Weiter erklärte der Juve-Verantwortliche: "Wir haben ein laufendes Projekt seit Beginn der letzten Saison und ein einziges Spiel wird unsere Ansichten oder unsere Strategie nicht ändern."
Man werde daher das Projekt fortsetzen. "Wir sind glücklich mit dem, was wir getan haben. Wir werden daran arbeiten, es zu verbessern", meinte Paratici.
Auch Juve-Coach Andrea Pirlo hatte nach der bitteren 0:1-Niederlage gegen Aufsteiger Benevento nur lobende Worte für seinen Superstar. "Er hat in dieser Saison viele Tore erzielt, deshalb gibt es an ihm nichts zu zweifeln. Lassen Sie uns zuerst diese Saison zu Ende spielen", sagte der ehemalige Profi.
Bundesliga
BVB-Star Haaland ehrlich nach Trikot-Wurf: "Ich war angepisst"
22/03/2021 AM 11:03
Ronaldo habe schließlich "noch ein Jahr Restvertragslaufzeit und wir sind froh, dass er weiter für uns spielen kann".

Transfer zu Real Madrid offenbar vom Tisch

Zuletzt waren Gerüchte aufgekommen, wonach Juve den 36-Jährigen ziehen lassen würde, sollte Ronaldo den Verein verlassen wollen. Auch über eine Rückkehr zu Real Madrid wurde bereits spekuliert. Sogar Real-Coach Zinédine Zidane äußerte sich dabei zu einem Comeback des Portugiesen.
Zuletzt hieß es jedoch, die Königlichen hätten trotz der gemeinsamen Vergangenheit kein großes Interesse an einer Verpflichtung des Ü30-Spielers. Auch das hohe Gehalt Ronaldos wolle Real nicht zahlen. Ein Transfer sei daher keine Option.
Nach den neuesten Aussagen der Juve-Verantwortlichen dürfte ein Wechsel zumindest im kommenden Sommer unwahrscheinlich sein.
Das könnte Dich auch interessieren: Ronaldo ein "Prediger in der Wüste": Medien zerpflücken Juventus

Mbappé führt PSG zum Sieg im Topspiel gegen Lyon - die Highlights

Bundesliga
Bundesliga-Hammer bahnt sich an: Xabi Alonso soll Gladbach-Trainer werden
22/03/2021 AM 10:09
Ligue 1
Mbappé-Gala im Topspiel: PSG zurück an der Tabellenspitze
21/03/2021 AM 22:32