"Ich erinnere mich noch, dass ich ihn die ganze Zeit da rüber bewegt habe, und das ermöglichte es mir, ihn in zwei Sätzen solide zu schlagen", erklärte Arnold Ker über das Match im Juli 1998 im Schweizer Gstaad.

Tennis
"Werde spielen, weil ich muss": Weiter große Fragezeichen hinter Tennis-Restart
27/07/2020 AM 11:47

Der heute 45-Jährige, damals die Nummer 88 der Welt, gewann klar mit 6:4, 6:4. Dass er gegen einen der zukünftig erfolgreichsten Spieler aller Zeiten auf dem Platz stand, konnte Arnold Ker aber noch nicht abschätzen.

"Ich hätte nie gedacht oder mir vorgestellt, dass Federer einer der Besten der Welt und der Geschichte sein würde, wirklich nicht", so der Argentinier. Aber schließlich sei dieses Match auch Federers erstes auf der Profitour gewesen.

Vom Youngster zum Star | Roger Federer: "Möchte die Top Ten erreichen"

Federer gesteht: "Tat mich schwer"

Auch der Schweizer wurde erst vor kurzem auf die Begegnung angeprochen. Im Interview mit "La Nacion" erklärte er: "Ich war enttäuscht, weil ich eigentlich gegen Tommy Haas spielen sollte, aber er hatte eine Magenverstimmung, und statt auf dem Centre Court zu spielen, haben sie mich auf Court 1 gesetzt. Aber es war immer noch voller Fans, und es war wirklich verrückt, denn ich hatte die Wimbledon-Junioren gewonnen."

Arnold Ker habe immer mit Spin in die Rückhand serviert, das bereitete Federer damals Probleme. "Ich war aus Wimbledon gekommen, wo der Ball auf eine andere Höhe abprallte und ich mich deshalb schwer tat. Er war erfahrener", meinte der Schweizer.

Seither hat sich aber viel verändert. Federer rangierte bisher insgesamt 310 Wochen an der Spitze der Weltrangliste, während Arnold Kers Bestwert Platz 77 ist. Zudem hat der 38-jährige Schweizer 20 Grand-Slam-Titel auf seinem Konto. Der größte Erfolg seines Gegners von 1998 war der Einzug ins Doppel-Finale der French Open 1997.

Das könnte Dich auch interessieren: "Diese Sache ist real": Dimitrov kämpft mit Folgen seiner Corona-Erkrankung

Spotify oder Apple Podcast? Höre alle Folgen "Extra Time" auf der Plattform deines Vertrauens

Alle Höhepunkte aus Melbourne - mit Zverev, Thiem, Djokovic und Federer

Tennis
Neuer Trainer für Kerber: Erfolgscoach kehrt zurück
27/07/2020 AM 10:43
Tennis
Sharapova geht in die Offensive: Darum wurde ich positiv auf Meldonium getestet
26/07/2020 AM 13:57