Die Top-Transfer-News im Überblick:
Bundesliga
Nach Rot-Sperre für Zirkzee: Scheitert die Leihe nach Frankfurt?
11/01/2021 AM 21:21

Auf Wiedersehen!

18:00 Uhr: Das war's vom Transfer-Liveblog am heutigen Dienstag. Peer Kuni verabschiedet sich und wünscht einen schönen Tag. Bei Eurosport.de geht es morgen an gleicher Ort und Stelle mit den wichtigsten Entwicklungen auf dem Transfermarkt weiter. Danke für euer heutiges Interesse und hoffentlich bis morgen!

FC Bayern und RB Leipzig an belgischem Mittelfeld-Juwel interessiert

17:35 Uhr: Seit Mitte Dezember hat der belgische Rekordmeister RSC Anderlecht mit Albert Sambi Lokonga einen neuen Kapitän. Das Besondere: Lokonga ist gerade einmal 21 Jahre alt. Möglicherweise spielt der belgische U21-Nationalspieler schon bald in der Bundesliga. Laut "Calciomercato.com" sollen der FC Bayern München und RB Leipzig am Mittelfeld-Talent interessiert sein.
Doch auch der AC Mailand und der FC Sevilla haben Lokonga auf ihrer Liste.
Der zentrale Mittelfeldspieler spielt seit der U17 für Anderlecht, im Winter 2018 schaffte er den Sprung zu den Profis. Seitdem absolvierte er 57 Spiele für den Klub, bei dem er noch bis 2023 einen Vertrag besitzt. Aktuell hat er einen Marktwert von zehn Millionen Euro.

Borussia Mönchengladbach hat französisches Abwehr-Talent im Visier

17:05 Uhr: Loic Badé ist erst 20 Jahre alt, aber bereits jetzt Stammspieler beim französischen Erstligisten RC Lens. Und das direkt in der ersten Saison in der Ligue 1, erst im Sommer kam er vom Zweitligisten AC Le Havre. Diese Entwicklung ist nach Informationen des Online-Portals "Fussballtransfers" auch Borussia Mönchengladbach nicht verborgen geblieben. Demnach wird Badé von den Borussia-Scouts intensiv beobachtet.
Dabei sind sie jedoch nicht alleine. Denn unter anderem auch Olympique Lyon und der AC Mailand sollen den jungen Franzosen im Visier haben. Badés Marktwert liegt aktuell bei sechs Millionen Euro.
+++

Real Madrid will für Mbappé-Transfer sechs Spieler verkaufen

16:15 Uhr: Real Madrid will offenbar an einer Strategie arbeiten, um trotz der andauernden Corona-Pandemie PSG-Superstar Kylian Mbappé unter Vertrag zu nehmen. Wie die "AS" nun berichtet, wollen die Königlichen gleich sechs Spieler verkaufen, um genug Geld für den französischen Weltmeister zu haben.
Zu den Verkaufskandidaten sollen Isco, Dani Ceballos, Gareth Bale, Luka Jovic, Marcelo und Brahim Diaz zählen. Real plant so mit Transfereinnahmen von 100 bis 150 Millionen Euro. Mbappé war in der Vergangenheit immer wieder mit einem Wechsel in die spanische Hauptstadt in Verbindung gebracht worden.
Der Torjäger hatte bislang zudem seinen 2022 auslaufenden Vertrag in Paris nicht verlängert.
+++

AC Florenz hinter Atalanta-Ikone Gómez her

15:35 Uhr: Bei Atalanta Bergamo droht die Personalie Alejandro Gómez hinter den Kulissen zu einer Schlammschlacht zu werden. Die 32-jährige Argentinier hat sich mit Trainer Gian Piero Gasperini überworfen und soll den Klub verlassen. Wie der "Corriere di Bergamo" berichtet, führt eine heiße Spur zur AC Florenz.
Der Verein von Ex-Bayern-Star Franck Ribéry soll demnach bereit sein, Gómez ein Jahresgehalt von vier Millionen Euro zu bezahlen. Zuletzt war auch Hertha BSC mit Gómez in Verbindung gebracht worden. Die Atalanta-Klublegende soll allerdings einen Verbleib in Italien bevorzugen.
+++

Tottenham will Real-Star Militão holen

14:50 Uhr: Tottenham Hotspur hat angeblich Éder Militão von Real Madrid auf dem Radar. Wie der "Corriere dello Sport" schreibt, sind die Spurs stark an dem 22-jährigen Innenverteidiger interessiert. Demnach strebt der Klub von José Mourinho ein Leihgeschäft mit anschließender Kaufoption an.
Neben Tottenham sollen auch Interessenten aus der Serie A Schlange stehen. Unter anderem Inter Mailand, AC Mailand und die AS Roma haben ein Auge auf den Brasilianer geworfen. Militão ist in Madrid unter Trainer Zinédine Zidane nur Ergänzungsspieler.
+++

Real Madrid vertagt Transfergespräche mit Shootingstar Camavinga

13:50 Uhr: Real Madrid soll vorläufig von einem Wechsel von Eduardo Camavinga Abstand genommen haben. Das berichtet die "AS". Dem Bericht nach können die Königlichen aufgrund der wirtschaftlichen Verluste in Folge der Corona-Pandemie den Transfer derzeit nicht stemmen.
Trainer Zinédine Zidane soll allerdings ein großer Fan seines Landsmannes sein und will den 18-jährigen Mittelfeldspieler als aufstrebenden Star in sein Team integrieren. Auch erste Kontakte zwischen Real, Camavinga und dessen Klub Stade Rennes soll es bereits gegeben haben.
Mit Rennes spielte Camavinga in der laufenden Saison erstmals in der Champions League, schied allerdings in der Gruppenphase aus. Sein Vertrag bei den Franzosen läuft noch bis 2022.
Real will im Sommer die Situation neu bewerten und gegebenenfalls einen neuen Vorstoß bei Camavinga wagen. Der Marktwert des französischen Nationalspielers liegt bei 60 Millionen Euro.
+++

FC Valencia will Bayerns Roca ausleihen

13:05 Uhr: Marc Roca könnte den FC Bayern München noch im Winter auf Leihbasis verlassen. Wie der spanische Radiosender "Onda Cero" berichtet, ist der FC Valencia am 24-jährigen Mittelfeldspieler interessiert. Bislang kommt Roca in München nur auf fünf Pflichtspieleinsätze.
Roca kam im Sommer aus der zweiten spanischen Liga von Espanyol Barcelona an die Säbener Straße. Im zentralen Mittelfeld ist der ehemalige U21-Europameister allerdings unter Hansi Flick bislang nicht mehr als eine Notlösung. Sein Vertrag läuft in München noch bis 2025.
+++

Borussia Dortmund will Coulibaly aus Stuttgart holen

12:20 Uhr: Borussia Dortmund will offenbar Tanguy Coulibaly vom Ligakonkurrenten VfB Stuttgart verpflichten. Die französische Sportzeitung "France Football" vermeldet, dass die Schwarz-Gelben den 19-jährigen Offensivspieler ins Visier genommen haben.
Demnach soll Coulibaly als Alternative oder gar als Ersatz für Jadon Sancho geholt werden, sollte dieser im Sommer den Klub verlassen. Für den französischen Linksaußen wäre eine Ablöse fällig, denn sein Vertrag in Stuttgart ist noch bis 2023 datiert.
Coulibaly ist 2019 aus der Nachwuchsabteilung von PSG zu den Schwaben gewechselt und feierte in dieser Saison seinen Durchbruch bei VfB. In bislang 14 Saisoneinsätzen erzielte er zwei Tore – davon eins beim 5:1-Sieg in Dortmund.
Auch interessant: BVB nach dem Witsel-Schock: So soll sich die Lücke schließen
+++

FC Arsenal Favorit bei PSG-Star Draxler

11:45 Uhr: Julian Draxler hat bei PSG nach der Ankunft von Mauricio Pochettino keine Zukunft mehr. Wie "France Football" schreibt, ist daher ein Wechsel noch im Winter wahrscheinlich. Da der Vertrag des 27-Jährigen an der Seine im Sommer ausläuft, wäre es zudem die letzte Chance für Paris, noch eine Ablöse einzustreichen.
Favorit auf einen Draxler-Transfer soll der FC Arsenal sein. Doch auch Bayer 04 Leverkusen und Hertha BSC sollen Außenseiterchancen besitzen. Eine Rückkehr zu Ex-Klub Schalke 04 hingegen sei keine Option.
+++

RB Leipzig auf der Suche nach Upamecano-Ersatz in Straßburg

11:10: Uhr: RB Leipzig bereitet sich bereits auf den Abgang von Abwehrboss Dayot Upamecano im Sommer vor. Wie die "Sport Bild" schreibt, sollen die Sachsen an Mohamed Simakan von Racing Straßburg dran sein.
Für den 20-jährigen Verteidiger, dessen Vertrag in Straßburg noch bis 2023 läuft, ist eine Ablösesumme von knapp 20 Millionen Euro fällig. Doch auch der AC Mailand hat großes Interesse am Franzosen.
Auch interessant: United-Star vor Leverkusen-Wechsel: Bender-Nachfolger im Anflug
+++

FC Valencia baggert an Schalke-Kapitän Mascarell

10:30 Uhr: Der FC Valencia hat ein Auge auf Schalke-Kapitän Omar Mascarell geworfen. Nach Information von „Sky“ wollen die Fledermäuse noch im Januar ein Angebot für den 27-Jährigen abgeben.
Als Ablösesumme für den spanischen Mittelfeldspieler sind sieben bis zehn Millionen Euro im Gespräch. Geld, das die finanziell gebeutelten Schalker gut benötigen würden. Mascarell besitzt bei den Knappen noch einen Vertrag bis 2022.
+++

Sabitzer will RB Leipzig offenbar verlassen

09:55 Uhr: Marcel Sabitzer will offenbar RB Leipzig verlassen. Nach Information von "Sky" will der Kapitän seinen bis 2022 laufenden Vertrag nicht mehr verlängern. Sabitzer spielt seit 2015 in Leipzig.
Um einen ablösefreien Wechsel zu verhindern, überlegen die Sachen den 26-jährigen Österreicher zu verkaufen. Als Interessenten gelten der FC Arsenal und Tottenham Hotspur.
+++

FC Bayern hat angeblich Interesse an Gladbachs Neuhaus

09:15 Uhr: Florian Neuhaus könnte bald bereits für den FC Bayern München auflaufen. Wie "Sky" berichtet, möchte der 23-jährige Mittelfeldspieler von Borussia Mönchengladbach den nächsten Karriereschritt gehen und zu einem absoluten Topteam wechseln.
Gegen die Münchner erzielte der gebürtige Bayer im letzten Bundesligaspiel beim 3:2-Erfolg der Fohlen den Siegtreffer. Neuhaus soll in Gladbach eine Ausstiegsklausel über 39 Millionen Euro besitzen.
An der Säbener Straße könnte Neuhaus Corentin Tolisso ersetzen, der seit seiner Ankunft 2017 die Verantwortlichen des FCB nie vollends überzeugen konnte. Mit Neuhaus würde der deutsche Rekordmeister zudem einen weiteren deutschen Nationalspieler holen und damit die eigene Philosophie weiterverfolgen.
Neben dem FC Bayern soll allerdings auch Real Madrid den 23-Jährigen intensiv beobachten. Konkrete Gespräche soll Neuhaus allerdings bisher weder mit Real noch mit den Bayern geführt haben.
Auch interessant: Transfer-News vom Montag: Pochettino angeblich heiß auf Pogba
+++

Willkommen zum Transferticker am Dienstag

09:10 Uhr: Guten Morgen liebe Leserinnen und Leser, zum Transfer-Liveblog auf Eurosport.de. Bis heute Abend um 18:00 Uhr berichten wir topaktuell über alle wichtigen Entwicklungen auf dem Transfermarkt. Wir blicken dabei nicht nur in die Bundesliga, sondern schauen natürlich auch, was sich in den anderen europäischen Top-Ligen abspielt. Peer Kuni begleitet Euch heute durch den Tag. Viel Spaß beim Lesen!
Das könnte Dich auch interessieren: Özil befeuert Fenerbahce-Gerüchte: "Der größte Klub in der Türkei"

Zirkzee nach Frankfurt? Hütter bestätigt Interesse

Bundesliga
Alaba-Ersatz gefunden? FC Bayern verhandelt angeblich mit Upamecano
11/01/2021 AM 15:03
Bundesliga
Dank Sancho-Klausel: So will ManCity im Haaland-Poker punkten
11/01/2021 AM 12:21