Im Tennis ist alles möglich, das zeigte das Match am Mittwoch zwischen Garín und McDonald erneut. Der favorisierte Chilene sah gegen den Qualifikanten McDonald bereits wie der sichere Verlierer aus, verlor die ersten beiden Sätze und musste im Tiebreak des dritten Durchgangs sogar zwei Matchbälle abwehren. Doch die Nummer 22 der Welt drehte die Partie in einem echten Nervenkrimi und zog am Ende doch noch in die dritte Runde ein.
Eine wichtige Rolle für die Wendung des Matches dürften die Fans des 25-Jährigen gespielt haben. Allerdings mussten diese aufgrund der nächtlichen Ausgangssperre in Frankreich ab 21 Uhr im entscheidenden fünften Satz beim Stand von 5:5 die Anlage verlassen.
Die Fans wollten das spannende Match jedoch weiterhin verfolgen, daher stellten sie sich nach Räumung des Courts auf Zehenspitzen an den Zaun und feuerten den Chilenen von dort aus lautstark an.
French Open
Williams weiter auf Kurs: Serena wackelt kurz, fällt aber nicht
02/06/2021 AM 18:22
Nach 4:14 Stunden verwandelte Garín letztendlich seinen zweiten Matchball und fiel jubelnd auf die Knie.
Anschließend ging der 25-Jährige zum Zaun, um sich für die Unterstützung zu bedanken.
Das könnte Dich auch interessieren: Träumen erlaubt: Zverev lässt die Muskeln spielen

Matchball Becker: Das sind Zverevs Waffen zum Erfolg

French Open
Ivanisevic stichelt: Nadal bei French Open noch nie so kraftlos gesehen
16/06/2021 AM 07:10
French Open
Djokovic hat Ziel vor Augen: "Werde Federer und Nadal jagen"
14/06/2021 AM 10:41