"Wir müssen einfach eine Übereinkunft zwischen ihren Wünschen, Forderungen und unseren Erwartungen sowie Bedingungen finden", meinte Leondardo, der jedoch klarstellte: "Wir werden nicht betteln: 'Bitte bleibt.'"
Er sei ohnehin davon überzeugt, dass "diejenigen, die wirklich bleiben möchten, das tun werden". "Wir sprechen regelmäßig und ich habe in beiden Fällen ein gutes Gefühl", sagte der PSG-Verantwortliche.
Angesichts der hohen Gehälter der beiden Superstars könnten sich andere Vereine diese wohl ohnehin nicht leisten. "Sollte PSG nicht in der Lage sein, diese zwei Stars zu halten, welcher Verein sollte die finanziellen Möglichkeiten haben, das Gehalt der beiden zu bezahlen. Ich denke, es gibt keinen Klub", erklärte Leonardo.
Ligue 1
PSG-Sportdirektor Leonardo erklärt Tuchel-Aus
19/01/2021 AM 15:32
In dem Interview äußerte sich der 51-Jährige auch zu den Gerüchten um einen Wechsel von Lionel Messi nach Paris. Leonardo ist sich dabei sicher: "Großartige Spieler wie Messi werden bei PSG immer auf der Liste zukünftiger Transfers stehen. Aber jetzt ist nicht die Zeit darüber zu reden oder zu träumen."
Bis zum Anfang des Sommertransferfensters könne noch viel passieren. "Vier Monate sind in der Fußball-Welt eine Ewigkeit, besonders in der jetzigen Situation. Es wird die Zeit kommen, darüber zu reden", so der Sportdirektor der Franzosen.
Vor allem bei Mbappé war zuletzt über einen Wechsel spekuliert worden. Der Vertrag des 22-Jährigen läuft 2022 aus. Angeblich würde Mbappé gerne irgendwann in seiner Karriere im Trikot von Real Madrid auflaufen.
Das könnte Dich auch interessieren: Flick hakt Alaba ab und fordert Ersatz

Flick über Alaba-Gerüchte: "Die Hoffnung stirbt zuletzt"

Bundesliga
Flick zählt Costa an: "Im Training 100 Prozent abrufen"
19/01/2021 AM 13:51
Süper Lig
Wenger schwärmt von Özil: "Wird bald in Bestform sein"
19/01/2021 AM 12:12