• 2. Halbzeit
  • SV Werder Bremen
  • SC Freiburg
  • Waldschmidt
    90'
  • RashicaHarnik
    87'
  • Gebre Selassie
    84'
  • NiederlechnerHöler
    81'
  • GondorfWaldschmidt
    81'
  • Klaassen
    76'
  • Frantz
    73'
  • Eggestein
    67'
  • OsakoPizarro
    63'
  • StenzelFrantz
    63'
  • Stenzel
    55'
  • Halbzeit
  • SV Werder Bremen
  • SC Freiburg
  • PavlenkaKapino
    45'
  • 1. Halbzeit
  • SV Werder Bremen
  • SC Freiburg
  • Abrashi
    37'
Spielbeginn

LIVE
Werder Bremen - SC Freiburg
Bundesliga - 13 April 2019

Bundesliga - Erleben Sie das Fußball-Spiel zwischen SV Werder Bremen und SC Freiburg im LIVE-Scoring bei Eurosport.de. Das Spiel beginnt am 13 April 2019 um 15:30 Uhr. Mit unserer Live-Berichterstattung sind Sie hautnah dabei!
Welcher Trainer wird nach 90 Minuten die Nase vorne haben? Florian Kohfeldt oder Christian Streich? Finde es heraus in unserem Liveticker.

Umfrage: Wer gewinnt das Duell zwischen SV Werder Bremen und SC Freiburg? Informieren Sie sich im Vorfeld der Partie über beide Fußball Teams.
Umfangreiche Informationen zu SV Werder Bremen und SC Freiburg. Mehr Fußball - Termine, Ergebnisse und Ranglisten/Tabelle.

    
30
Highlights 
 
 Entfernen
Ende.  

Ein hart erkämpfter Sieg für Werder – dafür ein umso wichtigerer mit Blick auf die internationalen Ambitionen. Lange fehlte den Bremern die Durchschlagskraft, erst ein Kopfballtreffer von Klaassen erlöste die Grün-Weißen. Gebre-Selassie erhöhte, ehe Waldschmidt in der Nachspielzeit noch einmal verkürzte. Insgesamt aber ein verdienter Erfolg.

90.+3 

Schluss. Bremen schlägt Freiburg mit 2:1 (0:0).

  • Luca Waldschmidt
    TorLuca WaldschmidtSC FreiburgTOOOR! Waldschmidt verkürzt auf 1:2. Einen Distanzschuss kann Kapino noch klasse abwehren – jedoch zu kurz. Waldschmidt ist da und staubt ab.
    In diesem SpielTore1aufs Tor1Abgeblockte Schüsse1
90.+2 

TOOOR! Waldschmidt verkürzt auf 1:2. Einen Distanzschuss kann Kapino noch klasse abwehren – jedoch zu kurz. Waldschmidt ist da und staubt ab.

90.+1 

Drei Minuten Nachspielzeit sind angezeigt.

90.  

Einmal mehr Pizarro! Der Perunaer kommt nach einer Ecke zum Kopfball – Schwolow ist erneut zur Stelle.

88.  

Im Stadion hallt ein "Europapokal" durch die Fanblöcke.

  • Martin Harnik
    AusgewechseltMilot RashicaSV Werder BremenLetzter Wechsel bei Werder: Rashica geht, Harnik kommt.
    In diesem SpielVorlagen1Fouls1Fouls against5außerhalb2
  • Martin Harnik
    EingewechseltMartin HarnikSV Werder Bremen
87.  

Letzter Wechsel bei Werder: Rashica geht, Harnik kommt.

  • Theodor Gebre Selassie
    TorTheodor Gebre SelassieSV Werder BremenTOOOOR! Gebre Selassie köpft Werder zum 2:0. Kruse bringt die Ecke an den Fünfer, Gebre Selassie setzt sich gegen Heintz durch und nickt ein.
    In diesem SpielTore1aufs Tor1Fouls1
84.  

TOOOOR! Gebre Selassie köpft Werder zum 2:0. Kruse bringt die Ecke an den Fünfer, Gebre Selassie setzt sich gegen Heintz durch und nickt ein.

83.  

Fast das 2:0! Eggestein spielt Pizarro hoch links im Sechzehner an und der Perunaner nimmt die Kugel direkt – Schwolow rettet mit tollem Reflex zur Ecke.

  • Lucas Höler
    AusgewechseltFlorian NiederlechnerSC Freiburg... und Höler für Niederlechner.
    In diesem Spielaufs Tor1Fouls against4
  • Lucas Höler
    EingewechseltLucas HölerSC Freiburg
81.  

... und Höler für Niederlechner.

  • Luca Waldschmidt
    AusgewechseltJérôme GondorfSC FreiburgDoppelwechsel bei Freiburg: Waldschmidt kommt für Gondorf ...
    In diesem SpielFouls against1außerhalb1
  • Luca Waldschmidt
    EingewechseltLuca WaldschmidtSC Freiburg
81.  

Doppelwechsel bei Freiburg: Waldschmidt kommt für Gondorf ...

78.  

Nun muss Freiburg mehr Risiko geben – was wiederum auch Werder mehr Räume eröffnet. Insgesamt geht der Führungstreffer aufgrund der Spielanteile aber in Ordnung.

  • Davy Klaassen
    TorDavy KlaassenSV Werder BremenTOOOOR! Klaassen bringt Werder in Führung. Freiburg bekommt die Kugel nicht geklärt, erst kommt Pizarro nicht zum Abschluss. Bremen bleibt dran, Rashica hebt die Kugel an den langen Pfosten – und da setzt Klassen die Kugel per Kopf in die Maschen. Die Szene wird noch einmal wegen Abseits überprüft – wird aber richtigerweise anerkannt.
    In diesem SpielTore1aufs Tor2Fouls3Fouls against1
76.  

TOOOOR! Klaassen bringt Werder in Führung. Freiburg bekommt die Kugel nicht geklärt, erst kommt Pizarro nicht zum Abschluss. Bremen bleibt dran, Rashica hebt die Kugel an den langen Pfosten – und da setzt Klassen die Kugel per Kopf in die Maschen. Die Szene wird noch einmal wegen Abseits überprüft – wird aber richtigerweise anerkannt.

75.  

Freiburg zeigt sich erneut im Sechzehner der Bremer, Kapino fängt jedoch den Ball nach von innen von der Grundlinie ab.

  • Mike Frantz
    Gelbe KarteMike FrantzSC FreiburgFrantz bekommt die Gelbe Karte wegen Zeitspiels.
    In diesem SpielGelbe Karten1Fouls1Fouls against1
73.  

Frantz bekommt die Gelbe Karte wegen Zeitspiels.

71.  

Freiburg bekommt auch seine Chance: Nach einem schnell ausgeführten Freistoß kommt Niederlechner aus zehn Metern per Direktabnahme zum Abschluss – Kapino ist am ersten Pfosten aber schnell unten.

69.  

Pizarro schließt aus der Drehung aus 18 Metern ab – der Ball rollt knapp am Pfosten vorbei.

68.  

... aber Rashica knallt die Kugel deutlich über das Tor.

68.  

Vielleicht geht ja etwas über einen Standard. Nach Foul an Rashica bekommt Bremen 20 Meter vor dem Tor einen aussichtsreichen Freistoß ...

68.  

Zur Erinnerung: Bremen hat in dieser Saison bislang in jedem Spiel mindestens einen Treffer erzielt. Reißt die Serie heute?

66.  

Gelb für Augustinsson nach Foul an Haberer.

  • Claudio Pizarro
    AusgewechseltYuya OsakoSV Werder BremenUnd auch Bremen wechselt. Es wird laut: Pizarro kommt für Osako.
    In diesem SpielFouls1außerhalb1
  • Claudio Pizarro
    EingewechseltClaudio PizarroSV Werder Bremen
63.  

Und auch Bremen wechselt. Es wird laut: Pizarro kommt für Osako.

  • Mike Frantz
    AusgewechseltPascal StenzelSC FreiburgWechsel bei Freiburg: Frantz kommt für Stenzel.
    In diesem Spielaufs Tor1Gelbe Karten1Fouls1Fouls against1
  • Mike Frantz
    EingewechseltMike FrantzSC Freiburg
63.  

Wechsel bei Freiburg: Frantz kommt für Stenzel.

61.  

Nächste schnelle Umschaltmöglichkeit der Freiburger über die Flügel. Die Flanke von Gondorf über links segelt jedoch ins Toraus.

58.  

Sahin spielt die Kugel über links hinein, Eggestein verlängert per Kopf, doch Gebre Selassie kommt am zweiten Pfosten zu spät.

  • Pascal Stenzel
    Gelbe KartePascal StenzelSC FreiburgStenzel holt sich eine Verwarnung nach Foul an Rashica ab.
    In diesem Spielaufs Tor1Gelbe Karten1Fouls1Fouls against1
55.  

Stenzel holt sich eine Verwarnung nach Foul an Rashica ab.

52.  

Schneller Angriff der Bremer: Rashica hebt den Ball über links an den zweiten Pfosten, da steht Klaassen. Bei seiner Direktabnahme ist Schwolow bereits geschlagen, doch K. Schlotterbeck steht auf der Linie und klärt.

51.  

Das Bild zum Ende des ersten Abschnitts setzt sich fort. Werder bemüht, aber ohne Durchschlagskraft. Dagegen sind die Gäste mit Konteransätzen aktuell den Tick gefährlicher – auch, wenn Torabschlüsse ebenfalls ausbleiben.

48.  

Kapino fängt seinen ersten Ball ab – immer wichtig für einen eingewechselten Torhüter.

  • Stefanos Kapino
    AusgewechseltJirí PavlenkaSV Werder BremenEinen Wechsel gibt es bei Werder: Jiri Pavlenka musste in der Kabine bleiben. Er hatte sich bei einem Zusammenprall im ersten Abschnitt verletzt. Ersatzkeeper Kapino ersetzt ihn.
    In diesem SpielGehaltene Bälle2Freistöße2
  • Stefanos Kapino
    EingewechseltStefanos KapinoSV Werder Bremen
46.  

Einen Wechsel gibt es bei Werder: Jiri Pavlenka musste in der Kabine bleiben. Er hatte sich bei einem Zusammenprall im ersten Abschnitt verletzt. Ersatzkeeper Kapino ersetzt ihn.

  • 2. Halbzeit
46.  

Es geht weiter. Freiburg eröffnet den zweiten Durchgang.

HZ. 

Gerade gegen Ende der ersten Halbzeit kam ordentlich Schwung ins Weserstadion – überraschenderweise vor allem durch die Gäste. Eine halbe Stunde kontrollierte Werder das Geschehen, dann wurde Freiburg mutiger und hatte durch Grifo kurz vor der Pause die größte Chance zur Führung. Der Sportclub ist der erwartete unangenehme Gegner für Werder.

  • Spielende 1. Halbzeit
45.  

Halbzeit. Torlos geht es zwischen Bremen und Freiburg in die Pause.

43.  

Die große Chance für Freiburg! Haberer spielt den Ball in die Tiefe auf Grifo, nur Velkovic ist noch bei ihm, doch Grifo dreht sich geschickt um den Verteidiger – schlenzt die Kugel aber aus zwölf Metern am Tor vorbei.

40.  

Bremen mit waghalsigem Spiel im eigenen Sechzehner. Pavlenka spielt den Ball in die Füße von Niederlechner, von dem die Kugel zu Grifo springt – der aus Sicht der Freiburger aber dummerweise aus dem Abseits kommt. Ansonsten wäre das der sichere Führungstreffer gewesen.

38.  

Nun haben wir ein Fußballspiel! Nächste Chance für Kruse, wieder aus der Distanz, Schwolow wehrt zur Ecke ab.

37.  

Abschluss Kruse, gefährlicher Aufsetzter, aber Schwolow ist zur Stelle und wehrt den Ball aus 18 Metern ab.

  • Amir Abrashi
    Gelbe KarteAmir AbrashiSC FreiburgAbrashi sieht die erste Gelbe Karte.
    In diesem Spielaufs Tor1Gelbe Karten1Fouls1Fouls against1
37.  

Abrashi sieht die erste Gelbe Karte.

36.  

Dafür ist Freiburg in der Rückwärtsbewegung nun unsortiert. Am Ende bleibt Schlotterbeck nur das Foul. Den folgenden Freistoß verzieht Rashica aus 18 Metern.

35.  

Freiburg dreht auf. Gondorf wird rechts klasse freigespielt und schlägt eine scharfe Flanke in den Sechzehner – Pavlenka wehrt den Ball in höchster Not vor Niederlechner ab.

34.  

Und plötzlich kommt Freiburg zur Chance. Gondorf verpasst jedoch das Abspiel auf den besser positionierten Grifo, versucht es aus 18 Metern selber, setzt die Kugel aber über das Tor. Streich ärgert sich.

29.  

Langer Pass auf Klaassen, doch zu ungenau. Die Partie müht sich, kommt aber aktuell nicht wirklich in Schwung. Bremer ist zwar besser, es fehlen aber die ganz großen Momente.

27.  

... und Freiburg kommt in den Konter. Am Ende landet die Kugel aber ungefährlich in den Armen von Pavlenka.

26.  

Ecke für Werder. Sahin bringt die Kugell rein, Schlotterbeck köpft die Kugel aus der Gefahrenzone ..

24.  

Nach Ballgewinn von Eggestein macht es Werder schnell, die Kugel wird links witergeleitet auf Augustinsson, bei dessen guter Flanke ist aber kein Mitspieler im Sechzehner.

22.  

Freiburg traut sich auch vorne nun, Bremen früher anzulaufen. Langsam kippt die Partie etwas in Richtung der Gäste, Bremen hat ein wenig seine Spielkontrolle eingebüßt.

19.  

Der Ball ist im Tor der Bremer. Günter haut die Kugel nach Vorarbeit von Gondorf ins lange Eck. Allerdings stand er dabei klar im Abseits. Der Treffer zählt richtigerweise nicht.

18.  

Zweite Chance für Werder. Rashica wird links im Strafraum freigespielt, seine flache Hereingabe ins Zentrum legt Osako knapp über das Tor.

16.  

Freiburg steht nun gegen den Ball deutlich stabiler. Bremen kontrolliert, kommt aber nur noch selten in den Sechzehner. Eine Flanke von Rashica köpft ein Freiburger aus dem Strafraum.

13.  

Eggestein zieht es 18 Metern ab – wieder geblockt. Auf der Gegenseite nähert sich Freiburg einmal dem gegnerischen Torraum, der Flachschuss von Stenzel ist aber kein Problem.

11. 

Freiburg riegelt nun dicht den eigenen Sechzehner ab, während Werder die Lücke sucht. Klare Verhältnisse: Bremen bestimmt hier das Geschehen.

9.  

Freistoß für Werder: Rashica bringt Kugel über links hinein, Freiburg steht aber gut und klärt. Allerdings kommt die Kugel noch einmal zurück in de Sechzehner, Osako lässt für Gebre Selassie abtropfen, doch ein Freiburger kann entscheidend noch klären.

5.  

Rashica bringt die erste Ecke für Werder hinein – Veljkovic kommt am Fünfer per Kopf an den Ball und die Kugel legt sich nur knapp über die Latte. Gute Szene.

4.  

Bremen gibt hier aber eindeutig das Tempo vor, erneut rennt Werder auf das Tor der Freiburger zu, beim Pass in die Spitze von Eggestein bekommt ein Freiburger aber noch das Bein dazwischen.

3.  

Veljkovic zeigt Probleme bei einem langen Ball und köpft zur Ecke für Freiburg. Die Ecke landet in den Armen von Pavlenka.

2.  

Nächste Offensivszene der Bremer, der lange Ball auf Kruse ist jedoch ein Stück zu weit und wieder ist Endstation bei Schwolow.

1.  

Hohes Pressing der Bremer, die gleich die Kugel in Nähe des gegnerischen Sechzehners gewinnen. Rashica probiert Kruse in Szene zu setzen, allerdings wird der Ball dabei noch entscheidend abgefälscht. Am Ende hat Schwolow die Kugel sicher.

  • 1. Halbzeit
1.  

Der Ball rollt. Werder eröffnet die Partie.

Info 

Es ist angerichtet. Beide Mannschaften laufen ins Weserstadion ein.

Info 

In Bremen scheint zwar die Sonne, die Temperaturen liegen allerdings nur bei knapp sechs Grad. Schiedsrichterin der Partie ist Bibiana Steinhaus.

Info 

Das Hinspiel endete zwischen beiden Mannschaften 1:1-Remis. Luca Waldschmidt hatte Freiburg per Elfmeter mit 1:0 in Führung gebracht, Ludwig Augstinsson bescherte den Bremern in der Nachspielzeit den Punktgewinn.

Info 

Allerdings muss Streich gleich auf eine ganze Reihe von Profis verzichten: Nicolas Höfler (Gelbsperre), Nils Petersen (Muskelfaserriss), Lukas Kübler (Sprunggelenksbruch), Roland Sallai, Florian Kath (beide Reha nach Leisten-OP), Tim Kleindienst (Reha nach Meniskus-OP) fallen allesamt aus.

Info 

"Wir reisen nicht nach Bremen, um etwas zu verhindern, sondern etwas zu erreichen. Wir wollen ein richtig gutes Auswärtsspiel zeigen. Ich hoffe, dass es gut läuft. Also wird es spannend. Die Jungs, die auf dem Platz stehen, sollen sich freuen, dass sie in einem vollen Stadion und vor so einem heißblütigen Publikum spielen dürfen“, sagte Trainer Streich.

Info 

Die Aufstellung von Freiburg:

Info 

Zwei Veränderungen gibt es bei Werder. Osako beginnt für den verletzten J. Eggestein, außerdem steht Veljkovic für Langkamp in der Startelf.

Info 

„Mehr Glamour gibt es für mich nicht, denn die vorangegangen Leistungen zählen nichts, wenn du gegen Freiburg nicht gewinnst“, stellte Trainer Florian Kohfeldt im Vorfeld die Wichtigkeit dieser Partie heraus: „Sie haben eine enorme Laufstärke, wodurch sie viel kompensieren können. Dazu kommt eine wahnsinnig gute Zuordnung und eine enorme taktische Flexibilität.“

Info 

Dass der Sportclub auch anders kann, bezeugt das 1:1-Remis in der Woche zuvor gegen den FC Bayern München. Mit 32 Punkten steht Freiburg nach 28 Spieltagen zudem besser da als in 3 der vergangenen 4 Spielzeiten zu diesem Zeitpunkt. Der Vorsprung auf den Relegationsplatz beträgt beruhigende elf Punkte.

Info 

Für Bremen spricht zudem, dass Freiburg in der Rückrunde bislang recht unglücklich auf Auswärtsreisen agiert: kein Sieg, drei Remis und drei Niederlagen. Am vergangenen Spieltag gab es zudem eine 0:5-Klatsche gegen den FSV Mainz 05 – trotz guter Leistung.  "Wir wissen, was wir richtig gemacht haben und was nicht. Wir haben gerade im Spiel gegen den Ball und beim Thema Kontersicherung gravierende Fehler gemacht, die Mainz in konsequenter Weise ausgenutzt hat", sagte Trainer Christian Streich rückblickend.

Info 

Der SV Werder Bremen liefert eine überragende Rückrunde und ist bislang immer noch ungeschlagen. 27 Punkte holten die Grün-Weißen in diesem Zeitraum. Der Kampf um das internationale Geschäft ist in diese Saison jedoch eng wie selten und aktuell steht trotz der guten Bilanz mit 43 Punkten nur Platz acht zu Buche. Platz sechs ist derzeit noch zwei Punkte entfernt. Entsprechend gilt aus Sicht der Bremer im Heimspiel Freiburg: Ein Dreier ist Pflicht.

Info 

Hallo und herzlich willkommen zum 29. Spieltag der Bundesliga. Der SV Werder Bremen empfängt heute den SC Freiburg. Anstoß ist um 15.30 Uhr. Daniel Brickwedde begleitet die Partie für Euch im Liveticker.