Erling Haaland, 20, ist als Mittelstürmer hoch begehrt in Europa. Für die mittelfristige Nachfolge von Robert Lewandowski beschäftigt sich auch der FC Bayern München mit dem Norweger.
Das jedenfalls legen die Aussagen der Bayern-Verantwortlichen in dieser Woche nahe. "Er ist ein Spieler, über den sich viele Top-Vereine Gedanken machen", sagte Trainer Hans-Dieter Flick am Samstag vor dem Top-Spiel zwischen dem FC Bayern und Borussia Dortmund bei "Sky".
Haaland hat beim BVB zwar noch einen langfristigen Vertrag (bis 2024), dieser soll jedoch ab Sommer 2022 eine Ausstiegsklausel beinhalten.
Bundesliga
Drei Dinge, die im Top-Spiel auffielen: Immer einmal mehr wie Du
06/03/2021 AM 22:53
"Wir sind ein wirtschaftlich sehr starker und gesunder Verein. Obwohl auch wir massiv unter der Pandemie leiden, können wir immer Spieler holen, wenn wir von ihnen überzeugt sind", hatte Präsident Herbert Hainer unter der Woche zu "Sport1" gesagt.
4:2 nach 0:2! Dreifacher Lewandowski dreht Top-Spiel gegen BVB
Fest stehe, "dass wir in Zukunft noch mehr unseren erfolgreichen Weg gehen werden, junge Spieler mit herausragenden Fähigkeiten zu verpflichten". Die Beispiele Joshua Kimmich, Kingsley Coman, Alphonso Davies oder Jamal Musiala seien Belege dafür, "dass der FC Bayern ein Verein ist, bei dem sich außergewöhnliche Talente zu internationalen Top-Spielern entwickeln können".

Haaland schwärmt von Bayern und Lewandowski

Auch Flick könnte von daher in Sachen Haaland "für die Zukunft nichts ausschließen", wie er am Samstag sagte. Im Fußballgeschäft könne "alles sehr schnell gehen".
Haaland hat in 34 Bundesliga-Spielen für den BVB 32 Tore erzielt. Der 32 Jahre alte Robert Lewandowski steht bei Bayern noch bis 2023 unter Vertrag und denkt nach eigener Aussage noch nicht ans Aufhören – er will noch mehrere Jahre als Profi aktiv sein.
BVB-Schreckgespenst: Lewandowski baut unheimlichen Rekord aus
"Ich schaue jedes Spiel des FC Bayern", hatte Haaland indes kürzlich beim norwegischen TV-Sender "Viaplay Football" gesagt. Er könne von den Bayern viel lernen. "Sie sind ein fantastisches Team", lobte der Angreifer. Vor allem Lewandowski, der die Torjägerliste der Bundesliga mit 31 Toren anführt, bewundert er.
"Der Typ ist verrückt. Er ist einfach verrückt", sagte Haaland: "Wenn ich ein Tor erziele, sage ich mir: 'Okay, jetzt bin ich ihm ein Tor nähergekommen. Aber dann macht er einfach mal wieder einen Hattrick, als wäre es etwas Alltägliches."
Das könnte Dich auch interessieren: Hitzfeld fordert DFB-Comeback von Müller: "Über sich hinausgewachsen"
Bundesliga
BVB stinksauer - hätte das 3:2 für Bayern nicht zählen dürfen?
06/03/2021 AM 20:39
Bundesliga
Haaland muss verletzt runter - Terzic gibt irritierende Antwort
06/03/2021 AM 19:48