Der Plan sei, den jungen Franzosen zwar schon im Winter zu verpflichten, ihn aber noch bis zum Sommer an Straßburg auszuleihen. Damit würde den Elsässern mitten in der Saison kein Spieler wegbrechen.
Als Ablöse für Simakan werden rund 18 Millionen Euro gehandelt. Eine Entscheidung könnte offenbar schon bald fallen.
Aktuell muss der Straßburg-Verteidiger allerdings ohnehin verletzungsbedingt pausieren. Nach einer Arthroskopie fällt der 20-Jährige bis März aus.
Premier League
Corona: Jubel-Verbot im Chelsea-Training für Werner & Co
15/01/2021 AM 09:23
Neben den Leipzigern galten auch die AS Monaco, der AC Mailand und Borussia Dortmund als interessiert. Die Italiener hätten sich laut dem Bericht aus Frankreich aber zuletzt mehr und mehr zurückgezogen. Nach Informationen von "Fußballtransfers.com" hat Dortmund jedoch noch Interesse und sich intensiver mit dem Innenverteidiger auseinandergesetzt.

Simakan könnte Upamecano ersetzen

Die Chancen auf einen erfolgreichen Transfer könnten aber bereits zunichte sein. Denn Simakan soll vom Leipziger Projekt überzeugt sein und besonders gerne in die Bundesliga wechseln wollen. Damit würde auch Monaco nicht in Frage kommen, das zuletzt ohnehin kein großes Interesse gezeigt haben soll.
Simakan könnte im Sommer den von mehreren Spitzenklubs umworbenen Dayot Upamecano bei Leipzig ersetzen. Der 22-jährige Landsmann von Simakan wird unter anderem mit dem FC Bayern in Verbindung gebracht.
Das könnte Dich auch interessieren: Ex-BVB-Star über schwierige Zeit in Dortmund: "Es bringt ja nichts ..."

#SotipptderBoss: Kickt Freiburg die Bayern in die Krise?

Bundesliga
Huntelaar vor Rückkehr zu Schalke? Entscheidung angeblich heute
15/01/2021 AM 08:40
Bundesliga
Roca als Sinnbild: Bayerns Transferpolitik wirft Fragen auf
14/01/2021 AM 20:01