15.04.16 - 08:00
Beendet
GP von China
LIVE
Shanghai International Circuit • 2. Freies Training
Spielbeginn

2. Freies Training

Folgen Sie dem GP von China live mit Eurosport. Dieses Rennen beginnt am 15 April 2016 um 08:00 Uhr. Hier finden Sie Rennergebnisse, Tabellen, Statistiken und Pläne der Rennstrecke. Folgen Sie den Top-Formel 1-Fahrern und Teams wie Lewis Hamilton (Mercedes), Valtteri Bottas (Mercedes), Max Verstappen (Red Bull Racing) und Sebastian Vettel (Ferrari).
Eurosport ist Ihre Quelle für Sport online, von Formel 1 über Fußball, Radsport und Tennis, bis hin zu Snooker und mehr. Genießen Sie Live-Streaming für die besten Sportevents.

    
30
Highlights 
 
 Entfernen
09:32 

Das war's vom Freitagstraining in China. Wir melden uns mit dem nächsten Live-Ticker am Freitag um 5:55 Uhr MESZ. Bis dann!

09:32

Der rechte Rückspiegel von Felipe Nasr (Sauber) ist beschädigt, warum auch immer. Und Sebastian Vettel (Ferrari) scheint in der Boxengassen-Einfahrt neben der Straße gewesen zu sein. Hat wohl mal ausprobiert, wie schnell die geht...

09:31 

Kimi Räikkönen (Ferrari) behält die Bestzeit, und auch nach den Longruns erhärtet sich der Eindruck, dass Ferrari zumindest näher dran ist an Mercedes als in Bahrain - wenn nicht sogar auf Augenhöhe. Die Top 4 liegen innerhalb einer halben Sekunde.

09:30

Die Zeit ist um. Zum Glück kein Reifendrama am Nachmittag, es waren wohl tatsächlich drei Zufallsdefekte heute Morgen.

09:28

Ausritt Nummer vier von Lewis Hamilton (Mercedes) am heutigen Tag, diesmal nach der langen Geraden. Da kann man sich schon mal verbremsen.

09:27 

In der zwölften Runde mit diesen Supersofts liegt Kimi Räikkönen (Ferrari) immer noch bei 1:43.9. "Das sieht gar nicht so schlecht aus", findet Sky-Experte Marc Surer.

09:25 

Lewis Hamilton (Mercedes) hat übrigens schon 19 Runden zurückgelegt, mehr als jeder andere Fahrer.

09:21 

Rosberg fährt in dieser Runde 1:46.0, Hamilton 1:44.9. Jetzt merkt man eindeutig, welche Reifen haltbarer sind. Bei Ferrari sind beide mit Supersoft unterwegs, die splitten die Tests nicht. Und Vettel und Räikkönen fahren gerade auf die Tausendstelsekunde gleich schnell!

09:17 

1:41.9 von Sebastian Vettel (Ferrari) auf Supersoft, das ist die bisher schnellste Longrun-Runde. Aber die Mercedes-Zeiten mit den härteren Reifen sind extrem konstant im niedrigen 1:43er-Bereich.

09:14 

Perez fährt 1:42.9 in der fünften Runde auf Soft. Auch das ist sehr stark.

09:12 

18 Minuten vor Ende gehen die beiden Ferraris auf Supersoft raus.

09:10 

Rosberg übrigens 1:43.4. Das heißt, nach vier bis fünf Runden bricht der Soft schon stärker ein als der Medium.

09:09 

1:43.9: Bottas fährt in der achten Runde mit seinem Medium eine recht ordentliche Zeit, fast auf Medium-Niveau von Hamilton. Aber der legt auch gerade auf 1:43.2 zu.

09:06 

Rosberg ist in den ersten Runden des Stints schneller als Hamilton mit den härteren Reifen. Jetzt ist die Frage, wann die harten Reifen des Weltmeisters durch die langsamere Abnutzung besser werden. Das testen die beiden gerade aus.

09:04 

Die Supersoft-Zeiten von Ricciardo fallen als recht konstant positiv auf. 1:44.4 in dieser Runde, während alle anderen schon auf über 1:45 eingebrochen sind. Nur Rosberg nicht, der fährt nach Reifenwechsel 1:42.6.

09:02 

Rosberg wechselt für den zweiten Longrun auf gebrauchte Softs, Hamilton auf Medium.

09:01 

Bis auf die Ferraris haben alle schon ein paar Longrun-Testzeiten gesetzt. Bei den Top 12 schreiben wir diese live mit (so gut es geht). Momentan sieht's so aus: Rosberg 1:42.1, Hamilton 1:42.3, Ricciardo 1:43.1, Verstappen 1:42.9, Hülkenberg 1:43.8, Sainz 1:42.3, Perez 1:44.8, Bottas 1:43.3, Alonso 1:44.8, Button 1:44.9.

08:59 

Mit den Supersofts brechen die Zeiten binnen sieben Runden von 1:42 auf 1:45 ein, wie wir gerade an den Mercedes beobachten können.

08:55 

Mit den schnellen Rundenzeiten war's das wohl, sieht nach Bestzeit für Kimi Räikkönen aus. Aber jetzt schauen wir uns die Longruns noch etwas genauer an, die traditionell am Ende von FT2 stattfinden.

08:52 

Pascal Wehrlein (Manor) fährt eine gute Zeit auf Soft, 1:39.9. Und liegt damit vor beiden Sauber und seinem Teamkollegen, die ebenfalls noch keine Supersofts gezückt haben.

08:52 

Top 12: Räikkönen (1:36.9), Vettel (0,1), Rosberg (0,2), Hamilton (0,4), Ricciardo (1,2), Verstappen (1,4), Hülkenberg (1,6), Sainz (1,6), Perez (1,7), Bottas (1,8), Alonso (1,8) und Button (1,9).

08:51 

Von allen wichtigen Fahrern haben wir nun die Supersoft-Bestzeiten notiert. Und abgesehen davon, dass Ferrari diesmal stärker zu sein scheint, bietet sich hinter den beiden Topteams das gewohnte Bild.

08:48

Kimi Räikkönen (Ferrari) ist sogar nochmal um 0,1 Sekunden schneller als Vettel, obwohl er im letzten Sektor ein bisschen was verloren hat. Stark, Ferrari-Doppelführung in Schanghai!

08:47 

Ferrari vor Mercedes, was hat das zu bedeuten? Eins wissen wir seit Bahrain: Wenn's im Qualifying drauf ankommt, kann Mercedes in der Regel noch ein bisschen mehr zulegen. Aber das Ferrari-Tempo ist auf jeden Fall ermutigend.

08:45 

Bestzeit für Sebastian Vettel (Ferrari) in Sektor 2/3 und auch auf die gesamte Runde, 0,1 Sekunden vor Rosberg. Und zufriedene Gesichter auf dem Ferrari-Kommandostand, bevor auch Kimi Räikkönen mit neuen Reifen rausfährt.

08:43

Nico Rosberg (Mercedes) lässt das Rad stehen, macht die Lenkung auf und wird nun auch erstmals neben der Strecke ertappt.

08:40 

Sebastian Vettel hat schon 16 Runden absolviert, ist aber immer noch 20. Bisher mit zwei Sätzen Mediums gefahren in dieser Session. Aber jetzt packt er nagelneue Supersofts drauf.

08:39 

Nico Hülkenberg (Force India) schiebt sich auf P5. Endlich mal was zu sehen von Force India. Die lange Gerade müsste dem Mercedes-Motor ja entgegenkommen. Liegt zwischen den beiden Toro Rossos, die "nur" Ferrari-Power haben.

08:36 

Und auch Verstappen. Der Niederländer ist nun Vierter, 1,1 Sekunden Rückstand.

08:36 

Ricciardo und Sainz ziehen in diesem Moment an den beiden McLaren vorbei.

08:34 

Ermutigend aus McLaren-Sicht: Fernando Alonso fährt mit Supersoft auf P4, 1,6 Sekunden Rückstand auf Rosberg. Das ist ein guter Anfang. Button unmittelbar dahinter.

08:33 

Beim Boxenfunk von Kimi Räikkönen (Ferrari) hat's eben gepiepst. Davor hat er gesagt: "Wollt ihr wirklich, dass ich weiterfahre? Das ist absurd." Er scheint mit dem Handling nicht zufrieden zu sein. Heute Morgen hatte er starkes Übersteuern beklagt.

08:31 

Am Ende fährt Lewis Hamilton 1:37.3 und er bleibt 0,2 Sekunden hinter Rosberg zurück. Zumindest vorerst zeichnet sich eine Fortsetzung des Trends von Bahrain ab.

08:30 

Jetzt kommt die direkte Vergleichszeit von Hamilton, aber der Vorjahressieger hat Rückstand im ersten Sektor. Fährt aber Bestzeit im zweiten - genau umgekehrt zu heute Morgen.

08:29

Nico Rosberg (Mercedes) legt auf Supersoft weiter zu, 1:37.1.

08:27 

Felipe Nasr (Sauber) kann mit der Performance seines Teamkollegen nicht mitgehen. Ihm fehlt eine volle Sekunde. Interessant: Es waren die Geldgeber von Marcus Ericsson, die dem Team mit einer vorgezogenen Finanzspritze aus der Patsche geholfen haben.

08:25

Ausritt von Kimi Räikkönen (Ferrari) in Kurve 1, kurz nachdem er am Lenkrad etwas verstellt hat. Aber dort ist die Auslaufzone ja groß genug.

08:24 

Marcus Ericsson (Sauber) schiebt sich auf P10 nach vorne, allerdings mit einem frischen Satz Softs.

08:21 

Übrigens, wir müssen den Rückstand von Hamilton (1,0) etwas relativieren: Er hatte Medium drauf, Rosberg Soft. Die beiden haben dieses Wochenende ja auch leicht unterschiedliche Reifen in ihrem Kontingent. Hamilton hat mehr harte, Rosberg mehr weiche Reifen.

08:19 

Sebastian Vettel (Ferrari) hat schon zehn Runden gedreht, aber noch keine unter 1:42.5. Er ist damit 19. Ferrari bereitet sich offensichtlich schon auf das Rennen vor.

08:17 

Drei Runden schon für Bottas, zwei für Massa, und beide sind auf der Strecke. Es scheint, dass die Williams-Felgen jetzt nicht mehr explodieren...

08:16

Nächster Ausritt heute von Lewis Hamilton (Mercedes), es ist schon sein dritter heute. Diesmal in Kurve 1. Und auch Sergio Perez (Force India) ist kurz neben der Strecke, fährt aber weiter.

08:15 

Nach etwas mehr als 15 Minuten führt Rosberg (1:37.8) vor Ricciardo (0,9), Hamilton (1,0), Button (1,1) und Hülkenberg (1,3).

08:13 

Beide Williams jetzt auf der Strecke. Hoffentlich geht diesmal alles gut...

08:12

Bad News für alle Renault-Fans: Das Auto von Kevin Magnussen wird nach dem Reifenschaden in FT1 weiter untersucht. Der Däne kann daher nicht an dieser Session teilnehmen.

08:11

Nico Rosberg (Mercedes) stellt die neue Messlatte auf: 1:37.8 auf Soft-Reifen. Sein Motor scheint also wieder zu laufen.

08:10 

Fernando Alonso setzt eine Zeit, ist auf P2, bleibt aber 0,6 Sekunden hinter Button. Starker Beginn von McLaren, aber die sind am Freitag oftmals tendenziell stärker als andere. Muss man abwarten, wie zuletzt schon in Bahrain.

08:08

Beide Hinterradbremsen bei Esteban Gutierrez (Haas) brennen! Der Mexikaner kommt zurück an die Box. "Versuche, nicht hart zu bremsen und einen niedrigen Gang zu fahren", funkt das Team. Dort hält gleich der Feuerlöscher drauf.

08:07

1:38.9 von Jenson Button (McLaren) mit weichen Reifen. Das ist schon mal ein Richtwert, vor allem für einen McLaren. Führt 0,8 Sekunden vor Perez.

08:06

Bei Pascal Wehrlein (Manor) ist die Innenverkleidung des Cockpits an der rechten Seite locker. Ihm scheint das aber egal zu sein, er fährt die Runde zu Ende. "Das gefällt mir, sich nicht beeinflussen zu lassen von so unwichtigen Dingen", sagt Sky-Experte Marc Surer.

08:04 

Am Williams von Felipe Massa wird noch gearbeitet. Alles neu an der Bremsverkleidung, damit sich der Reifenschaden nicht wiederholen kann.

08:01 

Alonso zieht den Helm auf und macht sich bereit für seinen ersten Run. Einige andere, darunter auch Kimi Räikkönen (Ferrari), sind schon auf der Strecke. Auch Esteban Gutierrez (Haas), der heute Morgen nur zwei Runden absolviert hat.

07:59

Los geht's mit den nächsten eineinhalb Stunden!

07:58 

Die Bestzeit sicherte sich Nico Rosberg (Mercedes) vor Lewis Hamilton (Mercedes) und Sebastian Vettel (Ferrari), aber das hatte wegen der aufgrund von Unterbrechungen eingeschränkten Trainingszeit nur wenig Bedeutung. Das "Motorproblem", das Rosberg am Ende von FT1 langsamer machte, ist übrigens geklärt: Es war nur die Zündung, das Problem sollte für die Session jetzt behoben sein.

07:56 

Außerdem hat Fernando Alonso (McLaren) in der Mittagspause die finale FIA-Untersuchung über sich ergehen lassen. Ergebnis: Er darf das komplette Wochenende bestreiten, muss aber sein Auto sofort abstellen, wenn er "abnormale Symptome" spürt.

07:55 

Guten Morgen, liebe Formel-1-Fans! Wir melden uns live vom zweiten Freien Training zum Grand Prix von China in Schanghai. Die erste Session in der Nacht war geprägt durch drei Reifenschäden, zweimal bei Felipe Massa (Williams), einmal bei Kevin Magnussen (Renault), alle hinten links. Aber Pirelli hat bereits klargestellt, dass kein Reifenversagen die Ursache dafür war, sondern mechanische Probleme auf Seiten der Teams.

05:36 

Wir berichten ab 7:55 Uhr MESZ live vom zweiten Freien Training zum Grand Prix von China in Schanghai.