Es gebe dafür "rechtlich keinen plausiblen Anknüpfungspunkt", ergänzte Schickhardt gegenüber der Münchner "AZ" und dem "Straubinger Tagblatt".
"Man sollte die Fußballer nicht an den Pranger stellen. Joshua Kimmich ist ein herausragender Sportler und so, wie man allseits hört, auch ein sehr ernsthafter Mensch", meinte Schickhardt.
"Ich halte es für völlig falsch, Fußballern diesbezüglich eine Vorbildfunktion zuzuschreiben. Damit sind sie doch völlig überfordert", sagte er weiter. Wer zu seiner Entscheidung, ob er sich impfen lasse oder nicht, "ein Vorbild benötigt, dem ist wirklich nicht mehr zu helfen. Alle Fakten liegen längst auf dem Tisch."
Champions League
Nagelsmann schlägt Alarm: Das ist Bayerns größtes Problem
24/11/2021 AM 10:30
Bei Kimmich und anderen ungeimpften Profis brachte indes Politiker Friedrich Merz, der sich um den Posten des CDU-Vorsitzenden bewirbt, ein mögliches Berufsverbot ins Spiel. “Man kann ihm sagen: Es gibt zwei Möglichkeiten. Entweder lässt du dich impfen – dann spielst du. Oder du lässt dich nicht impfen – dann spielst du nicht”, sagte er in der ZDF-Talkshow bei Markus Lanz. Dieses Land, so Merz weiter, “muss jetzt irgendwann mal konsequent sein”. Nicht Geimpften müsse man sagen: “Okay, aber dann nehmt ihr hier am öffentlichen Leben nicht mehr teil.”
Das könnte Dich ebenfalls interessieren: Zwei Bayern-Stars erhalten Impfung
(SID)

Gnabry und Musiala geimpft? Das sagt Nagelsmann

Champions League
Wolfsburg nach Pleite in Sevilla Letzter - Achtelfinale aber noch drin
23/11/2021 AM 21:57
Champions League
Nur Remis gegen Benfica: Barça muss um Achtelfinale zittern
23/11/2021 AM 21:55