• 2. Halbzeit
  • 1. FSV Mainz 05
  • SC Freiburg
  • De BlasisUjah
    90'
  • ÖztunaliHoltmann
    85'
  • Serdarde Jong
    80'
  • De Blasis
    78'
  • HölerKath
    77'
  • Balogun
    75'
  • KochSchuster
    69'
  • Gulde
    56'
  • Halbzeit
  • 1. FSV Mainz 05
  • SC Freiburg
  • KempfKleindienst
    45'
  • 1. Halbzeit
  • 1. FSV Mainz 05
  • SC Freiburg
  • De Blasis (P)
    45'
  • Haberer
    30'
Spielbeginn

LIVE
Mainz 05 - SC Freiburg
Bundesliga - 16 April 2018

Bundesliga - Erleben Sie das Fußball-Spiel zwischen 1. FSV Mainz 05 und SC Freiburg LIVE bei Eurosport.de. Das Spiel beginnt am 16 April 2018 um 20:30 Uhr. Mit unserer Live-Berichterstattung sind Sie hautnah dabei!
Welcher Trainer wird nach 90 Minuten die Nase vorne haben? Sandro Schwarz oder Christian Streich? Finde es heraus in unserem Liveticker.

Umfrage: Wer gewinnt das Duell zwischen 1. FSV Mainz 05 und SC Freiburg? Informieren Sie sich im Vorfeld der Partie über beide Fußball Teams.
Umfangreiche Informationen zu 1. FSV Mainz 05 und SC Freiburg. Mehr Fußball - Termine, Ergebnisse und Ranglisten/Tabelle.

    
30
Highlights 
 
 Entfernen
  • Spielende 2. Halbzeit
90.+4 

Ende! Mainz gewinnt mit 2:0!

90.+2 

Vier Minuten Nachspielzeit sind angezeigt.

  • Anthony Ujah
    AusgewechseltPablo De Blasis1. FSV Mainz 05Ujah für de Blasis.
    In diesem SpielTore2aufs Tor2Abgeblockte Schüsse1Fouls against2
  • Anthony Ujah
    EingewechseltAnthony Ujah1. FSV Mainz 05
90.+1 

Ujah für de Blasis.

88. 

Jetzt auch Alu für Freiburg! Petersen nagelt einen Ball aus kürzester Distanz volley ans Gehäuse! Kein Glück für Freiburg,

86. 

Sonderapplaus für de Blasis, der an der Seitenauslinie in der eigenen Halbzeit rackert und einen Einwurf herausholt.

83. 

Nächste Ecke für Freiburg. Schuster bringt sie aber ungefährlich.

  • Nigel de Jong
    AusgewechseltSuat Serdar1. FSV Mainz 05de Jong für Serdar bei Mainz. Erster Wechsel beim FSV.
    In diesem SpielAbgeblockte Schüsse1Fouls against1
  • Nigel de Jong
    EingewechseltNigel de Jong1. FSV Mainz 05
80. 

de Jong für Serdar bei Mainz. Erster Wechsel beim FSV.

78. 

Schwolow patzt auf Kreisliga-Niveau! TOOOR für Mainz! Diallo spielt einen langen Ball entlang der Seitenlinie, der aber zu lang für de Blasis ist. Stenzel ist an der Kugel und passt zurück zu Schwolow. Der hat viel Zeit, kann locker annehmen. Quaison läuft ihn an - und Schwolow spielt ihm den Ball mit dem Au0enrist direkt in den Fuß! Quaison legt quer zu de Blasis, der aus zehn Metern das freie Tor vor sich hat - und den Innenpfostentrifft, von wo die Kugel die Linie entlang ins Netz rollt. Meine HErren!

  • Florian Kath
    AusgewechseltLucas HölerSC FreiburgDritter Wechsel bei den Breisgauern. Kath für Höler.
    In diesem SpielFouls1Fouls against4
  • Florian Kath
    EingewechseltFlorian KathSC Freiburg
77. 

Dritter Wechsel bei den Breisgauern. Kath für Höler.

76. 

Schuster mit rechts! Bleibt in der Mauer hängen.

  • Leon Balogun
    Gelbe KarteLeon Balogun1. FSV Mainz 05Balgoun legt Höler drei Meter vor dem Sechzehner gelbwürdig. Chance für den SC.
    In diesem SpielGelbe Karten1Fouls1Freistöße1
75. 

Balgoun legt Höler drei Meter vor dem Sechzehner gelbwürdig. Chance für den SC.

72. 

Freiburg wird jetzt etwas besser. Schuster bringt gleich Bewegung ins Spiel.

  • Julian Schuster
    AusgewechseltRobin KochSC FreiburgSchuster jetzt für Koch bei Freiburg. Zweiter Wechsel.
    In diesem SpielFouls2
  • Julian Schuster
    EingewechseltJulian SchusterSC Freiburg
69. 

Schuster jetzt für Koch bei Freiburg. Zweiter Wechsel.

67. 

Serdar mit einer Direktabnahme von der Strafraumkante! Soyüncü bekommt gerade noch den Fuß reingestellt und fälscht ab. Fraglich, ob Schwolow da noch rangekommen wäre.

64. 

Der fällige Freistoß wird gefährlich! Weil Kleindienst ihn verlängert - und zwar ans Aluminium! Der wurde doch eingewechselt um auf der anderen Seite Tore zu machen. Knappes Ding.

63. 

Es wird härter. Koch sieht Latza nicht kommen, will einen hohen Ball wegschlagen, aber der Mainzer kommt hereingesprungen und wird voll am Oberschenkel getroffen.

60. 

Bei Freiburg wird es nicht wirklich besser. Lange Bälle in den Sturm, aber die sind alle viel zu ungenu.

57. 

De Blasis mit dem nächsten Abschluss, wieder ging es schnell. Er schießt aber daneben.

  • Manuel Gulde
    Gelbe KarteManuel GuldeSC FreiburgFreiburg mit der ersten Ecke. Aber die wird auch noch zum Konter. Gulde kann erst Mitte der eignen Hälfte grätschen, von halbhinten. Das sah schon ziemlich hart aus. Gelb gibt's.
    In diesem SpielAbgeblockte Schüsse1Gelbe Karten1Fouls1
55. 

Freiburg mit der ersten Ecke. Aber die wird auch noch zum Konter. Gulde kann erst Mitte der eignen Hälfte grätschen, von halbhinten. Das sah schon ziemlich hart aus. Gelb gibt's.

52. 

Freiburg ist angeknockt und bekommt noch weniger zu Stande als in Halbzeit eins, wackelt jetzt auch hinten. Und Mainz macht Druck, hat jetzt deutlich Oberwasser.

49. 

Die erste Szene nach dem Seitenwechsel ist ein grober Fehler von Höler, der sich die Kugel viel zu einfach von Öztunali abjagen lässt. Der Pass auf Latza kommt, aber der zögert beim Abschluss von der Strafraumkante, wird dann gestört und verzieht deutlich.

  • 2. Halbzeit
46. 

Es geht tatsächlich weiter! Mehr als eine halbe Stunde Verspätung mittlerweile auf der Uhr. Mit den Minuten vor dem Spiel haben wir schon eine Extrahalbzeit hinter uns.

  • Tim Kleindienst
    AusgewechseltMarc-Oliver KempfSC FreiburgEinen Wechsel gab es übrigens auch zur Pause. Kleindienst für Kemf bei Freiburg im Spiel.
    In diesem SpielFouls1
  • Tim Kleindienst
    EingewechseltTim KleindienstSC Freiburg
Hz. 

Einen Wechsel gab es übrigens auch zur Pause. Kleindienst für Kemf bei Freiburg im Spiel.

Hz. 

Jetzt ist alles eingesammelt. Aber die Fans haben ja alle noch eine in der Hand. Und der ganze Spaß noch mal.

Hz. 

Eigentlich sollte es jetzt mit der zweiten Halbzeit weitergehen. Aber wir haben da noch ein paare Proteste. Toilettenpapier auf dem Tor.

Hz. 

Jetzt ist dann wirklich Halbzeit. Mal sehen, wie lange. Und Mainz führt im Prinzip auch verdient, war das gefälligere Team, erspielte sich wenigstens ein paar Chancen. Von Feiburg war in den ersten 45 Minuten überhaupt nichts zu sehen. Mal sehen, was hier noch so passiert. Zur Halbzeit ist Mainz jedenfalls runter vom Relegationsplatz aufgrund des besseren Torverhältnisses.

  • Pablo De Blasis
    ElfmeterPablo De Blasis1. FSV Mainz 05Gibt's das!? TOOOR für Mainz! De Blasis verwandelt den Elfmeter locker links unten und erzielt sein erstes Bundesligator in der Halbzeit!
    In diesem SpielTore1aufs Tor1Abgeblockte Schüsse1Fouls against1
Hz. 

Gibt's das!? TOOOR für Mainz! De Blasis verwandelt den Elfmeter locker links unten und erzielt sein erstes Bundesligator in der Halbzeit!

Hz. 

Der Ball liegt auf dem Elfmeterpunkt! Und die Freiburger kommen kopfschüttelnd wieder aufs Feld. Ist das kurios!

Hz. 

Und dann holt Winkmann die Freiburger zurück auf den Rasen! Es wird Elfmeter geben! Offenbar war es nicht Schwolow am Ball, sondern Kempf vorher noch mit der Hand!

Hz. 

Pause? Oder doch nicht? Winkmann bleibt draußen, auch die Mainzer, Freiburg ist längst in der Kabine. Die Rasensprenger sind an - und jetzt gibt es den Videobeweis!

45. 

Und dann ist Pause! Es bleibt beim 0:0.

45. 

Kurz vor der Pause nochmal Mainz! Latza hat den Ball am Sechzehner, passt raus auf Brosinksi. Der zeiht in den Sechzehner, schießt dann aus spitzem Winkel, aber Schwolow kann abwehren.

43. 

Kraut und Rüben, liebe Mitleser. Beide Teams tragen einen Rucksack mit sich herum, keiner will hier einen Fehler machen, keiner hat den Mut für eine entscheidende Aktion.

40. 

Freiburg will kontern. Mit Stenzel auf rechts. Diallo will das unterbinden und steigt seinem Gegner dabei voll auf den Fuß. Keine Karte.

37. 

Freiburg mal im Vorwärtsgang. Haberer mit dem Passversuch in die Box auf Petersen, doch der wird abgefangen. Und dann geht es schnell in die andere Richtung. Serdar treibt ihn weit bis in die weit bis in die gegnerische Hälfte, Quasion startet in die Box, wird aber nicht verdient. Serdar verpasst den Moment für den Pass und muss dann eine Notlösung raus auf Öztunali spielen, die aber auch noch so schlecht ausgeführt ist, dass Öztunali nicht mal rankommt und es Einwurf gibt. Bezeichnend.

35. 

Gefährliche Freistoßposition jetzt für die Mainz nahe der linken Eckfahne. Natürlich ein Fall für Latza. Der schlägt ihn mit Drall zum Tor aufden langen Pfosten. Schwolow fliegt und faustet ihn nach vorne, aber genau auf den Fuß von Öztunali. Auf den linken, aber der Nachschuss geht rechts am Tor vorbei.

33. 

Mainz wirkt hier weiterhin etwas gefälliger, über Links mit Diallo und de Blasis ist eigentlich auch immer ordentlich Betrieb. Nur kommt dann die Flanke in der Regel nicht brauchbar in die Mitte.

  • Janik Haberer
    Gelbe KarteJanik HabererSC FreiburgHack mit der Grätsche gegen Haberer. Er trifft ihn nicht, doch den Ball allerdings auch nciht wirklich. Nachdem der Freiburger wieder steht, revanchiert er sich mit einem kräftigen Schubser - da gibt es Schiris, die bewerten das mit Rot. Aber Winkmann zieht nur Gelb, und das ist wahrscheinlich auch besser so.
    In diesem SpielGelbe Karten1Fouls1Fouls against1
30. 

Hack mit der Grätsche gegen Haberer. Er trifft ihn nicht, doch den Ball allerdings auch nciht wirklich. Nachdem der Freiburger wieder steht, revanchiert er sich mit einem kräftigen Schubser - da gibt es Schiris, die bewerten das mit Rot. Aber Winkmann zieht nur Gelb, und das ist wahrscheinlich auch besser so.

27. 

Feiburg kommt hier immer noch überhaut nicht zum Zug. Ein echter Torschuss, der mal nicht mindestens fünf Meter drüber geht, war noch nicht zu verzeichnen.

24. 

Aber es gibt gleich noch eine, Dieses Mal versuchen es die Mainzer kurz, kriegen den Bal dann aber überhaut nicht in die Mitte.

22. 

Mainz wird besser, hat jetzt auch die erste Ecke. Öztunali bringt sie. Der hat seinen letzten Assist am 7. Spieltag geliefert. Diese Ecke zeigt, warum das so ist.

19. 

Wieder so ein weiter Freistoß aus dem Mittelfeld. Latza bringt ihn rein, und dieses Mal wird es gefährlich, weil de Blasis in der Mitte verlängert und hinten am langen Pfosten Diallo wartet. Der kommt zwar ran mit dem Fuß, kann aber keine Kontrolle hineinbringen und schießt aus zwei Metern vorbei!

18. 

Hack geht mit ganz viel Schwung in das Kopfballduell gegen Petersen und räumt den Freiburger ab. Der bleibt kurz liegen und renkt sich wieder ein. Hack sieht noch kein Gelb.

16. 

Ja, es ist Abstiegskampf. Beide Teams agieren sehr nervös, passen häufig ins Leere. Spielfluss ist bisher kaum erkennbar.

12. 

Mainz ist das aktivere Team in den ersten Minuten, versucht, das Spiel zu machen. Allerdings noch ohne entscheidenden Zug zum Tor.

9. 

Auf der anderen Seite ein weiter Freistoß aus 40 Metern direkt in den Sechzehner. Diallo mit dem Kopf, aber er kann den Ball nicht platzieren.

6. 

Haberer mit dem ersten Ballkontakt eines Stürmers im Strafraum. Diallo bedrängt ihn da mit heftigem Körpereinsatz, sodass der Ball dann bloß im Toraus landet.

5. 

Auch heute gibt es von den Rängen wieder die latenten Trillerpfeifengeräusche zu hören.

4. 

Auf dem Rasen gibt es dann nochmal ein bisschen Verspätung. Viel mehr Bewegung ist auch jetzt nach dem Anpfiff nicht.

  • 1. Halbzeit
1. 

Auf geht's! Freiburg stößt an und beginnt in den dunklen Trikots von links nach rechts. Mainz in Rot und Weiß. Fünf Minuten Verspätung.

20:33 

Nix da mit Anpfiff. Erstmal müssen noch ein paar Fans mit ihren Bannern hinter die Banden zurückverwiesen werden. Es geht gegen die Montagsspiele.

20:30 

Schiedsrichter in der Opel-Arena ist Guido Winkmann. Und damit sind wir bereit fürs Spiel.

20:28 

Das ist dann also die Freiburger Startelf: Schwolow - Söyüncü, Gulde, Kempf - Stenzel, Koch, Höfler, Günter - Höler, Haberer - Petersen

20:27 

Zwei Mal wechselt auch Streich auf der anderen Seite im Vergleich zur Heimniederlage gegen Wolfsburg. Höler und Kempf beginnen für Kath und Schuster.

20:26 

Das macht dann zwei Wechsel im Vergleich zum Remis gegen Köln aus der Vorwoche. Diallo ersetzt den Gelb-Rot gesperrten Donati, der gute Quaison beginnt für Berggreen.

20:24 

Kommen wir zu den Aufstellungen. FSV-Coach Sandro Schwarz hat so aufgestellt: Adler - Brosinski, Balogun, Hack, Diallo - Gbamin - Serdar, Latza - Öztunali, De Blasis - Quaison

20:22 

Und auch den höchsten Bundesliga-Sieg der Vereinsgeschichte gab es gegen Freiburg: 5:0. Das ist allerdings schon 13 Jahre her.

20:21 

Insgesamt ist der Punkteschnitt der Mainzer mit 1,82 Punkten gegen kein anderes Team besser. Mehr als neun Siege gab es in der Bundesliga nur gegen Leverkusen, nämlich zehn.

20:19 

Nur die Vergangenheit dürfte den Mainzern etwas Hoffnung geben. Denn zuhause sind die Rheinland-Pfälzer gegen Freiburg noch ungeschlagen, haben fünf Siege und drei Unentschieden auf dem Konto.

20:16 

Damit haben wir heute Abend also Abstiegskampf pur auf dem Plan stehen - denn die beiden Kontrahenten sind die einzigen sieglosen Teams in den letzten sechs Spielrunden. Jeweils nur zwei Tore in diesem Zeitraum sind ebenfalls Liga-Negativrekord.

20:13 

Allerdings wartet auch der FSV seit sechs Spielen auf einen Sieg. Den letzten gab es am 23. Spieltag mit 2:0 gegen die Hertha aus Berlin. Die 27 Punkte nach 29. Spieltagen sind wenig verwunderlich auch der schlechteste Wert der Vereinsgeschichte.

20:10 

Gleichzeitig dürfte in diesem Fall der Abstieg von Köln und Hamburg bei dann neun bzw. acht Punkten so gut wie besiegelt sein.

20:09 

Und den belegen nun schon seit einer ganzen Weile die Mainzer. Klassisches Sechs-Punkte-Spiel heute. Gewinnt Freiburg, dürfte bei dann noch vier ausstehenden Spielen das Gröbste eigentlich ausgestanden sein. Gewinnen die Mainzer, ist im Kampf um die Relegation aber wieder alles offen.

20:06 

Noch vor ein paar Wochen hätte wohl keiner gedacht, dass der Gast aus dem Breisgau noch besonders viel mit dem Abstiegskampf zu tun haben könnte. Sechs sieglose Spiele in Folge mit nur zwei Unentschieden haben aber dazu geführt, dass die Freiburger von Trainer Christian Streich nur noch drei Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz haben.

20:03 

Wer lieber guckt, als liest, hat dazu Gelegenheit im Eurosport Player. Hier gibts das Match in voller Länge und natürlich umfangreicher Vorberichterstattung mit Matthias Sammer live.

20:01 

Guten Abendund herzlich willkommen auf eurosport.de im Liveticker zum Abschluss des 30. Spieltags in der Bundesliga. Der FSV Mainz 05 emfängt dazu den SC Freiburg. Anstoß ist 20.30 Uhr, für Sie tickert Sebastian Lindner. Viel Spaß!