Die Bayern konnten sich bei ihrem Sieg auf ihre "Bestia Negra" Thomas Müller verlassen. Der Torjäger brachte das klar überlegene Team von Trainer Julian Nagelsmann, der sein Königsklassen-Debüt für die Münchner feierte, in der 34. Minute in Führung. Es war bereits der siebte Treffer für den 32-Jährigen in sechs Spielen gegen die Katalanen - kein Spieler hat gegen sie im Europacup öfter getroffen.
Schon vor der Partie hatten spanische Medien Müller deshalb als "schwarze Bestie von Barca" bezeichnet.
Torjäger Robert Lewandowski legte einen Doppelpack (56./85.) nach.
Champions League
Elfmeter-Wahnsinn in Sevilla: Das gab es in der Champions League noch nie
14/09/2021 AM 17:57
Die Stimmen zum Champions-League-Duell zwischen dem FC Barcelona und dem FC Bayern bei "Amazon Prime":

Robert Lewandowski (FC Bayern) über ...

... das Spiel: "Nach einem solchen Spiel muss man zufrieden sein. Wir haben 3:0 im Camp Nou gewonnen. Wir haben von der ersten Minute gezeigt, dass wir gewinnen wollten. Wir hatten das Spiel unter Kontrolle, Barcelona hat unser Tor kaum gesehen. Das war eine insgesamt gute Leistung, vorne wie hinten."
... den Champions-League-Auftakt: "Es ist immer schön, die Champions-League-Hymne zu hören. Das ist ein geiles Gefühl. Hoffentlich normalisiert sich bald wieder alles und es können wieder mehr Fans ins Stadion. Das war ein perfekter Tag."
... seine Torquote: "Ich versuche immer, mein Bestes zu geben. Die Länderspielreise war sehr intensiv, wir kamen zurück und mussten direkt nach Leipzig, wir kamen zurück und mussten direkt nach Barcelona. Jetzt bleiben wir erstmal in München und wir können uns ein bisschen erholen."
... Geburtstagskind Müller: "Wir haben gestern Happy Birthday gesungen, heute hat er sich das schönste Geschenk selbst gemacht. Sein Tor fiel zu einem wichtigen Zeitpunkt, weil noch mehr an uns glauben konnten."

Thomas Müller (FC Bayern) über ...

... das Spiel: "Wir haben am Anfang einen Fehler gemacht in unserer Statik, wollten auf der rechten Seite höher stehen. Aber das haben wir in der Halbzeit dann angepasst. Mitte der ersten Halbzeit lief es besser, wir haben wenig zugelassen und hätten sicherlich ein bis zwei Tore mehr machen können. Wenn man hier gewinnt, ist das natürlich ein Signal. Gegen Barcelona treffe ich gerne. Ich habe mich in dem Raum freigemacht, dann ist die Kette von Barcelona zurückgefallen und ich dachte: 'So, jetzt schieße ich mal aufs Tor'."

Julian Nagelsmann (FC Bayern) über ...

... das Spiel: "Wir hatten am Anfang ein bisschen Probleme, Depay in der roten Zone zu verteidigen. Dann haben wir ein bisschen was angepasst und waren sehr gut im Spiel, Barcelona hatte keinen Torschuss. Mit Ball hätten wir mehr Torchancen herausspielen können, wir hatten viele Räume. Am Ende haben wir zu wenig gute Abschlüsse gehabt. In der zweiten Halbzeit haben wir aufgrund des Wetters noch mal etwas tiefer verteidigt. Lewy hat einen guten Riecher bewiesen, das zweite Tor war sensationell herausgespielt."

Joshua Kimmich (FC Bayern) über ...

... die Leistung: "Wir sind nicht leicht ins Spiel gekommen, speziell die erste Halbzeit war sehr intensiv. Je länger das Spiel ging, desto mehr haben wir die Kontrolle übernommen. Nichtsdestotrotz hätten wir das Spiel noch höher gewinnen können. Wir haben den Ball ganz ordentlich laufen gelassen, obwohl uns ein paar zu viele einfache Fehler passiert sind. Sonst hätten wir es noch einfacher gestalten können. Unterm Strich können wir zufrieden sein. Wir hatten einige Abspielfehler, die hätten wir vermeiden können. Es war sehr schwül, wir hätten uns leichter tun können. Wir haben erst zweimal souverän gewonnen, wir hatten auch in dieser Saison schon wilde Spiele dabei. Die Tendenz ist sehr gut, es wird von Spiel zu Spiel besser."

Eric Garcia (FC Barcelona) über ...

... das Ergebnis: "Ich denke, das Endergebnis ist unfair. Das erste Tor wurde von mir abgefälscht, das zweite Tor kam vom Pfosten zurück und fiel Lewandowski vor die Füße ... Ich denke nicht, dass wir so hoch hätten verlieren müssen."
... den Gegner: "Wir haben den Ball im Mittelfeld zu wenig gehalten. Am Ende des Tages haben wir gegen Bayern gespielt- sie haben die vielleicht beste Mannschaft Europas. Wir wussten, dass es richtig schwer wird."
Das könnte Dich auch interessieren: "Nicht gut genug für Elite": Ex-Weltstar zerlegt Werner
(mit SID)

Tuchel: Champions-Legaue-Titel mein größter Erfolg? Ja, aber....

Champions League
Unfreiwilliger Volltreffer: Ronaldo schießt vor Anpfiff Ordnerin ab
14/09/2021 AM 17:37
Bundesliga
Vorwürfe aus München: Das sagt Reus zur Salihamidzic-Attacke
14/09/2021 AM 16:23