Tennis-Kollegen: "Geht nur ums Geld"
26/05/2021 AM 07:51
Das könnte Dich auch interessieren: "Hatte genug Zeit, mich auszuruhen": Kyrgios kündigt Comeback an
(SID)

Duell der langen Ballwechsel: Friedsam schlägt Cepede Royg

French Open
Becker wundert sich über Djokovic: "Sehr ungewöhnlich"
26/05/2021 AM 07:13
Olympia - Tennis
Dominanz pur im zweiten Satz: Koepfer folgt Zverev ins Achtelfinale
VOR 10 STUNDEN