Ramos erklärte im Interview mit dem spanischen Internet-Star Ibai Llanos: "Mir würde es natürlich gefallen, wenn beide kämen, aber wer momentan einfacher zu haben ist, ist Haaland" und fügte hinzu: "Bei Mbappé sind die finanziellen Umstände komplizierter."
Mit dem BVB-Shootingstar wäre es zudem "einfacher" eine Einigung zu erzielen, so der Real-Star.
Haaland führte Borussia Dortmund erst vor einigen Tagen erstmals nach vier Jahren wieder ins Viertelfinale der Champions League. Beim 2:2 im Achtelfinal-Rückspiel gegen den FC Sevilla schoss der Youngster ein Doppelpack. Damit erzielte der 20-Jährige in 29 Saisonspielen bereits 31 Tore, dazu kommen acht Assists.
Europa League
Ödegaard trifft für Arsenal: Englische Top-Klubs auf Viertelfinalkurs
11/03/2021 AM 22:47
Kein Wunder, dass mehrere europäische Topklubs um die Dienste des Norwegers buhlen, auch Real Madrid wird Interesse nachgesagt. Der BVB will den Angreifer hingegen, der in Dortmund noch einen Vertrag bis 2024 besitzt, auch über den Sommer hinaus halten.
"Sky" berichtete zuletzt, dass Haaland die Bundesliga bei einem Abschied aus Dortmund verlassen und stattdessen nach England oder Spanien wechseln wolle. Laut der spanischen Sportzeitung "AS", beschäftigt sich besonders Real mit einem Transfer von Haaland. Da sich die Bemühungen um Mbappé bisher schwierig darstellen, wollen die Königlichen demnach den BVB-Stürmer unbedingt zu sich lotsen. Dafür habe Real auch schon ein finanzielles Paket geschnürt.
Ebenfalls offen ist die Zukunft von Sergio Ramos. Der Vertrag des Abwehrspielers, der seit 2005 bei den Königlichen spielt, läuft im Sommer aus. Wie es dann für den spanischen Nationalspieler weitergeht und ob er dann zusammen mit Haaland für Real auflaufen wird, bleibt abzuwarten.
Das könnte dich auch interessieren: Bye Bye Bayern: Ära Boateng vor dem Ende

Messi als Trumpfkarte: Barça buhlt um Agüero

Europa League
In der Nachspielzeit: Milan schockt ManUtd im Old Trafford
11/03/2021 AM 19:51
U21-EM
BVB-Juwel Moukoko darf von U21-EM träumen
11/03/2021 AM 13:54