Am Donnerstag wurden in der UEFA Europa League die Tickets für das Viertelfinale vergeben.
Einzig RB Leipzig stand bereits im Vorfeld als erster Viertelfinalist fest, da Spartak Moskau, der Achtelfinal-Gegner der Sachsen, wie alle russischen Klubs aufgrund der Invasion Russlands in die Ukraine von der UEFA ausgeschlossen wurde. Die Mannschaft von Trainer Domenico Tedesco hatte damit im Achtelfinale ein Freilos.
Neben RB Leipzig schafften Bundesliga-Konkurrent Eintracht Frankfurt, Atalanta Bergamo, Sporting Braga, BVB-Bezwinger Glasgow Rangers, Olympique Lyon, West Ham United und der FC Barcelona den Sprung in die Runde der letzten Acht.
Champions League
Kein Recht sich zu beschweren: UEFA-Boss rügt Klopp und Guardiola
VOR 19 STUNDEN
Während Eintracht Frankfurt beim 2:1-Rückspielsieg nach Verlängerung gegen Betis Sevilla (Hinspiel 2:1) eine regelrechte Nervenschlacht überstehen musste, um den Viertelfinal-Einzug unter Dach und Fach zu bringen, unterlag Bayer Leverkusen im Achtelfinal-Rückspiel zu Hause gegen Atalanta Bergamo 0:1 (Hinspiel 2:3) und musste damit die Segel streichen.
Die Auslosungen des Viertel- und Halbfinals der Europa League finden am Freitag, 18. März, in Nyon (Schweiz) statt. Ab 13:15 Uhr entscheidet sich, auf wen die beiden deutschen Vertreter aus Leipzig und Frankfurt in der nächsten Runde treffen. Die Partien werden am 7. und 14. April ausgetragen. In den Halbfinalspielen am 28. April und am 5. Mai werden dann die beiden Mannschaften ermittelt, die das Endspiel am 18. Mai im Estadio Ramón Sánchez Pizjuán in Sevilla bestreiten werden.
Hier gibt es alle Informationen zum Viertelfinale der Europa League.

Die Viertelfinalisten im Überblick:

  • RB Leipzig (Deutschland)
  • Eintracht Frankfurt (Deutschland)
  • Atalanta Bergamo (Italien)
  • Sporting Braga (Portugal)
  • Glasgow Rangers (Schottland)
  • FC Barcelona (Spanien)
  • Olympique Lyon (Frankreich)
  • West Ham United (England)

Die Termine im Überlick:

SpielrundeDatum
Viertelfinal-Hinspiele7. April
Viertelfinal-Rückspiele14. April
Halbfinal-Hinspiele28. April
Halbfinal-Rückspiele5. Mai
Finale18. Mai

Europa League: Auslosung Viertelfinale und Halbfinale live im TV

Die Auslosung des Viertelfinals der Europa League am Freitag, 18. März, wird ab 13:15 Uhr live im TV bei Sky Sport News HD übertragen. Sky bietet zusätzlich einen Livestream bei SkyGo an. Auch RTL überträgt die Partie im Livestream bei RTL+ (ehemals TVNow). Eurosport.de berichtet im Liveticker von der Europa-League-Ausloung in Nyon.

Europa League: Das Viertelfinale live im TV und im Livestream

Die Viertelfinal-Hinspiele finden am Donnerstag, 7. April, statt. Die Halbfinalisten der Europa League werden dann eine Woche später in den Rückspielen am Donnerstag, 14. April, ermittelt. Die Spiele werden im TV bei RTL und via Livestream bei RTL+ (ehemals TVNow) im Internet übertragen.

Europa League: Das Viertelfinale im Liveticker

Alle Viertelfinal-Partien könnt Ihr bei uns live im Ticker verfolgen. Eurosport.de bietet einen Liveticker zu allen verbleibenden Spielen der UEFA Europa League an. Hier erhaltet Ihr alle Informationen zu den Viertelfinalpartien.

Europa League: Frankfurt zittert sich ins Viertelfinale

Eintracht Frankfurt ist ins Viertelfinale der Europa League eingezogen. Nach dem 2:1 im Hinspiel bei Betis Sevilla genügte der Mannschaft von Trainer Oliver Glasner im Achtelfinal-Rückspiel gegen die Andalusier ein 1:1 nach Verlängerung im eigenen Stadion. Nach 90 Minuten hatte Betis 1:0 geführt. Nach der Gästeführung durch Borja Iglesias (90.) köpfte Martin Hinteregger (120.+1) die Eintracht weiter. | Zum Spielbericht

Europa League: Aubameyang schießt Barça ins Viertelfinale

Der FC Barcelona hat dank eines Comeback-Siegs bei Galatasaray Istanbul das Viertelfinale der Europa League erreicht. Nach einem torlosen Remis im Hinspiel siegten die Katalanen im Rückspiel 2:1 (1:1). Marcão Teixeira hatte die Hausherren in der 28. Minute in Führung gebracht, doch Pedri (37.) und Neuzugang Pierre-Emerick Aubameyang (50.) drehten die Partie zugunsten der Blaugrana. | Zum Spielbericht‎

Europa League: Leverkusen scheitert an Bergamo

Bayer Leverkusen scheitert im Achtelfinale der Europa League. Nach der 2:3-Niederlage im Hinspiel verliert die Mannschaft von Trainer Gerardo Seroane das Rückspiel gegen Atalanta Bergamo 0:1 (0:0). Der Franzose Moussa Diaby lässt in der ersten und der zweiten Halbzeit jeweils eine dicke Torchance liegen. Das Siegtor für die Italiener erzielt Jeremie Boga in der Nachspielzeit (90.+1). | Zum Spielbericht
Das könnte Dich auch interessieren: Teams, Auslosung, Termine: Alle Infos zum Viertelfinale

Allegris kurioses Fazit nach Juve-Blamage: "Eines unserer besten Spiele"

Bundesliga
Neue Bundesliga-Strahlkraft durch Transfers: Watzke glaubt an "Boom"
VOR EINEM TAG
Bundesliga
Lewandowski-Insider verrät: "Ihn hält in München niemand mehr"
GESTERN AM 08:42