"Doppel-K.o. vor dem Clasico", titelte die katalanische Sportzeitung "Mundo Deportivo". Real-Trainer Zinedine Zidane war bedient. "Dafür gibt es keine Erklärung und keine Entschuldigung", sagte er über den unerwarteten Ausrutscher. Cadiz, das erstmals seit 14 Jahren wieder in der Primera Division spielt, hätte auch "zwei, drei Tore" erzielen können - und zwar allein in der ersten Hälfte. Anthony Lozano (16.) schoss das Tor des Tages.

Mit zehn Zählern aus sechs Spielen ist Cadiz punktgleich mit dem Meister, der aber eine Partie in der Hinterhand hat. Zu allem Überfluss verlor Madrid noch Kapitän Sergio Ramos, der sich am linken Knie verletzte und für den Auftakt in der Champions League am Mittwoch gegen Schachtjor Donezk fraglich ist.

Premier League
Trotz zweimaliger Führung: Liverpool patzt im Derby gegen Everton
17/10/2020 AM 22:39

Atlético glückt Generalprobe für Bayern-Duell

Barça (sieben Punkte), das wohl zum letzten Mal auf Nationalkeeper Marc-Andre ter Stegen (Knie-OP) verzichten musste, hätte mit einem Sieg die Tabellenspitze von Real übernommen. Doch Getafe kam durch Jaime Mata (56.) per Foulelfmeter zum ersten Erfolg gegen die Katalanen nach 15 Ligaspielen seit 2011.

Atlético Madrid stimmte sich mit einem 2:0 (1:0) bei Celta Vigo auf den Champions-League-Auftakt bei Titelverteidiger Bayern München am Mittwoch (21:00 Uhr im Liveticker bei Eurosport.de) ein. Luis Suárez (6.) und Yannick Carrasco (90.+5) trafen, Diego Costa musste verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Er dürfte in München fehlen.

(SID)

Das könnte Dich ebenfalls interessieren: Drei Dinge, die auffielen: Hernández markiert sein Revier

Klopp sauer: "In der Kabine standen Leute um einen Laptop"

Premier League
Sterling sei Dank: Manchester City feiert zweiten Saisonsieg
17/10/2020 AM 20:06
La Liga
Fragiles Barça: Wenn selbst Messi zum Problem wird
VOR 6 STUNDEN