Frances Tiafoe hatte gerade einen hart umkämpften dritten Satz gegen Andrey Rublev mit 8:6 im Tiebreak für sich entschieden, da war er auch schon weg. Acht Minuten nahm sich der 23-Jährige Zeit, ehe er aus der Kabine ins Arthur Ashe Stadium zurückkehrte.
Gegner Rublev vertrieb sich so lange die Zeit auf dem Platz.
Das erinnerte an die Pausen von Stefanos Tsitsipas, der damit eine Diskussion vom Zaun gebrochen hatte.
US Open
Trotz beißender Kritik von Zverev und Murray: Tsitsipas macht's schon wieder
02/09/2021 AM 04:32
Andy Murray und Alexander Zverev kritisierten die mehr als siebenminütigen Unterbrechungen aufs Schärfste, der Grieche aber verwies auf das Reglement. "Solange ich mich an die Regeln und daran halte, was die ATP als fair vorgibt, ist alles gut", betonte Tsitsipas.

Toilettenpause analysiert: So lange braucht Tsitsipas wirklich

Unterstützung bekam er von Reilly Opelka, während Dominic Thiem Verständnis zeigte, gleichzeitig aber auch eine Änderung der Regularien - sprich ein Zeitlimit bei den Toilettenpausen zwischen den Sätzen - anregte.

Pausen-Regel mit schwammiger Formulierung

"Diese Regeländerung muss kommen", befand Eurosport-Kommentator Wolfgang Nadvornik, der die Begegnung zwischen Tiafoe und Rublev live kommentierte.
Derzeit steht im Regelbuch des Internationale Tennisverbandes (ITF) lediglich, dass die Toilettenpause in "einer angemessenen Zeit" über die Bühne zu gehen hat.
Schwer vorstellbar, dass es langfristig bei dieser schwammigen Formulierung bleibt ...
Das könnte Dich ebenfalls interessieren: Schäumt Murray zurecht? Wilander sagt nein

Podcast - Das Gelbe vom Ball: Becker über Zverevs Chancen

Den Tennis-Podcast gibt es bei Spotify, Apple Podcast oder der Plattform deines Vertrauens

Tsitsipas erklärt umstrittene Pausen: "Ich musste raus ..."

US Open
Zverev staunt über sich selbst: Wie bei Federer, Nadal und Djokovic
01/09/2021 AM 11:06
US Open
Die Fronten verhärten sich: Zverev zählt Tsitsipas im Toiletten-Zoff an
01/09/2021 AM 05:07