Effenberg meinte damit die Amtszeit von Trainer Marco Rose, der die Fohlen am Saisonende in Richtung Borussia Dortmund verlässt.
"Mir kann niemand diese zwei Jahre mit Marco Rose als Erfolg verkaufen. Ich habe aber das Gefühl, dass sie das in Gladbach versuchen. Ob Sportchef Max Eberl oder auch Präsidiumsmitglied Hans Meyer", urteilte Effenberg: "Sie versuchen verzweifelt, die Situation und die zwei Jahre unter Rose positiv darzustellen. Für mich ist das nicht nachvollziehbar."
Das könnte Dich auch interessieren:Flick gibt Bayern-Star-Trio um Alaba, Boateng und Martínez Versprechen
Bundesliga
Eberl verrät: Situation nach Rose-Wechsel "belastend"
UPDATE 21/05/2021 UM 11:52 UHR
(SID)

Entscheidung bei Terzic steht bevor: "Werde mir Gedanken machen"

Bundesliga
BVB offenbar an England-Juwel dran - Konkurrenz vom FC Bayern?
UPDATE 21/05/2021 UM 08:41 UHR
Bundesliga
#SotipptderBoss: Freiburg schlägt Union Berlin im Topspiel
UPDATE 11/11/2022 UM 13:17 UHR