"Was in Rom passiert ist, passiert mir sehr oft im Training", sagte Nadal: "Ich musste es danach noch ein paar Tage aushalten, aber ich fühle mich besser. Darum bin ich hier."
Die Schmerzen im Fuß seien ständig da, "sie werden nicht mehr verschwinden", sagte Nadal: "Es geht darum, ob die Schmerzen so stark sind, dass ich chancenlos bin."
Mit der chronischen Verletzung lebe er Tag für Tag, die Probleme in Rom seien für ihn daher nicht überraschend gewesen. Nadal glaubt fest an den nächsten Titel in Paris, es wäre sein 22. bei einem Grand Slam, mit dem er seinen Rekord vor den Rivalen Novak Djokovic und Roger Federer (je 20) ausbauen würde.
WTA Straßburg
Kerber profitiert von Aufgabe und greift nach dem Titel
UPDATE 20/05/2022 UM 17:22 UHR
Würde er nicht an den Sieg glauben, wäre er "wahrscheinlich nicht hier".
  • Die French Open gibt's vom 22. Mai - 05. Juni LIVE im Free-TV bei Eurosport 1 und bei Eurosport auf Joyn!

Nadal bei den French Open: Schwerer Weg zum Titel

Bereits im Viertelfinale kann Nadal auf Titelverteidiger Djokovic (Serbien) treffen, in der ersten Runde bekommt er es mit dem Australier Jordan Thompson zu tun.
Schon in Runde zwei könnte ein reizvolles Duell mit dem früheren Paris-Champion Stan Wawrinka (Schweiz) warten, der nach mehreren Knieverletzungen allerdings noch nicht wieder auf Top-Niveau spielt.

Das Gelbe vom Ball - die neue Podcast-Folge mit Mischa Zverev:

Das könnte Dich auch interessieren: Zverev erklärt: So stark reagierte Djokovic auf sein Aus in Monaco
(SID)

Mischa Zverev exklusiv: Alex Zverev nicht einverstanden mit Alcaraz als Favorit

French Open
Zverev hofft vor French Open auf sein "echtes Tennis"
UPDATE 20/05/2022 UM 13:22 UHR
French Open
In einer Hälfte mit Djokovic und Nadal: Hammer-Auslosung für Zverev
UPDATE 19/05/2022 UM 18:05 UHR