Er habe zwar eine besondere Beziehung zu dem Klub, den er schon geliebt habe, bevor er zu spielen anfing, sagte der Weltmeister von 2014.
"Aber wenn es eine Situation gibt, wo du entscheiden musst, vielleicht für einen anderen Verein zu spielen, wäre das keine Schande und überhaupt kein Problem. Vielleicht wie bei Thiago", sagte der 31-Jährige der "Times".
Müller verwies in diesem Zusammenhang auf seinen langjährigen Teamkollegen, der mittlerweile beim FC Liverpool spielt.
Bundesliga
Lewandowski fällt aus: Bayern geht vor Leipzig-Gipfel am Stock
30/03/2021 AM 09:09
Der Spanier wechselte im vergangenen Sommer nach sieben Jahren beim deutschen Rekordmeister ablösefrei an die Anfield Road. Dass es ihm Müller in naher Zukunft gleich tut, scheint aktuell allerdings unwahrscheinlich.

Müller zu möglichem England-Wechsel: "Da verstehe ich nicht alles"

Der Angreifer ließ einen möglichen England-Wechsel jedoch offen. "Es gefällt mir", betonte der Offensivakteur: "Aber einige Kulturen, die Sprache und sowas, der spezielle Dialekt, da verstehe ich nicht alles. Newcastle? Ah, ich weiß nicht", hielt sich der Bayern-Profi bedeckt.
Als er im Herbst 2019 vom früheren Bayern-Trainer Niko Kovac kaum noch in die Startelf berufen wurde, hatte Müller dem Vernehmen nach schon einmal mit einem Weggang aus München geliebäugelt.
Der 100-malige Fußball-Nationalspieler, der in dieser Saison in der Bundesliga brilliert (14 Tore, 10 Vorlagen in 24 Spielen), ist unter Coach Hansi-Flick wieder als Leistungsträger beim Triple-Sieger gesetzt.
Etwaige Wechselgedanken scheinen somit längst ad acta gelegt. Müllers Vertrag in München läuft noch bis 2023.
Das könnte Dich auch interessieren: Ex-BVB-Coach Favre: Neue Spur führt nach Glasgow

Tuchel adelt Mittelfeld-Motor: "Ein großer Chelsea-Spieler"

Premier League
Klopp muss auf Thiago und Keita verzichten: "Natürlich schmerzhaft"
GESTERN AM 15:22
Bundesliga
Schweinsteiger und Ehefrau Lisa sticheln gegen Thomas Müller
GESTERN AM 08:08