Tennis

Harte Aussagen: Ex-Wimbledon-Siegerin plädiert für Abschaffung des Doppels

Teilen mit
Kopieren
Diesen Artikel teilen

Marion Bartoli will das Doppel im Tennis abschaffen

Fotocredit: Getty Images

VonPeer Kuni
28/05/2020 Am 19:54 | Update 28/05/2020 Am 20:15

Die ehemalige Wimbledon-Siegerin Marion Bartoli hat mit fragwürdigen Aussagen für eine Abschaffung des Doppels im Tennis plädiert. "Ich verstehe all die Doppelwettbewerbe über das ganze Jahr hinweg nicht", meinte die Französin in einem Video-Talk von "tennismajors.com". Die 35-Jährige würde durch die Abschaffung der Doppelwettbewerbe das vorhandene Preisgeld auf die Einzelspieler aufteilen.

  • Extra Time - Der Eurosport-Podcast: JETZT ABONNIEREN!

Die ehemalige Wimbledon-Siegerin Marion Bartoli plädiert für eine Abschaffung des Doppels im Tennis. "Ich verstehe all die Doppelwettbewerbe über das ganze Jahr hinweg nicht", meinte die Französin in einem Video-Talk von "tennismajors.com". Vielmehr möchte die 35-Jährige durch die Abschaffung der Doppelwettbewerbe das vorhandene Preisgeld auf die Einzelspieler aufteilen.

Tennis

Thiem über den Mythos Nadal: "Man muss dort auch seine Legende schlagen"

27/05/2020 AM 16:05

"Ich verstehe, dass es Doppelwettbewerbe bei Olympia und den Grand Slams gibt, weil sie ein Teil der Tennis-Geschichte sind", erklärte Bartoli, die derzeit als Trainerin der Lettin Jelena Ostapenko fungiert, "aber ich war bei einigen Turnieren und einige von ihnen haben Teams mit sechs Leuten. Als ich gespielt habe, konnten wir uns so etwas als Einzelspieler nicht leisten."

Sie wisse, dass sie sich mit diesen Aussagen keine Freunde machen würde, meinte die 35-Jährige, "aber ich denke wir müssen darüber reden".

Bartoli: Doppelspieler strengen sich nicht so an wie Einzelspieler

Die Französin, die nach ihrem Wimbledon-Triumph 2013 gegen die Deutsche Sabine Lisicki zurücktrat, fuhr fort: "Warum verwendet man das Geld nicht für Qualifikanten oder Challenger-Spieler? Als Doppelspieler strengt man sich einfach nicht so sehr an wie als Einzelspieler. Man trainiert weniger. Ich weiß nicht, ob man das Doppel komplett abschaffen sollte, aber um das Geld an Qualifikanten und andere zu geben, sollte es eine Lösung sein."

Das Video kursierte in den sozialen Medien und rief bei vielen Tennis-Fans Empörung hervor.

Mit Rajeev Ram und Joe Salisbury stehen übrigens nur zwei Doppelspezialisten unter den Top 50 der bestverdienenden Tennisspieler des Jahres.

Das könnte Dich auch interessieren: Tsitsipas träumt von Sandplatz-Legende als Coach

Exklusiv | Nadal-Coach: “Federer hätte vielleicht aufgehört ohne Nadal”

00:45:04

Tennis

Thiem gesteht: "Keine einfache Zeit" nach Trennung von Bresnik

26/05/2020 AM 15:47
Tennis

Kvitova stellt klar: Lieber keine Grand Slams als ohne Fans

26/05/2020 AM 07:40
Ähnliche Themen
TennisMarion Bartoli
Teilen mit
Kopieren
Diesen Artikel teilen