Die aufschlagstarke Berlinerin, der einst in einem Match 27 Asse gelangen, scheiterte dann beim WTA-Turnier in Berlin in der vergangenen Woche in der Qualifikation. In Bad Homburg erhielt sie nun eine Wildcard für das Hauptfeld.
"Ich habe Gänsehaut. Es ist einfach unglaublich. Ich merke jetzt, dass es das wert war, 18 Monate lang so hart zu arbeiten, um wieder auf die Beine zu kommen. Es ist einfach das schönste Gefühl, in Deutschland zu spielen, mit den Fans im Rücken. Das sind wirklich Gänsehaut-Momente, die ich vermisst habe", sagte Lisicki im anschließenden Siegerinterview und ergänzte:
"Es war ein knappes Match. Ich habe nicht gut angefangen, aber das passiert einfach mal. Ich habe mich sehr gut zurückgekämpft, was das Wichtigste ist. Am Ende zählt nur der Sieg. Es ist ein sehr, sehr schönes Turnier und ein tolles Umfeld."
WTA Bad Homburg
Kerber muss nachsitzen - Maria und Niemeier kämpfen sich ins Achtelfinale
20/06/2022 UM 17:06
Ebenfalls in der Runde der letzten 16 steht Angelique Kerber, die Anastasia Gasanova (Russland) 6:2, 6:2 bezwang. Jule Niemeier verpasste derweil den Einzug in das Viertelfinale. Die 22 Jahre alte Dortmunderin unterlag der topgesetzten Russin Daria Kasatkina in ihrem Achtelfinalmatch 1:6, 6:3, 1:6.
Das könnte Dich auch interessieren: Kerber als einzige Deutsche in Wimbledon gesetzt
(SID)

"Gänsehaut, unglaublich": Lisicki nach Sieg von Emotionen übermannt

WTA Bad Homburg
Highlights: Garcia zeigt große Emotionen nach Comeback im Finale
25/06/2022 UM 20:08
WTA Bad Homburg
Erster Titel seit 2019: Garcia triumphiert in Bad Homburg
25/06/2022 UM 14:44